Feuchtigkeitsspendende Haarmasken gegen Spliss

4 August, 2016
Die Mischung aus Ei und Honig ist perfekt, um chemiegeschädigtes, sprödes und krauses Haar zu pflegen. Sie spendet Feuchtigkeit und sorgt für einen natürlichen Glanz.

Die regelmäßige Verwendung von Föhn und Glätteisen strapaziert und schwächt das Haar allmählich, bis es spröde und kraftlos wird. Ungesundes Haar ist nicht nur unschön, sondern auch schwer zu bändigen, da es unter anderem splissig wird. Wir empfehlen dir heute pflegende Haarmasken, um das Problem zu lösen. 

Warum entsteht Spliss?

Wie schon erwähnt, kann Spliss durch die Verwendung von Hitzebehandlungen verursacht werden. Sonnenexposition, Meereswasser, Schwimmbad, Färbemittel, zu heißes Wasser oder aggressive Behandlungen können ebenfalls dazu führen und das Haar spröde erscheinen lassen.

Viele glauben, dass die einzige Lösung das Schneiden ist. Jedoch kannst du mit intensiven hausgemachten und natürlichen Behandlungen erstaunliche Resultate erzielen. Die Zutaten für diese Haarmasken sind einfach erhältlich und sehr wirksam.

Bevor du aber eine Behandlung beginnst, solltest du allerdings den Ursachen auf die Spur gehen. Überstrapaziertes Haar ist oft kraftlos, trocken und bricht leicht, es ist glanzlos und die Spitzen sind gespalten. In diesem Fall ist die äußere Haarstruktur geschädigt, deshalb sieht das Haar ungesund aus.

Wenn wir ein Haar durch ein Mikroskop sehen, ist eine externe Schutzschicht zu erkennen. Ein geschädigtes Haar scheint jedoch wie elektrisiert und kann nicht repariert werden.

Indem du die Durchblutung der Kopfhaut stimulierst, kannst due Schadstoffe, welche die Haarfollikel blockieren, beseitigen.

Dies erleichtert auch das Wachstum von gesundem Haar. Massiere deine Kopfhaut jeden Tag fünf Minuten. Du kannst dafür die Zeit abends vor dem Fernseher nutzen. Wenn du möchtest, kannst du einige Tropfen Olivenöl auftragen und danach abspülen.

Haarmasken gegen sprödes Haar

Entdecke auch: Die Vorteile von Honig für dein Haar

Natürliche Haarmasken gegen strapaziertes Haar

Olivenöl und Rosmarin

Wenn wir die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften des Olivenöls mit den Antioxidantien des Rosmarins kombinieren, erhalten wir eine hervorragende Mischung für strapaziertes und sprödes Haar.

  • Das Rezept ist sehr einfach. Erwärme 1/4 Tasse Olivenöl. Sobald es lauwarm ist in eine Glasflasche abfüllen und 5 Tropfen Rosmarinöl beifügen.
  • Gut vermischen und einige Tropfen auf das Haar einmassieren.
  • Eine Plastikhaube aufsetzen und 20 Minuten einwirken lassen.
  • Danach wie gewohnt mit deinem herkömmlichen Shampoo waschen und Conditioner auftragen.

Das Haar einmal in der Woche mit dieser Mischung behandeln. Du kannst sie einen Monat lang an einem dunklen Ort aufbewahren. Wärme sie vor der Verwendung leicht auf.

Ei und Honig

Beide Zutaten können geschädigtes Haar wieder herstellen. Diese Zusammensetzung ist ideal für strapaziertes, chemiegeschädigtes trockenes und krauses Haar mit Spliss.

  • Je nach Haarlänge brauchst du ein bis zwei Eier. Vermische sie mit 3 EL Honig und trage die Behandlung auf dein Haar auf.
  • Eine Plastikhaube aufsetzen und 30 Minuten einwirken lassen.
  • Danach wie gewohnt mit herkömmlichem Shampoo waschen und Conditioner verwenden.

Wenn du deinem Haar zusätzlich Feuchtigkeit spenden möchtest (was sehr ratsam ist), kannst du je 1 EL Kokosöl und 1 EL Mandelöl hinzufügen.

Haarmaske mit Ei gegen sprödes Haar

Noch ein paar interessante Tipps: 5 Masken mit Ei für schöne Haut

Obst und Joghurt

Obst hat sehr vorteilhafte Eigenschaften, die auch für gepflegtes Haar genutzt werden können.

  • Im Mixbecher 1/2 Banane, etwas Melone, 1/2 Avocado und 3 EL Naturjoghurt gut verarbeiten.
  • Wenn dein Haar stark geschädigt ist, 1 Vitamin-E-Kapsel hinzugeben.
  • Die homogene Mischung auf das Haar auftragen und mit einer Plastikhaube bedecken.
  • 30 Minuten wirken lassen und danach wie gewohnt waschen.

Mayonnaise, Olivenöl und Ei

  • Das Ei verquirlen und 1 EL Olivenöl und 2 EL Mayonnaise hinzugeben.
  • Gut vermischen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  • Auftragen, eine Haube aufsetzen und ca. 20 Minuten wirken lassen.
  • Abschließend mit reichlich Wasser ausspülen und das Haar mit Shampoo waschen, Dann Conditioner auftragen.

Tomaten

  • Nach der gewöhnlichen Haarwäsche, den Saft von 2 Tomaten auspressen und das Haar damit einreiben. 15 Minuten einwirken lassen und ausspülen.
  • Du kannst dem Shampoo auch Tomatenstücke oder das Fruchtfleisch beigeben.

Aloe vera, Avocado und Glycerin

  • Diese Kombination ist sehr effektiv bei strapaziertem und sprödem Haar. Du benötigst 3 EL Aloe-Gel, 3 EL Glycerin und 2 EL Avocadoöl (oder 1 EL Fruchtfleisch).
  • Alles in eine saubere Flasche geben und gut vermischen.
  • Eine kleine Portion mit der Hand sanft auf das Haar auftragen, konzentriere dich vor allem auf die Spitzen.
  • Mit einem Handtuch oder einer Duschhaube bedecken und 30 Minuten einwirken lassen.
  • Danach das Haar mit deinen herkömmlichen Produkten waschen und spülen. Alle 3 Tage wiederholen.

All diese Haarmasken pflegen deine Haare sehr intensiv. Wähle selbst, welche dir am besten gefällt.