Medikamente

Medikamente sind in der Gesundheitspflege nicht wegzudenken. Doch es ist wichtig, ihre Wirkungsweise und heilenden oder vorsorgenden Eigenschaften zu kennen. Auch Kenntnisse über Nebenwirkungen sind grundlegend. Erfahre in dieser Kategorie mehr zu diesem Thema, das viele von uns direkt täglich betrifft.

Dobutamin: Anwendung und Wirkung

Dobutamin ist ein synthetisches Katecholamin mit positiv inotroper Wirkung auf den Herzmuskel, das in der Behandlung einer akuten Herzinsuffizienz oder eines kariogenen Schocks intravenös verabreicht wird. Auch wenn Dobutamin eine ähnliche Struktur wie Dopamin und andere Katecholamine aufweist, ist dieses Arzneimittel eine synthetisch analoge…

Etoricoxib, ein entzüdnungshemmendes Medikament

Etoricoxib ist ein Schmerzmittel der Klasse der COX-2-Hemmer und gehört zu den nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR), welche in den Prostaglandinstoffwechsel eingreifen, indem sie Cyclooxygenasen hemmen. Dieses entzündungshemmende und schmerzlindernde Arzneimittel wird in Tablettenform oral verabreicht. Erfahre heute mehr über dieses sehr häufig…

Verapamil: Verwendung und Nebenwirkungen

Das Arzneimittel Verapamil kann oral oder intravenös verabreicht werden, was vom Patienten und von der jeweiligen Erkrankung abhängt. Meist kommt dieses Medikament bei Angina Pectoris, Bluthochdruck und Arrhythmien zum Einsatz. Es handelt sich um einen Arzneistoff aus der Gruppe der Calciumantagonisten, das gefäßerweiternd…

Wissenswertes über das Hormon Vasopressin

Vasopressin ist auch bekannt als antidiuretisches Hormon oder ADH. Es wird im Gehirn, genauer gesagt im Hypothalamus, gebildet und von dort dann über die Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) ausgeschüttet. Schließlich gelangt es so ins Blut. Als „antidiuretisches“ Hormon bewirkt es die Bewahrung…

Methylphenidat: Wirkung und Anwendungsgebiete

Methylphenidat ist ein Arzneimittel, das sehr oft bei einem Aufmerksamkeitsdefizit mit Hyperaktivität verschrieben wird. Außerdem kommt es zur Behandlung einer orthostatischen Dysregulation und bei Narkolepsie zur Anwendung. Manchmal wird es auch bei anhaltender Erschöpfung und Depression ärztlich verschrieben, wenn andere Behandlungen…

Norfloxacin: Anwendungen und Nebenwirkungen

Norfloxacin ist ein Antibiotikum, das zur Gruppe der Chinolone gehört. Es hat eine breitbandige bakterizide Wirkung gegen grampositive und gramnegative aerobe pathogene Mikroorganismen. Dieses Antibiotikum hemmt die bakterielle Synthese von Desoxyribonukleinsäure. Aufgrund seiner starken bakteriziden Wirkung kommt es gegen Mikroorganismen…

Minoxidil gegen Haarausfall

Minoxidil ist ein Medikament, das man verwendet, um das Haarwachstum zu stimulieren und den Haarausfall zu stoppen. Zunächst war Minoxidil ein orales Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck. Denn es hat gefäßerweiternde Wirkung. Dabei kam es bei einigen der mit diesem…

Sertralin – ein antidepressiver Wirkstoff

Sertralin ist ein Wirkstoff, der zur Gruppe der Antidepressiva gehört. Daher wird er überwiegend zur Behandlung von Depressionen eingesetzt. Er wird den selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern zugeordnet. Im Allgemeinen sind die Art und Häufigkeit von Nebenwirkungen, die durch Sertralin ausgelöst werden, bei…

Salicylsäure: Gut für Hautprobleme

Die Salicylsäure ist ein chemischer Stoff mit haut- und hornhautauflösenden sowie antimikrobiellen Eigenschaften. Man setzt Salicylsäure häufig in Bereichen wie der Dermatologie ein. Denn sie ist unter anderem in der Lage, die Abschuppung der Haut zu fördern. Darüber hinaus kann…

Novalgin: Wozu dient es?

Novalgin ist ein Medikament, das aus Metamizol oder Dipyron besteht. Es gehört zur Gruppe der Pyrazolone und hat eine schmerzstillende und fiebersenkende Wirkung. Novalgin hat aber auch entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften, wenn auch mit geringerer Wirkung. Nachfolgend erfährst du mehr…

Oxymetazolin für die Augen: Wann wird es angewandt?

Oxymetazolin ist ein Medikament, das zur Linderung von geröteten Augen zum Einsatz kommt. Diese können beispielsweise durch leichte Reizungen wie Allergien oder Augenermüdung hervorgerufen werden. Jedoch hat der Arzneistoff auch Nebeneffekte, die es zu beachten gilt. Erwachsene und Kinder über…

Rifampicin: Dosis und Hinweise

Rifampicin ist ein Antibiotikum aus der Familie der Rifamycine. Es handelt sich um ein halbsynthetisches Produkt, das insbesondere in der Behandlung von Tuberkulose zur Verwendung kommt. Allerdings sollte es nicht als alleinige Therapie zum Einsatz kommen, denn damit könnte sich eine Bakterienresistenz entwickeln.…

Mit Disulfiram gegen Alkoholabhängigkeit

Der Wirkstoff Disulfiram gehört zur Gruppe der Entwöhnungsmittel. Er kann zur unterstützenden Behandlung bei Alkoholabhängigkeit eingesetzt werden. Dabei löst dieses Arzneimittel eine extrem unangenehme Unverträglichkeitsreaktion aus, wenn die Patienten trotz der angestrebten Abstinenz Alkohol zu sich nehmen. Diese Reaktion bezeichnet…

Amlodipin: Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen

Amlodipin ist ein Arzneistoff, der in der Behandlung von erhöhtem Blutdruck und Angina pectoris eingesetzt wird. Dieses Medikament kann alleine oder in Kombination mit anderen Substanzen eingenommen werden. Erfahre heute mehr über die Wirkungsweise, Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen. Wissenswertes über den Blutdruck…

Antibiotika bei Harnwegsentzündungen

Harnwegsinfektionen treten sehr häufig auf, insbesondere bei Frauen, die wegen ihrer Anatomie dafür anfälliger sind. Schätzungsweise leidet mindestens eine von fünf Frauen irgendwann im Leben daran. Meist kommen Antibiotika bei Harnwegsentzündungen zum Einsatz und genau darum geht es in unserem heutigen…

Tramadol: Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen

Tramadol ist ein Arzneimittel, das Schmerzen lindert. Es wirkt auf spezifische Nervenzellen des Rückenmarks und des Gehirns. Wir werden uns den Aktionsmechanismus dieses Medikaments im Laufe des Artikels genauer anschauen. Tramadol ist ein sehr effektives Analgetikum, das häufig nach einer Operation zur…

Konjugierte Linolsäuren (CLA) und ihre Wirkung

Konjugierte Linolsäuren sind eine modifizierte Form von Linolsäuren, die verschiedene gesundheitliche Vorteile aufweist. Dazu zählt besipielsweise die Regulierung des Appetits. Diesen Linolsäuren werden jedoch auch viele Wirkungen nachgesagt, die noch nicht gänzlich nachgewiesen werden konnten. Da die Sicherheit des Konsumenten an…

Risiken der Selbstmedikation

In Apotheken, Reformhäusern und auch im Internet gibt es eine Vielzahl an frei verkäuflichen Medikamenten, die eine Selbstmedikation sehr einfach machen. Wir sprechen von einer Behandlung, die der Patient selbst für sich bestimmt, ohne von einem Arzt oder einem anderen ausgebildeten…

Donepezil: Wirkung und Gegenanzeigen

Donepezil kommt zur symptomatischen Behandlung leichter bis mittelschwerer Formen von Alzheimer-Demenz zum Einsatz. Allerdings konnte dieses Medikament bis jetzt keine Verbesserung des Verhaltens zeigen und auch die funktionellen Fähigkeiten sowie die Lebensqualität der Patienten nicht verbessern. Auch das Fortschreiten dieser…