Behandlung mit Tomate gegen fettige Haut

Die Behandlung mit Tomate kann ein gutes Hilfsmittel gegen Akne und übermäßige Ölproduktion sein. Wie wird sie angewendet? Was ist zu beachten? In unserem heutigen Artikel gehen wir ausführlich darauf ein.
Behandlung mit Tomate gegen fettige Haut

Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2021

Mit dieser einfachen Tomatenbehandlung wird deine Haut straff und geschmeidig. Darüber hinaus kann Tomate bei Unreinheiten und Pickeln helfen. Obwohl alle Hautprobleme grundsätzlich von einem Dermatologen behandelt werden sollten, können Tomaten als ergänzende Behandlung nützlich sein.

Sowohl fettige Haut als auch Akne können aufgrund hormoneller Ungleichgewichte, bestimmter Medikamente, Stress und vieler anderer Faktoren auftreten. Wie eine Veröffentlichung im Canadian Medical Association Journal hervorhebt, ist die Wahl der richtigen Therapie deshalb nicht immer ganz einfach.

Daher gibt es heute zahlreiche topische Produkte und systemische Therapien, die ein besseres Erscheinungsbild der Haut fördern können. Diese sollten jedoch von einem Fachmann und unter Berücksichtigung der Ursache der Akne und des Hauttyps verordnet werden. Wie sinnvoll ist es dann, wenn du eine Behandlung mit Tomate zuhause durchführst?

Vorzüge der Tomate für die Haut

Die Anwendung von Tomaten als Hautbehandlung kommt hauptsächlich aus der Populärkultur. Obwohl einige Studien durchgeführt wurden, um die Wirkungen von Tomaten auf der Haut zu untersuchen, sind die Belege für die Wirksamkeit begrenzt. In der Tat gibt es keine Forschung, die die Effektivität der Tomate bei Problemen wie Akne belegt.

Aufgrund ihres hohen Gehalts an Wasser und Antioxidantien scheint die Tomate jedoch eine gute Option zu sein, um eine übermäßige Ölproduktion zu regulieren und das Verstopfen der Poren zu verhindern. Auf diese Weise kannst du das Auftreten von Pickeln und Mitessern reduzieren.

Wie aus in Scientific Reports veröffentlichten Forschungsergebnissen hervorgeht, könnte der Lycopingehalt von Tomaten ebenfalls dazu beitragen, die Auswirkungen von oxidativem Stress und UV-Strahlen zu mildern. Daher könnte die kontinuierlich durchgeführte Behandlung der Haut mit Tomaten auch dazu beitragen, das Risiko einer vorzeitigen Hautalterung zu verringern.

Tomatenbehandlung zur Reinigung der Poren

Vergrößerte Poren können mehrere Ursachen haben. Obwohl sie als solche nicht “versiegelt” werden können, kannst du ihr Erscheinungsbild dennoch optimieren, wenn du deine Haut richtig reinigst. In diesem Fall empfehlen wir zusätzlich zu deinen üblichen Pflegeprodukten die Anwendung einer Tomatenmaske. 

Tomate - Pinsel und Kochlöffel
Tomaten können die Poren nicht verschließen. Aufgrund ihres Wasser- und Antioxidantiengehalts trägt sie jedoch dazu bei, das Erscheinungsbild der vergrößerten Poren zu verbessern.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Tomatenmark (16 g)
  • 2 Teelöffel Honig (10 g)
  • 1 Wattepad

Zubereitung und Anwendung

  • Vermische alle Zutaten miteinander und trage diese Mischung dann mit etwas Watte kreisförmig auf deine Gesichtshaut auf.
  • 15 Minuten einwirken lassen und danach mit kühlem Wasser abwaschen. Führe diese Behandlung dann jeden Morgen durch.

Tomate zur Behandlung von Akne

Akne ist eine Krankheit mit mehreren Ursachen. Um eine wirksame Behandlung zu finden, ist daher eine dermatologische Beratung unerlässlich. Natürlich kannst du als Ergänzung der herkömmlichen Behandlung einige traditionelle natürliche Heilmittel ausprobieren. Wie wir bereits erwähnt haben, scheint die Tomate aufgrund ihrer Eigenschaften eine gute Option zu sein.

Zutaten

  • 1 halbierte Tomate

Zubereitung und Anwendung

  • Massiere die entzündete Haut sanft und in kreisenden Bewegungen mit der halbierten Tomate und lasse anschließend alles für 10 bis 15 Minuten einwirken.
  • Danach mit kühlem Wasser abspülen.

Hinweis: Nach dieser Behandlung musst du unbedingt ein Sonnenschutzmittel auf dein Gesicht auftragen

Tomate gegen fettige Haut

Die Überproduktion von Öl kann auf eine hormonelle Störung, genetische oder umweltbedingte Faktoren zurückzuführen sein. Obwohl die Anwendung einer Tomatenmaske nicht zur Heilung dieses Zustands beiträgt, kann dies ein gutes Hilfsmittel sein, um deiner Haut zumindest vorübergehend ein frischeres Aussehen zu verleihen.

Tomate - Nahaufnahme fettige Haut
Fettige Haut sollte vom Dermatologen behandelt werden. Eine Maske mit Tomate kann jedoch vorübergehend das fettige Erscheinungsbild verbessern.

Lies auch diesen Artikel: Akne natürlich behandeln: 5 Tipps

Zutaten

  • 1 Esslöffel Tomatenmark (16 g)
  • 10 Gurkenscheiben (50 g)

Zubereitung und Anwendung

  • Schäle die Tomate und die Gurke. Schneide die Gurke in Scheiben und püriere sie zusammen mit der Tomate mit einem Stabmixer.
  • Trage die Mischung dann mit einem Wattepad auf die Haut auf. Achte darauf, dass alle Stellen gut bedeckt sind.
  • 20 Minuten einwirken lassen und danach mit kaltem Wasser abwaschen.
  • Du kannst diese Behandlung drei Mal pro Woche wiederholen.

Wenn du Hautreizungen bekommst, solltest du die Behandlung umgehend abbrechen

Da es für die Anwendung von Tomate auf der Haut noch keine ausreichenden und soliden Belege gibt, solltest du sie – wie bei jedem anderen Produkt auch – mit Vorsicht verwenden. Daher empfiehlt es sich, vor dem vollständigen Auftragen einen Test auf einem kleinen Hautbereich durchzuführen.

Wenn du eine unangenehme Reaktion bemerkst, solltest du die Behandlung auf jeden Fall beenden. Dennoch lässt sich festhalten, dass Tomate für die meisten Menschen eine sichere Zutat ist, die regelmäßig verwendet werden kann.

Es könnte dich interessieren ...
Wie wirken sich Verhütungsmittel auf die Haut aus?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Wie wirken sich Verhütungsmittel auf die Haut aus?

Verhütungsmittel können positive und negative Auswirkungen auf die Haut haben. Sie werden bei Hautkrankheiten wie Akne eingesetzt.



  • Kraft J, Freiman A. Management of acne. CMAJ. 2011;183(7):E430–E435. doi:10.1503/cmaj.090374
  • Emma, E. (2007). Acné y Estrés. Dermatol Perú. https://doi.org/10.1002/pri.1589
  • Groten K, Marini A, Grether-Beck S, et al. Tomato Phytonutrients Balance UV Response: Results from a Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Study. Skin Pharmacol Physiol. 2019;32(2):101–108. doi:10.1159/000497104
  • Cooperstone JL, Tober KL, Riedl KM, et al. Tomatoes protect against development of UV-induced keratinocyte carcinoma via metabolomic alterations. Sci Rep. 2017;7(1):5106. Published 2017 Jul 11. doi:10.1038/s41598-017-05568-7