Warum kommt es während der Menstruation oft zu Akne?

8 September, 2019
Wenn Akne durch die Menstruation ausgelöst wird, wird sie vom Arzt oft mit der Verhütungspille oder anderen Medikamente behandelt. 

Bei sehr vielen Frauen kommt es während der Menstruation zu Akne. Die meisten von uns kennen das: Pünktlich mit der Monatsblutung machen sich unschöne Pickel im Gesicht bemerkbar. Doch warum kommt es in diesem Abschnitt des weiblichen Zyklus so oft zu Akne?

Während des monatlichen Zyklus der Frau entstehen im Organismus verschiedene hormonelle Veränderungen, welche sich auf den Körper und auch auf die Laune auswirken. Ungefähr alle 28 Tage kommt es zur Menstruation und damit häufig auch zu Pickeln im Gesicht, die ebenfalls durch die Hormonveränderungen ausgelöst werden. Erfahre in unserem heutigen Artikel mehr über dieses Thema.

Warum kommt es während der Menstruation oft zu Akne?

Um genau zu verstehen, warum viele Frauen während der Periode an Akne leiden, muss man wissen, wie verschiedene Hormone wirken. So spielt beispielsweise Testosteron (das männliche Sexualhormon) eine bedeutende Rolle in diesem Prozess. 

Während der Adoleszenz erhöht sich der Testosteronspiegel nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen. Aus zahlreichen Studien geht hervor, dass diese Tatsache mitverantwortlich für Pickel während der Menstruation ist.

Schätzungsweise leiden rund 70 % der jugendlichen Mädchen an Akne.

Doch im Erwachsenenalter verschwindet Akne meist ganz oder es treten weitaus weniger Pickel auf. Allerdings sind etwa 80 % der Erwachsenen, die an Akne leiden, Frauen. Das ist auf die Hormonschwankungen zurückzuführen, denen eine Frau das ganze Leben lang ausgesetzt ist. Bei Männern hingegen stabilisiert sich der Hormonhaushalt, sobald sie erwachsen sind.

Während des Menstruationszyklus kommt es ständig zu hormonellen Veränderungen. Dies kann sich unter anderem auf die Haut auswirken (auf die Feuchtigkeit, Empfindlichkeit und sogar auch auf die Regenerationsgeschwindigkeit).

Jede Frau ist anders und macht deshalb auch ganz individuelle Erfahrungen mit dem weiblichen Zyklus. Doch normalerweise ist die Haut während des Eisprungs und der Menstruation fettiger. Deshalb kommt es in diesem Abschnitt häufig zu Akne. Die ersten Pickel treten oft bis zu 5 Tage vor dem Beginn der Menstruation auf.

Meist zeigen sich die Pickel im Gesicht, doch sie können auch am Rücken oder im Brustbereich auftreten. Wenn die Menstruation vorbei ist, verschwinden auch die unschönen Pickel wieder ganz von selbst. 

Warum kommt es während der Menstruation zu Akne?

Wir empfehlen dir auch diesen interessanten Artikel: 5 Kurkuma-Masken gegen Aknenarben

So kommt es während der Menstruation zu Akne

Bevor es zur regelmäßigen Monatsblutung kommt, steigen die Androgenwerte (Gruppe von Hormonen, wie Testosteron) im Blut. Wie bereits erwähnt, aktiviert Testosteron die Talgdrüsen und in der Folge wird mehr Talg produziert. 

Dadurch kommt es vermehrt zu Pickeln, denn der Talg sammelt sich in den Poren an und erzeugt oft auch Entzündungen. Das Ergebnis ist meist bereits einige Tage vor der Menstruation im Spiegel zu erkennen: unschöne Pickel im Gesicht.

Was kann man tun, wenn es durch die Menstruation zu Akne kommt?

Wenn du dir Sorgen wegen den Pickeln machst, solltest du dich zuerst ärztlich untersuchen und beraten lassen. Der Arzt wird verschiedene Analysen durchführen, um deinen Hormonhaushalt zu kontrollieren. Je nach Ergebnis gibt es unterschiedliche Arzneimittel, die den Hormonhaushalt stabilisieren können.

So verschreiben beispielsweise viele Ärzte die Verhütungspille, um den Menstruationszyklus zu regulieren und gleichzeitig Akne zu lindern. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass diese Maßnahme auch von verschiedensten Nebenwirkungen begleitet wird.

Pille wenn es während der Menstruation zu Akne kommt

Eine vielseitige, ausgeglichene Ernährung sowie regelmäßige Bewegung sind sehr wichtig! So wird derzeit beispielsweise auch der Zusammenhang zwischen Cholesterin, Triglyceriden und Akne erforscht. Vergiss nicht, dass gesunde Essgewohnheiten im Allgemeinen auch das Hautbild verbessern.

Darüber hinaus ist die tägliche Hautpflege von großer Bedeutung. Verwende dafür nicht komedogene Produkte, um die Haut gründlich zu reinigen und mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Wenn möglich, solltest du auf Make-up verzichten, um die Poren nicht zusätzlich zu verunreinigen.

Die Feuchtigkeitspflege von innen ist ebenfalls sehr wichtig. Trinke ausreichend Wasser, um über den Harn und den Schweiß Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden. Die Haut kann sich so selbst reinigen und du beugst verstopften Poren vor.

Hier findest du weitere sehr nützliche Tipps: 5 Tipps, wie du deine Haut gründlich reinigen kannst

Fazit

Akne tritt während der Menstruation besonders häufig auf. Grund dafür sind meist die Hormonschwankungen während des weiblichen Zyklus. Wenn dich die unschönen Pickel stören, lässt du dich am besten professionell von einem Arzt beraten.

Darüber hinaus gibt es natürliche Möglichkeiten, die Haut zu pflegen und Pickel zu vermeiden. Vergiss nicht, dass insbesondere gesunde Ernährungsgewohnheiten und eine gute, regelmäßige Gesichtshygiene grundlegend sind. Wenn du damit keinen Erfolg hast, kann dir dein Arzt eine medikamentöse Behandlung verschreiben, deren Wirksamkeit erprobt ist. Informiere dich bei deinem Haus- oder Hautarzt.

  • Acné | Temas de salud | NIAMS. (n.d.). Retrieved July 30, 2019, from https://www.niams.nih.gov/es/informacion-de-salud/acne
  • Fases del Ciclo Menstrual de la Mujer – Fertility Madrid. (n.d.). Retrieved July 30, 2019, from https://fertilitymadrid.com/fases-del-ciclo-menstrual-la-mujer/
  • Acné juvenil y la menstruación. (n.d.). Retrieved July 30, 2019, from https://www.ausonia.es/es-es/informate/la-regla/acne-juvenil-y-la-menstruacion
  • El acné y las hormonas – Cómo afectan las hormonas a la piel. (n.d.). Retrieved July 30, 2019, from https://www.eucerin.es/acne/article-overview/130_article_09