5 Tipps, wie du deine Haut gründlich reinigen kannst

30 August, 2019
Die Haut richtig zu reinigen bedeutet mehr als nur Schweiß und Schmutz mit Wasser und Seife zu entfernen. Auch wenn viele nicht darauf achten, ist es wichtig, Peelings, Gesichtswasser und sonstige Pflegeprodukte zu verwenden.

Um deine Haut gründlich reinigen zu können, ist es nicht nötig, die teuersten Produkte auf dem Markt zu kaufen. Auch wenn wir nicht bestreiten möchten, dass diese äußerst nützlich sein können, gibt es andere grundlegende Tipps zur Hautreinigung, die du ohne Ausreden in die Praxis umsetzen kannst. 

Die Haut sammelt im Laufe des Tages Rückstände an, die man nicht immer mit bloßem Auge bemerkt. Schweiß, Kontakt mit verunreinigten Umgebungen, Staub und viele andere Faktoren verursachen eine Reihe von Problemen, die sich durch das Auftreten von Schönheitsmakeln erkenntlich machen. 

Zum Glück gibt es erschwinglichere Methoden, als ins Spa oder Beauty Center zu gehen. Wir zeigen dir in diesem Artikel 5 Möglichkeiten, wie du deine Haut gründlich reinigen und pflegen kannst. Probier sie doch einfach aus und überzeuge dich selbst davon!

Warum ist es so wichtig, die Haut gründlich zu reinigen?

Abgesehen von ästhetischen Aspekten, ist die korrekte Reinigung der Haut eine grundlegende Voraussetzung für dein Wohlbefinden. Auch wenn es nicht immer offensichtlich ist, so sammeln sich auf der Hautoberfläche Rückstände wie Fett und Schmutz an, die zu Veränderungen der Haut und Problemen wie Akne führen können. 

Andererseits schaffen solche Rückstände eine Umgebung, die zur Vermehrung von Bakterien beiträgt. Dadurch steigt natürlich das Risiko von Entzündungen. Suchst du noch mehr Gründe, um deine Haut täglich gründlich zu reinigen? Abgesehen von oben genannten Gründen, hat dies folgende Vorteile:

  • Vorbeugung vorzeitiger Alterserscheinungen
  • Reduzierung der Fettproduktion
  • Entfernung von abgestorbenen Zellen und Verunreinigungen
  • Regeneration des Gewebes und bessere Sauerstoffversorgung
  • mehr Feuchtigkeit und Frische
  • glatteres und jüngeres Aussehen

Tipps zur gründlichen Gesichtsreinigung

Zu allererst ist es wichtig zu berücksichtigen, dass man zu einer gründlichen Gesichtsreinigung weder herkömmliche Seife noch sonstige spezielle Produkte benötigt. Diese können zwar effektiv Schmutz und Fett entfernen, sind aber nicht immer die beste Wahl.

Viele dieser Produkte und Seifen haben chemische Bestandteile, die den pH-Wert der Haut verändern. Außerdem entfernen sie den natürlichen Säureschutzmantel, der die Haut vor dem Austrocknen schützt und elastisch erhält. Deswegen ist es besser, wenn du bei der Gesichtsreinigung auf sanfte Produkte mit möglichst natürlichen Zutaten zurückgreifst.

1. Achte darauf, eine neutrale Seife zu verwenden

Verwende eine neutrale Seife

Seit vielen Jahren wurden Forschungsergebnisse gesammelt, die belegen, dass die Verwendung von herkömmlichen Seifen die Gesundheit der Haut beeinträchtigen kann. Aufgrund bestimmter Bestandteile können sie den pH-Wert der Haut zerstören und die natürliche Fettschicht sowie auch gesunde Bakterien entfernen.

Die Lösung ist in diesem Fall, nur Seifen mit neutralem pH-Wert zu verwenden, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Ihre Rezeptur ist viel sanfter als die von parfümierten Seifen. Zudem respektieren sie den leicht sauren pH-Wert der Haut. Vergiss nicht, die Seife anschließend mit reichlich kaltem Wasser abzuspülen.

2. Verwende regelmäßig Peelings, die deine Haut gründlich reinigen

Die Anwendung von Peelings hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Für viele Frauen sind sie zum unentbehrlichen Bestandteil ihrer Schönheitsroutine geworden. Und dies aus dem einfachen Grund, dass sie durch das Entfernen von Unreinheiten und abgestorbenen Hautpartikeln die perfekte Ergänzung zur gründlichen Gesichtsreinigung darstellen.

Dank ihrer körnigen Textur helfen sie, jene Rückstände zu entfernen, die bei der gewöhnlichen Reinigung mit Seife zurückbleiben. Darüber hinaus haben sie eine zusammenziehende Wirkung, wodurch eine übermäßige Talgansammlung vermieden werden kann. Aus diesem Grund eignen sie sich auch hervorragend zur Bekämpfung von Akne und Mitessern.

Entdecke auch natürliche Haferflockenseife, um deine Haut zu peelen

Hast du gerade kein gekauftes Peeling-Produkt zur Hand? Kein Problem! Dann stell dir einfach selbst ein Peeling mit natürlichen Zutaten her. Dazu musst du nur eine körnige Zutat wie groben Zucker oder Kaffee mit einem cremigen Feuchtigkeitsspender wie Honig oder Kokosöl mischen.

Hast du daraus eine dicke Paste erhalten, dann trage diese mit leicht kreisenden Bewegungen auf deine Haut auf und lass sie 3 bis 5 Minuten einwirken.

3. Reinige deine Haut mit ölhaltigen Produkten

Haut gründlich reinigen auf Basis von Öl

Reinigungslotionen auf der Grundlage von Öl bieten einige Vorteile für deine Haut. Dank ihrer Zusammensetzung eignen sie sich besonders, um die Hautoberfläche von Schmutz und abgestorbenen Zellen zu befreien. Außerdem greifen sie weder die natürliche Schutzschicht der Haut an, noch verändern sie ihren pH-Wert.

Auch kommerzielle Produkte wie Make-up-Entferner enthalten normalerweise Öle, da diese hervorragend Rückstände von Kosmetikpartikeln aus dem Augen- und Wangenbereich sowie von den Wimpern entfernen. Doch welche natürlichen Öle eignen sich dafür am besten?

Das könnte dich auch interessieren:
7 praktische Tipps zur Hautpflege am Abend

Wenn du gerne natürliche und selbstgemachte Kosmetik verwendest, dann wähle beispielsweise Oliven-, Mandel- oder Kokosöl zur Reinigung und Pflege deiner Haut. Möglicherweise gefallen dir auch Traubenkern-, Avocado- oder Arganöl. 

4. Nutze mizellares Wasser zur gründlichen Hautreinigung

Mizellares Wasser oder Mizellen-Gesichtswasser ist für jeden Hauttyp geeignet. In den letzten Jahren wurde es immer beliebter, da dieses Wasser durch bestimmte Moleküle in der Lage ist, Schmutz- und Fettrückstände an sich zu binden und so sanft und gründlich das Gesicht zu reinigen.

Interessant daran ist, dass das Mizellenwasser herkömmliche Gesichtswasser gänzlich ersetzen könnte. Bei regelmäßiger Anwendung verschließt es die Poren, ergänzt die Reinigung und strafft das Gewebe. Die Haut trocknet dadurch nicht aus, denn es ist frei von Alkohol, Parabenen und sonstigen Stoffen, die die Haut angreifen.

5. Trage regelmäßig pflegende Gesichtsmasken auf, die deine Haut gründlich reinigen

Auch Gesichtsmasken können die Haut gründlich reinigen

Die Anwendung von Gesichtsmasken ist und bleibt eine beliebte Alternative, um die Haut gründlich zu reinigen. Ob selbstgemacht oder gekauft – sie erleichtern das Entfernen von Schmutz und Talgpartikeln, die sonst deine Poren verstopfen. Das beste daran ist, dass eine Gesichtsmaske die Haut außerdem mit Feuchtigkeit versorgt und hilft, Unreinheiten zu korrigieren.

Fazit

Auch mit ganz alltäglichen und leicht erhältlichen Mitteln lässt sich die Haut gründlich reinigen und pflegen. Wichtig ist dabei vor allem die Regelmäßigkeit, denn nur so kannst du vermeiden, dass sich Reste von Talg, Make-up oder Schmutz ansammeln und dadurch Hautunreinheiten entstehen.

  • Byrd, A. L., Belkaid, Y., & Segre, J. A. (2018). The human skin microbiome. Nature Reviews Microbiology. https://doi.org/10.1038/nrmicro.2017.157
  • Gfatter, R., Hackl, P., & Braun, F. (1997). Effects of soap and detergents on skin surface pH, stratum corneum hydration and fat content in infants. Dermatology. https://doi.org/10.1159/000245955
  • Orchard, A., & van Vuuren, S. (2017). Commercial Essential Oils as Potential Antimicrobials to Treat Skin Diseases. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine. https://doi.org/10.1155/2017/4517971
  • Walters, R. M., Mao, G., Gunn, E. T., & Hornby, S. (2012). Cleansing Formulations That Respect Skin Barrier Integrity. Dermatology Research and Practice. https://doi.org/10.1155/2012/495917
  • Hasenoehrl, E. (2010). Facial Cleansers and Cleansing Cloths. In Cosmetic Dermatology: Products and Procedures. https://doi.org/10.1002/9781444317657.ch12