5 Kurkuma-Masken gegen Aknenarben

· 4 April, 2018
Alle Zutaten sind sehr sanft, sollte es jedoch trotzdem zu allergischen Reaktionen kommen, musst du auf diese Masken verzichten.

Du hast Aknenarben? Dann haben wir heute nützliche Tipps für dich, mit denen du dein Hautbild verbessern kannst. Verschiedene Kurkuma-Masken können dir bei Aknenarben helfen.

Kurkuma-Masken gegen Aknenarben

1. Maske mit Kurkuma und Minze

Minze- und Kurkuma-MaskenDie Minze hat entzündungshemmende, antioxidative und weichmachende Eigenschaften, die großartig zu den Eigenschaften von Kurkuma passen.

Um Aknenarben zu entfernen, empfehlen wir diese Maske täglich. Die Maske ist sanft und reizt die Haut nicht.

 Zutaten

  • 1 Teelöffel Kurkumapulver (3 g)
  • 2 Teelöffel Pfefferminztee (10 ml)

Zubereitung

  • Mische beiden Zutaten, um eine Paste herzustellen.
  • Wasche dein Gesicht mit einer hautfreundlichen Seife.
  • Trage dann die Maske mit einem Pinsel auf die Bereiche mit den Aknenarben auf.
  • Lasse sie 30 Minuten lang einwirken und wasche sie dann mit warmem Wasser ab.

Falls sich deine Haut hinterher trocken anfühlt, benutze eine feuchtigkeitsspendende Creme.

2. Kurkuma und Sandelholz

Produkte mit Antioxidantien sind grundlegend, um geschädigte Hautzellen zu reparieren. Mit dieser Maske kannst du gleichzeitig Hautverfärbungen behandeln. Alle drei Zutaten wirken reinigend und antibakteriell.

Zutaten

  • 1 Teelöffel:
    • Sandelholzpulver (3 g)
    • Kurkumapulver (3 g)
    • warme Milch (5 ml)

Zubereitung

  • Vermische die drei Zutaten und wende sie sofort an.
  • Wasche dein Gesicht mit warmem Wasser und trockne es sanft ab.
  • Trage die Mischung auf die Bereiche mit den Aknenarben auf.
  • Lasse sie 30 Minuten lang einwirken und wasche sie mit Wasser ab (kalt oder warm).

Du kannst diese Maske jeden Tag oder mindestens zweimal pro Woche anwenden. Die Zutaten sind neutral, sodass du keine Hautprobleme haben wirst. Denke jedoch daran, jeden Tag Sonnenschutz zu verwenden.

3. Maske mit Honig und Kurkuma

Honig- und Kurkuma-Masken
Hast du zusätzlich zu den Aknenarben auch trockene Haut? Mit zunehmendem Alter verliert die Haut durch Umwelteinflüsse an Feuchtigkeit.
In diesem Fall ist diese Maske sehr nützlich. Du kannst damit die Poren verfeinern und das Hautbild verbessern. Honig wirkt zusätzlich desinfizierend und reinigt die Poren gründlich.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kurkumapulver (10 g)
  • 1 Esslöffel Bio-Honig (25 g)

Zubereitung

  • Vermische zuerst beide Zutaten in einer hitzebeständigen Schüssel.
  • Erhitze die Mischung dann in der Mikrowelle eine Minute lang.
  • Wasche dein Gesicht und trockne es ab.
  • Trage die Maske mit einem Pinsel auf.
  • Lasse sie 20 Minuten lang einwirken und wasche sie mit warmem Wasser ab.

Diese Maske ist wundervoll, der Honig schält auch die Haut ab. Du kannst sie entweder nur an den Stellen benutzen, wo du Aknenarben hast, oder eine größere Menge herstellen und sie im ganzen Gesicht anwenden. Kurkuma-Masken wirken ausgezeichnet!

4. Maske mit Kokosöl und Kurkuma

Diese Maske liefert der Haut viel Feuchtigkeit sowie Antioxidantien und wertvolle Fettsäuren. 

Kokosöl stellt das Gleichgewicht der hauteigenen Öle her, und bekämpft gleichzeitig Infektionen und Entzündungen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kokosöl (15 g)
  • 1 Esslöffel Kurkumapulver (10 g)

Zubereitung

  • Vermische beide Zutaten. Falls das Kokosöl fest ist, mische es einfach ein bisschen mit einem Löffel. Oder du kannst es kurz in der Mikrowelle erwärmen.
  • Wasche dein Gesicht mit neutraler Seife.
  • Trage dann die Maske auf und lasse sie 15 Minuten lang einwirken.
  • Wasche sie mit reichlich Wasser ab.

Weil diese Maske Öl enthält, bauchst du keinen Feuchtigkeitsspender nach dem Waschen. Du solltest aber immer daran denken, Sonnenschutz aufzutragen.

5. Kurkuma, Rosenwasser und Kichererbsenmehl

Rosenwasser und Kurkuma-Masken

Die nächste Maske auf unserer Liste ist ein besonderer Genuss für die Haut. Kichererbsenmehl nimmt überschüssiges Fett auf, reinigt die Poren und verhindert die Verstopfung.

Rosenwasser dagegen ist ein adstringierendes Mittel, das Feuchtigkeit spendet und gegen Hautflecken wirkt.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kurkumapulver (10 g)
  • 2 Esslöffel Kichererbsenmehl (30 g)
  • 2 Esslöffel Rosenwasser (30 ml)

Zubereitung

  • Vermische in einer kleinen Schüssel Kurkumapulver und Kichererbsenmehl.
  • Gib langsam das Rosenwasser dazu und vermische es gleichzeitig.
  • Trage die Mischung auf die Aknenarben auf.
  • Lasse sie 15 Minuten lang einwirken.
  • Wasche sie mit kaltem Wasser ab.

Wende diese letzte narbenentfernende Kurkuma-Maske mindestens zweimal pro Woche an.

Wie findest du unsere Kurkuma-Masken? Wenn du diese Masken konstant anwendest, kannst du dein Hautbild verbessern und Aknenarben reduzieren.