Kokosöl: all in one für die Kosmetik

Statt vieler einzelner Cremedöschen brauchst du nur Kokosöl für deine tägliche Kosmetik

Kokosöl ist nicht nur lecker, sondern auch als sehr vielseitiges Mittel in der Kosmetik einzusetzen.

Im Grunde brauchst du nur noch wenige zusätzliche Kosmetikprodukte, wenn du einen Tiegel Kokosöl im Badezimmer stehen hast. Auch für geringeres Urlaubsgepäck ist es nützlich, den Einsatz von Kokosöl als Universalkosmetikum zu kennen.

Kokosöl in der Kosmetik: alles in einem!

Die Industrie rund um die Kosmetik will uns glauben machen, dass wir für jedes Körperteil, jede Kosmetikanwendung und jede Gelegenheit ein spezielles Produkt brauchen.

In Wirklichkeit möchten sie uns damit nur ihre mit billiger Erdölchemie überladenen Produkte verkaufen. Dabei gibt es in der Natur so viele Dinge, die fast alle Kosmetikartikel ersetzen können!

Heute möchten wir dir ein wahres „all in one“ Produkt vorstellen: Kokosöl!

Kokosöl ist in seinen Ursprungsländern seit Jahrtausenden und Generationen als wirksames Schönheitsmittel bekannt und bewährt.

Auch in der asiatischen und tropischen Küche hat es einen Stammplatz und wird auch bei uns gerne in Süßspeisen eingesetzt.

Wenn du den Kokosduft nicht magst, kaufe desodoriertes Öl, der Geruch ist wesentlich milder! Du kannst es für folgende Kosmetikanwendungen nutzen:

Körperpflege

Ein Tiegel Kokosöl im Badezimmer ersetzt die Bodylotion. Und das ganz ohne synthetische Duftstoffe, Erdölchemie und Hormone!

Das Kokosöl ist zunächst fest, es schmilzt jedoch auf deiner Haut wie Butter, wenn du beginnst, es zu verteilen. Verwende es sparsam, damit du die Haut nicht überpflegst und das Öl auch in die Haut einziehen kann, statt darauf liegen zu bleiben.

Kokosöl für schöne FüßeFußpflege

Insbesondere über Nacht macht es Sinn, deine Füße mit einer regenerierenden Fußpflege zu verwöhnen.

Trage das Öl reichlich auf und ziehe Baumwollsocken darüber. Lasse die Intensivpflege über Nacht wirken. Am nächsten Morgen einfach überschüssiges Fett mit einem Kosmetiktuch abnehmen.

Kokosöl auf der ZahnbürsteZahnpflege

Es klingt merkwürdig, aber viele Anwender berichten von phantastischen Ergebnissen, wenn die Zähne mit Kokosöl geputzt werden.

Gib dazu einfach eine kleine Menge erstarrtes Kokosöl auf deine Zahnbürste und beginne, dir damit die Zähne zu putzen.

Mit der Zeit bildet sich eine Emulsion in deinem Mund, wenn sich Spucke und Öl durch das Putzen vermischen. Fast wie Schaum!

Haarpflege

Kokosöl lässt sich zur Haarpflege vielfach einsetzen, probiere es aus! Achte allerdings darauf, dass du nicht zu viel davon nimmst und das Öl vorher zwischen deinen Fingerspitzen oder Handflächen verreibst, um es zu verflüssigen.

Kokosöl kannst du wie folgt einsetzen:

  • Als Haarkur in die Haarlängen einarbeiten: Achte darauf, dass das Öl schön warm ist, am besten nutzt du zusätzlich einen Föhn, während das Kokosöl auf dem trockenen Haar einwirkt.
  • Wet-Look: statt Chemie lässt sich Kokosöl nutzen, um den Wet Look zu schaffen. Strähne für Strähne sparsam anwenden!
  • Schutz vor Meerwasser: Das Salz im Meerwasser und auch Chlor im Schwimmbad setzen deinen Haaren zu. Knetest du vor dem Baden Kokosöl in die Haare, sind sie davor geschützt.
  • Spliss-Schutz: Eine winzige Menge ins feuchte Haar in den Spitzen eingearbeitet, schützt vor Spliss und Austrocknen.
  • Statt Lockenspray: Tolle, springende Locken erhältst du, wenn du Kokosöl wie Haarwachs verwendest und damit deine Locken herausarbeitest.
  • Kälteschutz: Bei Minustemperaturen ist die Luft sehr trocken, die trockene Heizungsluft in Innenräumen macht es nicht besser. Knete einfach etwas Kokosöl in die Haarlängen, um die Haare vor dem Austrocknen zu schützen!

Kokosöl als LippenpflegeLippenpflege

Insbesondere in trockenen Klimaten, bei trockener Heizungsluft im Winter, bei durch Klimaanlagen ausgetrockneter Raumluft, bei Kälte im Freien im Winter oder als Kur über Nacht ist Kokosöl das geeignete Mittel der Wahl!

Kokosöl bildet einen Schutzfilm auf der zarten Haut deiner Lippen und bewahrt die Haut vor dem Austrocknen. Achtung: Bitte Kokosöl nicht in einer Blechdose in der Hosentasche aufbewahren!

Es wird bei Körpertemperatur flüssig und läuft dann aus! In der Handtasche ist Kokosöl zur Lippenpflege kein Problem.

Kokosöl für geschmeidige HändeNagelpflege

Insbesondere bei Kälte, nach dem Putzen oder bei häufigem Wasserkontakt ist es wichtig, der Nagelhaut Extrapflege zu gönnen, damit diese nicht austrocknet und einreißt.

Statt teurer Spezialcremes kannst du dazu einfach Kokosöl verwenden, das du rund um deine Nägel einmassierst.

Wenn du also für den nächsten Urlaub die Koffer packst, lässt du einfach einige Tuben, Tiegel, Flaschen und Töpfe zu Hause und beschränke dich auf Kokosöl in einem dicht schließenden Behälter. Und daheim vermeidest du unnötigen Müll, wenn du nur ein Produkt statt viele verwendest.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant