Gesichtsreinigung in 5 Schritten

27 Oktober, 2015
Das Gesicht muss der Tageszeit entsprechend gepflegt werden. Am wichtigsten ist die Hautpflege am Morgen und am Abend, doch auch während des Tages solltest du nicht darauf vergessen.

Bist du erstaunt, wenn wir dich fragen, wie du dein Gesicht jeden Tag reinigst? 

Nicht jeder verwendet dafür dieselbe Methode, doch Wasser und hautfreundliche Seife bzw. eine sanfte Reinigungslotion gehören zur Grundausstattung. Wenn du jedoch deine Haut schön pflegen möchtest, ist noch ein bisschen mehr nötig.

Die korrekte Gesichtsreinigung erfordert eine tägliche Routine, die langfristig die Haut straff, gesund und attraktiv hält.

Wir laden dich heute ein zu lernen, wie die Gesichtsreinigung in 5 einfachen Schritten durchgeführt werden kann.

1. Am Morgen: Lauwarmes Wasser und eine revitalisierende Maske

Als erstes ist eine hautfreundliche Pflege erforderlich, bei der die Poren geöffnet und Unreinheiten sanft entfernt werden.

Lauwarmes Wasser und eine Maske eignen sich hervorragend, um den Tag zu beginnen. Berücksichtige dabei folgende Empfehlungen:

  • Zu häufiges Reinigen der Gesichtshaut während des Tages ist nicht empfehlenswert – außer wenn du geschwitzt hast. Ansonsten könntest du damit nämlich den natürlichen pH-Wert der Haut negativ beeinflussen und die empfindliche Haut irritieren.
  • Gleich nach dem Aufstehen empfiehlt es sich, die Haut vorzubereiten: Lauwarmes Wasser entfernt Unreinheiten und öffnet die Poren, was sehr wichtig für die Hautreinigung ist. Gleichzeitig bereitest du die Haut damit für das Make-up vor.

Nach der Reinigung mit Wasser empfehlen wir dir, eine Maske mit Gurken aufzutragen. Diese verjüngt die Haut, spendet ihr Feuchtigkeit und bringt sie zum Strahlen.

Sanfte, revitalisierende Maske

Gurke zur Gesichtsreinigung

Was benötige ich?

  • 1/2 Gurke
  • 1 Esslöffel Bienenhonig (25 g)
  • 1 Teelöffel Olivenöl (4 g)

Wie wird die Maske hergestellt?

  • Die Gurke schälen und schneiden und danach mit den anderen Zutaten im Standmixer zerkleinern. Sobald du eine homogene Paste erhältst, stellst du diese 10 Minuten lang im Kühlschrank kalt.
  • Danach wird diese Maske auf die Haut aufgetragen. Nach 15 Minuten Wirkzeit mit frischem Wasser abnehmen.

Lesetipp: 12 selbstegmachte Gesichtsmasken

2. Pflegeprodukt auftragen

Jetzt ist deine Gesichtshaut gründlich gereinigt, hydriert und gestrafft. Trage jetzt das tägliche Pflegeprodukt deiner Wahl auf:

  • Antifaltencreme,
  • Aknebehandlung,
  • Augenkonturcreme oder
  • beispielsweise eine Creme für empfindliche oder trockene Haut.

3. Grundlage für Make-up und Sonnenschutz

Gesichtsreinigung und Make-up

Die passende Grundlage für das Make-up ist in unserem Schönheitsritual sehr hilfreich. Sie sorgt für eine schöne, einheitliche Haut und bringt diese zum Strahlen. Damit können auch Falten oder Pickel überdeckt werden. Je nach der Farbe die du dafür wählst, kannst du damit folgende Aspekte verbessern:

  • Grün verdeckt rötliche Flecken.
  • Gelb oder orange verdeckt bläuliche Augenringe.

Um die Haut entsprechend zu pflegen und einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen, lohnt es sich, nach der Grundlage einen Sonnenschutz aufzutragen. So kannst du deine Haut 5 – 6 Stunden vor schädlichen Sonnenstrahlen schützen.

Danach kannst du dich wie gewohnt schminken.

4. Am Nachmittag: Mizellen-Wasser

Hast du dieses Wasser bereits ausprobiert? Mizellen-Wasser ist ein Allrounder für unsere tägliche Schönheit, insbesondere wenn du nach der Arbeit nach Hause kommst.

Hier erfährst du mehr darüber: Mizellen-Reinigungslotion – Was ist das und kann man es selbst herstellen?

Dabei handelt es sich um ein Wasser, das verschiedene Wirkstoffe enthält, welche folgende Aspekte der Haut verbessern:

  • Gründliche Reinigung und Entfernung von Make-up und Unreinheiten: Mizellen-Wasser kann auch waterproof-Make-up entfernen.
  • Gesichtswasser: Dieses verhilft aufgrund der wirksamen Wirkstoffe zu einer straffen, strahlenden Haut – du musst es jedoch regelmäßig anwenden, um von diesen Vorteilen zu profitieren.
  • Spendet Feuchtigkeit: Mizellen-Wasser hilft nicht nur bei der Entfernung von Unreinheiten, es nährt und spendet der Haut gleichzeitig Feuchtigkeit.

Wie wird Mizellen-Wasser verwendet? Einfach ein Wattepad damit befeuchten und damit die Haut sanft abklopfen.

Dieses Wasser nimmt Unreinheiten auf und führt deshalb zu ausgezeichneten Resultaten.

5. Vor der Nachtruhe: Rosenwasser

Gesichtsreinigung mit Rosenwasser

Vor dem Schlafengehen ist es wichtig, die Haut noch einmal gründlich zu pflegen: Bereite sie auf die Nacht vor, indem du eine spezielle Behandlung für die Schönheitspflege verwendest.

Nach einem entspannenden Bad ist die Haut für die Pflege vorbereitet, die Poren sind aufgrund des Wasserdampfes geöffnet und die Behandlung kann bestens aufgenommen werden.

Lesetipp: Rosenwasser – Herstellung und Nutzen

Befeuchte ein Wattepad mit etwas Rosenwasser und trage dieses leicht klopfend auf die Haut auf, insbesondere auf die Stirn und das Kinn. Rosenwasser hilft, folgende Aspekte zu verbessern:

  • Es macht die Haut geschmeidig,
  • reguliert den pH-Wert,
  • reduziert überschüssiges Fett,
  • beugt der Hautalterung vor,
  • fördert die Wundheilung und
  • reduziert kleine Ausdruckslinien.

Wie du siehst, ist Rosenwasser nicht nur für die Reinigung der Haut sehr hilfreich, damit können auch verschiedene Hautbeschwerden behandelt werden. Du kannst Rosenwasser in der Drogerie oder in natürlichen Schönheitssalons kaufen, es ist normalerweise relativ preiswert.

Auch interessant