Trockene Füße und Ellenbogen – In einer Woche zu gesunder Haut

21 September, 2015
Während der täglichen Dusche können wir mit einem Rossharr-Handschuh ein Peeling der trockenen, verhärteten Hautzonen durchführen und anschließend feuchtigkeitsspendende Cremes auftragen

Längere Aufenthalte in der Sonne und die Exposition gegenüber luftverschmutzenden Partikeln zählen zu den Ursachen für einen Feuchtigkeitsverlust der Haut. In unserer Gesellschaft ist dies ein nicht zu vermeidendes Phänomen, dem nur durch Anwendung von entsprechenden Pflegeprodukten und allgemeiner Hautpflege begegnet werden kann.

Bestimmte Bereiche des Körpers, vor allem die Füße und die Ellenbogen, neigen besonders dazu, auszutrocknen. Sie kommen mit den unterschiedlichsten Oberflächen in Kontakt, wenn sie uns durch den Tag tragen oder stützen.

Die Haut der betroffenen Stellen verhärtet sich dann und im schlimmsten Fall bilden sich sogar Risse, was die Behandlung der trockenen Haut zusätzlich erschwert.

Das Ergebnis ist derart trockene Haut, die nicht nur ein Schönheitsmakel ist, weil sie auf den ersten Blick erkennbar ist, sondern auch weitere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann.

Die Behandlung dieser Hautprobleme muss nicht zur langwierigen Angelegenheit werden. Die besten Mittel, um aus der trockenen Haut wieder schöne Haut zu machen, finden sich zuhause.

In diesem Beitrag werden wir dir eine umfassende Behandlung vorstellen, die auf natürlichen Heilmitteln basiert und mit der es möglich ist, trockene Füße und Ellenbogen in nur einer Woche zu behandeln.

Weitere Ratschläge in Sachen Fußpflege findest du hier: Schöne und gesunde Füße? Entdecke diese ätherischen Öle

1. Tägliche Reinigung der Haut

Hygiene

Obwohl es sich um eine Selbstverständlichkeit handeln sollte, weisen wir an dieser Stelle doch darauf hin, dass die tägliche Reinigung eine wichtige Rolle in der Behandlung trockener Haut spielt.

Die grundlegende Reinigung mit Wasser und hautfreundlicher Seife weicht die harte, trockene Haut auf und erleichtert so die Elimination von abgestorbenen Zellen und Unreinheiten.

Eine kleine Bürste oder ein Peelinghandschuh können sich hierbei als sehr hilfreich erweisen.

2. Feuchtigkeitscreme

Nach dem Duschen oder Baden sollte eine feuchtigkeitsspendende Creme aufgetragen werden. Sie gibt der trockenen Haut neben der notwendigen Feuchtigkeit auch für die Hautregeneration wichtige Nährstoffe.

Eine Creme, die Honig, Aloe Vera oder Apfel enthält, ist reich an Antioxidantien und Substanzen, die die Hautregeneration anregen, und eignet sich daher besonders gut.

3. Viel Wasser trinken

Um die Haut aus dem Inneren heraus zu hydrieren, gibt es kein besseres Mittel als jeden Tag ausreichend Wasser zu trinken.

Wasser spielt bei der Zellerneuerung eine entscheidende Rolle und trägt wesentlich dazu bei, Hauttrockenheit durch Dehydratation zu mindern.

4. Feuchtigkeitsspendende Öle

Olivenöl

Trage jeden Abend vor dem Zubettgehen etwas Oliven- oder Kokosöl auf die trockenen Hautbereiche auf und reibe sie kräftig ein. So können die Inhaltsstoffe des Öls die gesamte Nacht über wirken und deine Haut mit Feuchtigkeit versorgen.

5. Bienenhonig

Ein weiterer, natürlicher Feuchtigkeitsspender, der zur Behandlung trockener Haut eingesetzt werden kann, ist Honig.

Seine antioxidativen, regenerierenden Eigenschaften helfen der Haut, ihre Elastizität zu bewahren und wirken dem Auftreten von Verhärtungen und übermäßiger Hornhaut entgegen.

Natürliches Heilmittel, um trockene Füße und Ellenbogen innerhalb einer Woche zu behandeln

Falls die bisher beschriebenen Heilmittel nicht ausreichen, um die Hauttrockenheit im Bereich von Füßen und Ellenbogen zu beseitigen, muss ein regenerierendes Mittel zu deren Behandlung zubereitet werden, mit dem die betroffene Haut binnen einer Woche genesen kann.

Die Rede ist von Naturjoghurt und Avocado, die beide als Feuchtigkeitsspender bekannt sind und zu sanfter Haut verhelfen. In Kombination ergeben sie ein ausgezeichnetes Mittel gegen trockene Haut.

Avocado

Dieses Mittel wird nur einmal wöchentlich aufgetragen. Beachte auch die Hinweise zur Anwendung, damit du besonders schnell ein schönes, sanftes Ergebnis erzielst.

Zutaten

  • ½ Tasse Naturjoghurt (125 g)
  • 1 reife Avocado

Wie bereite ich es zu?

  • Schneide die Avocado der Länge nach auf, entferne Kern und Schale. Zerdrücke das Fruchtfleisch mit Hilfe einer Gabel in einer geeigneten Schüssel.
  • Sobald du die Avocadopaste hergestellt hast, vermische sie mit dem Naturjoghurt, bis sich daraus eine homogene Creme ergibt.

Art der Anwendung

Wasche die betroffenen Stellen und säubere sie wenn möglich zusätzlich durch ein Peeling. Wenn sie gründlich gesäubert sind, trage die zuvor hergestellte Creme durch gleichmäßige, kreisförmige Massagen auf.

Lass die Creme für 45 Minuten einziehen, damit ihre Inhaltsstoffe ihre volle Wirkung entfalten können.

Nun wird die Creme mit lauwarmem Wasser abgespült und anschließend eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen.

Und wo kommt der beste Joghurt her? Mehr dazu hier: Selbstgemachter Joghurt – Wie es geht und welche Vorteile er hat

Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

Wenn die Hauttrockenheit so stark ist, dass keine feuchtigkeitsspendende Behandlung Wirkung zeigt, sollte man sich Sorgen machen.

Füße und Ellenbogen sind Bereiche, die zum Austrocknen neigen, vor allem wenn extreme Wetterschwankungen zu verzeichnen sind. Sollte sich die Haut allerdings stark verhärten oder sogar einreißen, wird die Behandlung deutlich schwieriger und erfordert einstweilen das Eingreifen eines Arztes. Er kann verhindern, dass sich eine Infektion oder andere gesundheitliche Probleme einstellen.

Auch interessant