Hausmittel gegen trockene Haut

· 28 Juli, 2014
Du musst dich für eine der genannten Behandlungen entscheiden, denn durch die Kombination könntest du die gegenteilige Wirkung erzielen und die Haut reizen.

Die trockene Haut ist ein Leiden. Es spannt, schuppt und juckt. Somit, gibt es verschiedene, natürliche Möglichkeiten um dieses Problem zu beseitigen.

Ebenfalls, ohne teure Behandlungen oder chemische Produkte. Diese können die Haut reizen. 

Im Folgenden werden wir eine Vielzahl toller Produkte kennen lernen. Diese, helfen dabei, Ihre Haut feucht zu halten.

Sowie, eine Austrocknung zu verhindern. Stattdessen, wird Sie glatt und weich sein.

Die trockene Haut mit Olivenöl und Eigelb behandeln

Die Mischung aus Olivenöl und Eigelb ist eine ideale Kombination gegen trockene Haut. Olivenöl enthält die Vitamine E und K. Sowie, viele Antioxidantien.

Eigelb enthält Vitamin A, das für eine gesunde Haut sorgen kann.

Um diese Kur herzustellen mischen Sie zwei Esslöffel Olivenöl mit zwei Eigelb und einem halben Löffel Zitronensaft oder Rosenwasser.

Tragen Sie die Mischung einfach mit einem Wattebausch auf und lassen Sie diese zwanzig Minuten einwirken.

Dann entfernen Sie dies mit warmen Wasser. Sie werden die angenehme Wirkung auf Ihre Haut sofort bemerken.

Zitronensaft und Zucker

Die Mischung dieser beiden Produkte ist ideal um alte Hautzellen zu entfernen.

Mit nur etwas Zitronensaft und zwei Esslöffeln Zucker können Sie ein Peeling herstellen, das sie mit sanften kreisenden Bewegungen einmassieren.

Lassen Sie das Peeling zehn oder fünfzehn Minuten einwirken und entfernen Sie es mit viel lauwarmem Wasser.

Auf diese Weise wird Ihre Haut sehr glatt. Die Zitrone wirkt sehr adstringierend und enthält viel Vitamin C.

Dies sorgt für einen klaren Hautton und fördert das Zellwachstum, was zu einer wunderbar weichen Haut führt.

Weitere Tipps: 5 wunderbare Vorteile von Zitronensaft

Mandelöl

Mandelöl ist ein Weichmacher und sehr reich an Vitamin E. Es ist ein ideales „Schmiermittel“ für trockene Haut und zieht schnell ein.

Es hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut. Somit, wird die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt und Trockenheit wird vorgebeugt.

Massieren Sie das Öl einfach sanft in die Haut ein (mindestens zehn Minuten). Dann, lassen Sie es weitere zehn Minuten einwirken und entfernen Sie die Reste mit lauwarmem Wasser.

Kokosöl

Wenn man an trockener Haut leidet, kann es schnell zur Bildung von Ekzemen kommen. Hier kann Kokosöl wirksame Abhilfe leisten.

Somit, wird die Haut glatter, weicher und straffer. Lassen Sie das Öl die ganze Nacht über einwirken und entfernen Sie es am Morgen.

Mit diesem Produkt können Sie in kurzer Zeit tolle Ergebnisse erzielen. Infolge, bekommen Sie wirklich glatte Haut. 

Mehr dazu: Kokosöl zur Vorbeugung von Zahninfektionen

Maske für fettige Haut

Wenn Sie einige dieser Behandlungen regelmäßig nutzen werden Sie sehen, dass Ihre Haut immer glatter wird.

Finden Sie einfach heraus, welches Schönheitsmittel am besten für Sie persönlich funktioniert.

Probieren Sie allerdings nicht alle auf einmal aus, da dies zu Hautreizungen führen könnte.

  • TROCKENE HAUT IST EIN MEDIZINISCHES PROBLEM. (1993). Medizinische Welt. https://doi.org/RESP-10-2000-48-5-0398-7620-101019-ART2
  • Fehnker, U. (2010). Kokosöl. Ein Stück vom Paradies? Praxis Der Naturwissenschaften - Biologie in Der Schule.
  • Über die Untersuchung von Mandelöl. (1906). Zeitschrift Für Analytische Chemie. https://doi.org/10.1007/BF01315487