Natürliche Seife aus Aloe Vera und Honig

27 Juni, 2014
Aloe Vera in Kombination mit Honig fördert die Regenerierung der Haut, versorgt diese mit Feuchtigkeit und bringt sie zum Strahlen.

Eine natürliche Seife ist gesünder für die Pflege unseres Körpers als eine konventionelle aus dem Supermarkt, da diese frei von chemischen Stoffen ist und deshalb für unsere Haut zweifellos eine bessere Wahl bedeutet.

Natürliche Seifen spenden mehr Feuchtigkeit, nähren die Haut durch natürliche Öle besser, regulieren den pH-Wert, machen die Haut zart und elastisch und haben überdies einen tollen Anti-Aging-Effekt.

Vielleicht hast du ja schon einmal selbst Seife hergestellt, aus gebrauchtem Öl, mit Natriumkarbonat oder Glyzerin. Solltest du es jedoch noch nie versucht haben und endlich ausprobieren wollen, lies diesen Artikel.

Sie werden es nicht bereuen! Auch für Feste und Feierlichkeiten sind selbstgemachte Seifen mit natürlichen Inhaltsstoffen ein perfektes Geschenk. Deine Freunde und Familie werden sich freuen und dir dankbar sein. Versuchen wir es? Los geht’s.

Lesetipp: Aloe-Saft hat viele Vorteile!

Was für eine Seife möchtest du herstellen?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, jede Seife besitzt besondere Eigenschaften, deshalb solltest du dir zuerst überlegen, was für eine du brauchen könntest. Hier ein kurzer Überblick:

  • Aus Hafer: Kann als Peeling verwendet werden und ist überdies sehr empfehlenswert bei empfindlicher Haut.
  • Mit Schneckenschleim-Extrakt: Hilft bei der Regulierung des Fettgehalts der Haut und heilt Rötungen sowie Akne.
  • Aus Orange oder Zitrone: Empfehlenswert bei fettiger Haut, spendet Feuchtigkeit und wirkt überdies erfrischend.
  • Mit Aloe Vera: Schützt unsere Haut, macht sie zart und spendet Feuchtigkeit, hilft bei der Regeneration sowie bei der Heilung von Akne.
  • Aus RingelblumeDiese Seife ist sehr empfehlenswert bei trockener sowie empfindlicher Haut, und sehr gut geeignet für Kinder und Babies.
  • Aus Goldröschen: Hilft bei der Wundheilung.

Herstellung von Seife aus Aloe Vera und Honig

Wir haben uns entschieden, dir ein einfaches Rezept zur Herstellung von Seife aus Aloe Vera und Honig zu präsentieren, da diese Seife überdies sehr gesund für unsere Haut ist.

Die Kombination von Aloe Vera sowie Honig ist für die Regeneration der Haut hervorragend geeignet. Diese Seife haltet unsere Haut gesund und spendet viel Feuchtigkeit. Perfekt für die ganze Familie!

Aloe-vera

Zur Herstellung benötigen wir als Basis Glyzerin. Es gibt auch andere, etwas kompliziertere Möglichkeiten, sie herzustellen. Es kann z.B. Seife aus gebrauchtem Speiseöl mit Natriumkarbonat hergestellt werden.

Doch damit sollte vorsichtig umgegangen werden, denn die Verarbeitung kann gefährlich sein. Deshalb haben wir uns für die einfache Methode entschieden, so sind Erfolg und Sicherheit garantiert.

Zutaten

  • Fruchtfleisch von 4 Aloe Vera Blättern
  • 2 Seifen aus Glyzerin mit je 250 g
  • 4 Esslöffel Honig
  • 100 ml Olivenöl
  • Geriebene Schale einer Zitrone

Utensilien für die Zubereitung

  • Eine Glasschale
  • Mikrowelle
  • Stab- oder Standmixer

Zubereitung

1- Beide Glyzerinseifen in einer Glasschale in der Mikrowelle schmelzen. Drei bis vier Minuten sollten ausreichend sein. Du kannst ab und zu einen Blick hineinwerfen.

2- Danach nehmen wir das Fruchtfleisch der Aloe Vera und geben es in die Schale. Danach geben wir die vier Esslöffel Honig und die geriebene Schale der Zitrone dazu.

Lesetipp: Naturheilmittel Honig und Aloe gegen Magenschmerzen

3- Wir erwärmen ein bisschen Olivenöl. Es sollte nur lauwarm werden und nicht kochen, denn sonst gehen die wertvollen Eigenschaften verloren.

4- Dann brauchen wir den Stab- oder Standmixer: Auf kleiner Stufe mischen wir die einzelnen Zutaten. Danach geben wir langsam das Olivenöl dazu. Wir mixen weiter, bis eine gleichmäßige Mischung mit schöner Farbe und wunderbarem Geruch entsteht.

5- Danach füllen wir die vorbereitete Form mit der Mischung. Am besten verwendest du eine quadratische Plastikform. Fülle die Form nicht bis zum Rand, damit du die Seife am Ende dann einfach entnehmen können.

6- Wir stellen die gefüllte Form in den Kühlschrank, damit sie fest werden kann.  Empfehlenswert ist, die Form einen Tag lang kalt zu stellen. Danach können wir sie in kleinere Stücke schneiden, damit wir sie besser im Alltag verwenden können.

Wir haben für diese Seife Zitrone und Olivenöl als ätherische Öle benutzt, aber du kannst natürlich auch nach Belieben andere Produkte wählen: z.B. Rosenöl, Orangenöl, Lavendelöl etc. 

Für eine schöne Präsentation kannst du die Seife z.B. in Form eines Herzens oder oval schneiden und anschließend mit schönem Papier verpacken.

Noch ein edles Band und schon hast du ein perfektes Geschenk für deine Liebsten. Für den angenehmen Geruch und für die wertvollen Eigenschaften werden dir alle sehr dankbar sein.

  • Feily, A., & Namazi, M. R. (2009). Aloe vera in dermatology: a brief review. Giornale Italiano Di Dermatologia e Venereologia : Organo Ufficiale, Società Italiana Di Dermatologia e Sifilografia.
  • Burlando, B., & Cornara, L. (2013). Honey in dermatology and skin care: A review. Journal of Cosmetic Dermatology. https://doi.org/10.1111/jocd.12058