Wie dir Haferkekse ohne Hefe gelingen: 3 Rezepte

17 Januar, 2019
Hafer ist ein natürliches Produkt, das besonders viele Nährstoffe enthält. Er versorgt uns nicht nur mit gesunden Mineralstoffen, sondern fördert auch die Verdauung und reguliert den Blutzuckerspiegel.

Um gesund und voller Energie in den Tag zu starten, gibt es nichts Besseres als Haferkekse ohne Hefe. Diese drei Rezepte sind ideal für alle Tageszeiten, als kleiner Aperitif oder auch als nährstoffreiche und leckere Zwischenmahlzeit für Groß und Klein.

Nährstoffreiche Haferkekse ohne Hefe

Ernährungswissenschaftler empfehlen Haferkekse ohne Hefe als Ergänzung in einer eisen- und vitaminreichen Ernährung. Wenn du sie täglich zu dir nimmst, kannst du Herzerkrankungen, Bluthochdruck und einigen Krebsarten vorbeugen.

Der Ballaststoffgehalt der Haferkekse wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf den Körper aus; sie fördern die Verdauung und regulieren den Blutzuckerspiegel.

Neben dem Nährwert, profitiert auch unser Gaumen von diesem hausgemachten Leckerbissen. Noch besser schmecken die Haferkekse ohne Hefe, wenn du Trockenfrüchte, Honig oder Schokolade hinzufügst.

Rezepte für Haferkekse ohne Hefe

Diese drei Rezepte werden ganz bestimmt allen schmecken. Außerdem liefern sie die nötige Energie, um den Tag voll zu nutzen.

1. Haferkekse mit Walnüssen und Honig

Zutaten

Haferkekse ohne Hefe mit Nüssen und Honig

  • 1 Tasse Haferflocken (105 g)
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse (150 g)
  • 2 Löffel Honig (50 g)
  • 1 Tasse Vollkornmehl (120 g)
  • 1 Tasse Butter (200 g)
  • 2 Teelöffel Backpulver (10 g)
  • 2 Teelöffel Zimt (0 g)
  • 1 1/2 Teelöffel Salz (7,5 g)
  • 1/2 Tasse Zucker

Zubereitung

  1. Alle Zutaten vermischen, bis eine zähe Masse entsteht und daraus eine Kugel formen.
  2. Dann den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank holen und daraus kleine gleichmäßige Kugeln formen. Die Portionen platt drücken, so dass eine Keksform entsteht. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  4. Danach 20 Minuten lang auf 180°C backen.
  5. Herausnehmen, auf einem Rost abkühlen lassen und servieren.

Lies auch: Gesundes Frühstück zum Abnehmen: 5 Tipps

2. Schokoladen-Haferkekse

Zutaten

  • 1 1/2 Tassen Haferflocken (150 g)
  • 1/2 Tasse Schokoladentropfen oder -stückchen (75g)
  • 1/2 Tasse brauner Zucker (100 g)
  • 1 Ei
  • 1/2 Tasse weißer Zucker (100 g)
  • 1/2 Glas Milch (100 ml)
  • 1 Teelöffel Vanilleessenz (5 g)
  • 1/2 Glas Olivenöl (100 ml)
  • 1/2 Tasse Mehl (50 g)
  • 1 Prise Salz.

Entdecke auch: Leckerer Bananenkuchen ohne Mehl

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Dann alle Zutaten in einem großen Behälter vermischen.
  3. Mit dem Löffel gleiche Teile der Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder auf eine Silikonunterlage geben.
  4. Anschließend für 20 Minuten auf 200°C backen.
  5. Wenn die Ränder leicht braun sind, mit einem Stäbchen oder einem kleinen Messer in die Mitte stechen, um herauszufinden, ob die Kekse durch sind.
  6. Wenn die Kekse fertig sind, herausnehmen. Andernfalls mit Alufolie abdecken und für weitere zwei Minuten backen.
  7. Dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig auf einen Rost legen und ganz auskühlen lassen.

3. Lockere Kekse

Lockere Haferkekse ohne Hefe

Zutaten

  • 1/2 Tasse Butter oder Margarine (100 g)
  • 1/2 Tasse Zucker (100 g)
  • 1 Tasse Vollkornmehl (120 g)
  • 1 Ei
  • Vanille oder Zimt

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Dann die Butter oder Margarine mit dem Zucker in einer großen Schüssel schaumig rühren, bis ein lockerer und cremiger Teig entsteht.
  3. Gib anschließend das Ei dazu und verrühre alles gut.
  4. Danach Vanilleessenz oder Zimt hinzufügen.
  5. Das gesiebte Mehl unterheben.
  6. Anschließend mit beiden Händen kneten, bis eine kompakte Mischung entsteht, die nicht klebt.
  7. Eine Kugel formen und für 15 Minuten in den Kühlschrank geben.
  8. Danach die Masse mit einem Teigroller auf einer mit Mehl bestäubten Unterlage ausrollen, bis sie 1 cm dick ist.
  9. Die Kekse mit einer Form deiner Wahl ausstechen und auf ein mit Pflanzenöl eingestrichenes Backblech legen.
  10. Dann für 15 Minuten backen, bis die Kekse eine leicht goldene Färbung haben.
  11. Vorsichtig herausnehmen und vor dem Servieren abkühlen lassen. Damit sie schöner aussehen, kannst du sie auch mit Puderzucker oder Zimt bestäuben.