Naturheilmittel Honig und Aloe gegen Magenschmerzen

· 12 November, 2018
Die beiden Naturheilmittel Honig und Aloe vera sind nicht nur weit bekannt, sondern auch wirksam. Und noch besser in Kombination!

Wenn du Magenschmerzen hast, kannst du es mit dem Naturheilmittel Honig und Aloe vera versuchen. Beide wirken sanft und in Kombination sogar noch besser. Erfahre, wie und wann du Honig und Aloe vera gegen Magenschmerzen einsetzen kannst.

Naturheilmittel Honig mit Aloe vera kombinieren

Das Naturheilmittel Honig wirkt schon für sich alleine heilsam, doch insbesondere gegen Verletzungen und Irritationen ist es in Kombination mit Aloe vera noch potenter.

Du kannst diese beiden Zutaten äußerlich anwenden, zum Beispiel bei kleinen Wunden oder Verletzungen. Du kannst aber auch versuchen, die Kombination als Mittel gegen Magenschmerzen einzusetzen, wenn die Ursache deiner Magenschmerzen eine gereizte Magenschleimhaut ist.

Magenschleimhautentzündung?

Naturheilmittel gegen Gastritis

Naturheilmittel HonigWas kann das Naturheilmittel Honig?

Das Naturheilmittel Honig ist seit Generationen bekannt, jedoch in Mitteleuropa weniger verbreitet als in Osteuropa und Zentralasien.

Erst in den letzten Jahren wurde auch bei uns bekannt, dass Honig nicht nur süßen kann, sondern auch heilsame Wirkung hat.

Honig, das leckere Produkt der fleißigen Bienen, gilt in der Naturheilkunde als Allheilmittel.

Tatsächlich ist es erwiesen, dass Honig bei entzündlichen Hauterkrankungen hilft, da die süße Klebe antibakteriell wie ein sanftes Antibiotikum wirkt.

Auch bei Verletzungen dient Honig dazu, diese schneller abheilen zu lassen, sodass sogar einige Hautcremes auf dem Markt sind, die sich diese Eigenschaft zu Nutzen machen.

Diese heilenden, entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften machen das Naturheilmittel Honig geeignet, um es gegen Magenschmerzen einzusetzen, deren Ursache bakteriell oder durch Reizungen, Entzündungen und Verletzungen der Magenschleimhaut hervorgerufen werden.

Auch bei der Abheilung von Magenschmerzen kannst du das Naturheilmittel Honig unterstützend einsetzen.

Aloe veraWas kann Aloe vera?

Aloe vera als Allheilmittel innerlich angewendet ist noch nicht wissenschaftlich voll und ganz erforscht, sodass sich manche Aussagen zurzeit noch als Werbesprüche bewerten lassen müssen. Einige wenige Wirksamkeiten sind jedoch auch beim Verzehr belegt. Probiere es aus!

Grundsätzlich spendet sie unglaublich viel Feuchtigkeit. Ihre pflegenden Wirkstoffe sorgen außerdem dafür, dass Wunden oder andere Hautverletzungen oder Hautirritationen wie Sonnenbrand schneller heilen.

Daher liegt die Vermutung nahe, dass Aloe vera auch bei Magenschmerzen durch Irritationen oder Verletzungen der Magenschleimhaut helfen kann.

Kommt dein Bauchweh also von zum Beispiel einer schwachen Magenschleimhautentzündung, kann Aloe vera helfen.

Du musst keine teuren Aloe vera Produkte kaufen, wenn du eine solche Pflanze auf der Fensterbank hast. Sie ist sehr nützlich – diese Heilpflanze sollte man eigentlich immer im Haus haben.

Doch Achtung, hier gilt nicht „viel hilft viel“! Denn die Enzyme in der Aloe vera führen dazu, dass sich mehr salziges Wasser im Darm ansammelt und somit die Darmentleerung beschleunigt.

Weitere Rezepte:

Magenschmerzen mit Hausmitteln lindern

Aloe veraNaturheilmittel Honig und Aloe vera gegen Magenschmerzen

Möchtest du Aloe vera zum Verzehr anwenden, dann ist es wirklich besser, wenn du eine eigene Aloe-Pflanze auf der Fensterbank kultivierst, denn so weißt du mit Sicherheit, dass sie ohne Pflanzenschutzmittel und völlig unbelastet wächst.

Möchtest du das Naturheilmittel Honig mit Aloe vera selbst herstellen, um deine Magenschmerzen zu kurieren, brauchst du ein ganzes Blatt. Hast du keine eigene Pflanze, so versuche es in Asialäden, ob du dort ein Blatt kaufen kannst. Du brauchst:

  • 1 Blatt Aloe vera
  • 1 Esslöffel Honig
  • Wasser nach Belieben

Achte darauf, dass alle Zutaten zimmerwarm sind.

Schäle das Aloe-Blatt gründlich, sodass du nur noch den hellen, geleeartigen Kern hast. Zerschneide diesen in Stücke und gib sie in einen Standmixer oder ein hohes Rührgefäß, falls du nur einen Pürierstab hast.

Füge dann den Honig hinzu und fülle mit etwas Wasser auf, um die Zutaten besser miteinander pürieren zu können. Püriere so lange, bis sich Honig und Aloe vera komplett miteinander verbunden haben. Das Getränk wird dadurch leicht schaumig-cremig.

Trinke das Heilmittel bitte sofort nach der Zubereitung, denn durch das Pürieren ist viel Luft in das Getränk gelangt, welche dazu führt, dass es sich nicht so gut aufbewahren lässt.

Trinke in kleinen Schlucken. Ist dir die Menge zu viel, halbiere die Zutaten und bereite den Drink lieber 2x täglich zu. Bitte verzehre nicht mehr als ein Blatt Aloe vera pro Tag, denn diese Pflanze kann abführend wirken.