Karottensirup für ein starkes Immunsystem

13 Juli, 2020
Aus Karotten und Honig kannst du ganz einfach Karottensirup herstellen, der dein Immunsystem stärkt und zum Beispiel bei Grippe und Erkältungen sehr vorteilhaft ist. Erfahre heute mehr über dieses Thema. 

Karottensirup stärkt das Immunsystem auf natürliche Weise und hilft deshalb in der Vorsorge und Behandlung von Grippe, Erkältungen, Husten oder anderen Infektionskrankheiten. Dieses Rezept enthält ausschließlich natürliche Zutaten und liefert viele essenzielle Nährstoffe in konzentrierter Form.

Mit diesem einfachen Karottensirup kannst du die Atemwegbeschwerden, zu denen es bei Grippe oder einer Erkältung kommt, lindern. Dieses Hausmittel eignet sich ausgezeichnet bei verstopfter Nase, Fieber oder allgemeinem Unwohlsein. Wir zeigen dir heute, wie du es zubereiten kannst.

Karottensirup und seine Vorteile

Karottensirup und seine Vorteile 
Karotten zeichnen sich durch Vitamin A und Carotine aus, die antioxidative Wirkungen haben und das Immunsystem stärken.

Die Vorzüge von Karottensirup bei Grippe und Erkältungen sind vielfach. Dieses Hausrezept liefert wichtige Antioxidantien und Vitamine, welche das Immunsystem stärken. Es zeichnet sich zum Beispiel durch viel Vitamin C aus, das schlüsselgebend im Kampf gegen Infektionen ist.

Karotten wirken auch den negativen Effekten der freien Radikalen entgegen, was wesentlich ist, um die Abwehrmechanismen zu optimieren. Außerdem helfen sie bei allgemeinem Unwohlsein und verbessern die physische und mentale Energie.

Dieser natürliche Karottensirup enthält darüber hinaus Bienenhonig, der antibiotische und antivirale Wirkungen aufweist. Deshalb wirkt dieses Rezept bei Grippe und Erkältungen besonders gut. Damit kann die Ausbreitung von Viren gehemmt werden und außerdem verbessert sich die Gesundheit der Atemwege.

Seit alters her kommt Honig als Heilmittel bei Halsschmerzen und übermäßiger Schleimbildung zum Einsatz. Er kann auch bei ernster Bronchitis und bei chronischen Lungenkrankheiten unterstützend helfen.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Joghurt-Honig-Maske für Haut und Haare

Karottensirup: So kannst du ihn zubereiten!

Karottensirup: So kannst du ihn zubereiten!
Du kannst mit diesem Hausmittel Grippe vorbeugen oder die Symptome lindern. Außerdem hat es zahlreiche andere positive Wirkungen auf den Körper.

Die Zubereitung dieses Hausmittels ist einfach und schnell. Außerdem sind alle Zutaten relativ preiswert und einfach erhältlich. Du kannst diesen Karottensirup sowohl für Kinder als auch für Erwachsene verwenden. Vergiss jedoch nicht, dass Babys keinen Honig erhalten dürfen!

Zutaten

  • 5 mittelgroße Karotten
  • 1/2 Tasse BIO-Bienenhonig (125 ml)
  • Saft einer halben Zitrone (optional)

Zubereitung

  • Wasche die Karotten gut, schäle sie und schneide sie in Stücke.
  • Danach gibst du sie in einen Topf und kochst sie in Wasser.
  • Sobald sie weich sind, pürierst du sie.
  • Danach vermischst du das Karottenpüree mit dem Honig und dem Zitronensaft.
  • Fülle das Resultat in ein verschließbares Glas und lasse es einen Tag stehen. Danach kannst du den Karottensirup verwenden.

Verwendung

  • Wenn du an Grippe, einer Erkältung oder Husten leidest, nimmst du alle 4 Stunden zwei Esslöffel dieses Karottensirups ein.
  • Zur Vorsorge reicht es, wenn du jeden Tag auf nüchternen Magen oder am Vormittag einen Esslöffel einnimmst.
  • Nach Wunsch kannst du den Sirup mit einer Tasse lauwarmem Wasser verdünnen.

Vorsichtsmaßnahmen

Diabetiker müssen auf diesen Sirup verzichten. Solltest du an Problemen mit dem Blutzuckerspiegel leiden, konsultiere zuerst deinen Arzt. Auch wenn du Medikamente einnimmst, solltest du dich zuerst von deinem Arzt beraten lassen, um mögliche Wechselwirkungen zu verhindern.

Entdecke auch diesen Beitrag: Spaghetti mit Zucchini und Karotten: Einfaches und leckeres Rezept!

Welche anderen Vorteile hat dieses Hausrezept?

glückliche Frau
Karotten sind dafür bekannt, dass sie die Sehfähigkeit verbessern und außerdem wirken sie sich auch sehr positiv auf die Kognition aus. Du kannst mit diesem Sirup deine Gesundheit auf verschiedenste Weisen verbessern.

Sowohl Karotten als auch Bienenhonig fördern das allgemeine Wohlbefinden. Du kannst damit nicht nur Grippe oder Erkältungen bekämpfen, sondern auch anderweitig profitieren:

  • Karotten liefern Beta-Carotin und Lutein, welche die Gesundheit der Augen fördern.
  • Außerdem zeichnen sie sich durch Vitamin A und C aus, welche die Haut schützen und gesund halten.
  • Sie stärken das Immunsystem und verbessern so die Abwehr von Krankheitserregern.
  • Du kannst damit auch hohe Cholesterinwerte senken.
  • Die darin enthaltenen Antioxidantien wirken gegen die negativen Effekte der freien Radikalen und verbessern außerdem das Nervensystem.
  • Da sie reich an Ballaststoffen sind, fördern sie darüber hinaus die Verdauung und helfen bei Verstopfung.
  • Des Weiteren wirken sie gegen Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe und reduzieren Schwellungen.

Fazit

Du kannst eine Grippe oder Erkältung zusätzlich zu anderen Maßnahmen mit Karottensirup lindern. Dieses Hausmittel wird die Krankheit zwar nicht heilen, doch es kann die Symptome reduzieren. Außerdem hat es zahlreiche andere gesundheitliche Vorteile. Probiere es aus!

  • Watzl, B., Bub, A., Briviba, K., & Rechkemmer, G. (2003). Supplementation of a Low-Carotenoid Diet with Tomato or Carrot Juice Modulates Immune Functions in Healthy Men. Annals of Nutrition and Metabolism. https://doi.org/10.1159/000072397
  • da Silva Dias, J. C. (2015). Nutritional and Health Benefits of Carrots and Their Seed Extracts. Food and Nutrition Sciences. https://doi.org/10.4236/fns.2014.522227
  • Sharma, K. D., Karki, S., Thakur, N. S., & Attri, S. (2012). Chemical composition, functional properties and processing of carrot-A review. Journal of Food Science and Technology. https://doi.org/10.1007/s13197-011-0310-7
  • Israili, Z. H. (2014). Antimicrobial properties of honey. American Journal of Therapeutics. https://doi.org/10.1097/MJT.0b013e318293b09b
  • Zareie, P. P. (2011). Honey as an antiviral agent against respiratory syncytial virus (Thesis, Master of Science (MSc)). University of Waikato, Hamilton, New Zealand. Retrieved from https://hdl.handle.net/10289/5291
  • Mandal, M. D., & Mandal, S. (2011). Honey: Its medicinal property and antibacterial activity. Asian Pacific Journal of Tropical Biomedicine. https://doi.org/10.1016/S2221-1691(11)60016-6