Auberginenröllchen: Einfaches und leckeres Rezept für Auberginen-Rollatini

Die Zubereitung von Auberginenröllchen ist ganz einfach. Zudem sind sie sehr nährstoffreich, lecker und gesund. Hier ist das Rezept!
Auberginenröllchen: Einfaches und leckeres Rezept für Auberginen-Rollatini

Letzte Aktualisierung: 13. November 2021

Auberginenröllchen eignen sich hervorragend, um den Gemüseanteil in deiner Ernährung zu erhöhen. Die Zubereitung ist sehr einfach. Außerdem sind diese Auberginen-Rollatini sehr energiereich und sorgen dafür, dass dein Körper den ganzen Tag über optimal funktioniert. Darüber hinaus werden Auberginenröllchen ganz ohne Zusatzstoffe und nur aus frischen Lebensmitteln zubereitet.

Vergiss nicht, dass der Anteil an Gemüse in der Ernährung ein wesentlicher Aspekt für deine Gesundheit ist. Diese Lebensmittel liefern Vitamine und Antioxidantien, die dazu beitragen, die Funktion des Körpers zu optimieren und die Entwicklung komplexer Krankheiten zu verhindern. Denke immer daran, jeden Tag mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse zu essen.

Werfen wir nun einen Blick auf das Rezept!

Zutaten für Auberginenröllchen

Um köstliche Auberginenröllchen oder Rollatini zuzubereiten, brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 2 große Auberginen
  • 250 Gramm Ricotta-Käse
  • 2 Tassen Mozzarella-Käse
  • 1/2 Tasse geriebener Parmesankäse
  • 250 g Spinat
  • 1 Ei
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 Tasse Marinara-Sauce
  • Extra natives Olivenöl für das Backblech

Beachte, dass die Auberginen den richtigen Reifegrad haben müssen. Es ist wichtig, dass sie keine Beulen auf der Oberfläche haben, denn Auberginen sind ein sehr empfindliches Gemüse. Wenn sie herunterfällt oder unsanft behandelt wird, bekommt sie schnell Druckstellen. Außerdem oxidieren Auberginen sehr schnell, sobald du sie aufgeschnitten hast.

Bei der Zubereitung des nachfolgenden Rezepts kannst du auch andere Käsesorten verwenden, wenn du das möchtest. Aber mit den oben genannten Käsesorten erhältst du ein köstliches Ergebnis, das für fast alle Geschmäcker geeignet ist. Dennoch kannst du auch Käse mit einem intensiveren Geschmack verwenden, um den Geschmack der Auberginenröllchen zu variieren.

Auberginenröllchen - ganze Auberginen
Wähle gut gereifte Auberginen, um ein schmackhaftes Gericht zu erhalten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 200 Grad Celsius vor.
  2. Schneide währenddessen die Enden der Auberginen ab und entsorge sie.
  3. Dann schneidest du sie in lange Scheiben.
  4. Besprühe das Backblech mit extra nativem Olivenöl und lege die Auberginenscheiben darauf.
  5. Dann backst du die Auberginen 10 Minuten lang. Anschließend lässt du sie abkühlen.
  6. Jetzt bereitest du die Ricotta-Spinat-Mischung zu. Dazu gibst du Ricotta, Mozzarella, Parmesan, Spinat, Ei und Knoblauch in eine Schüssel. Gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. In der Zwischenzeit gibst du 1/2 Tasse Marinara-Sauce in eine große Auflaufform und verteilst die Ricotta-Spinat-Mischung auf einer Auberginenscheibe. Rolle sie auf und lege sie mit der Naht nach unten hinein, damit das Röllchen nicht aufgeht.
  8. Wenn du das mit allen Auberginenstreifen gemacht hast, gibst du die restliche Marinara-Soße und etwas mehr Mozzarella-Käse darüber.
  9. Dann deckst du die Form fest mit Folie ab und backst die Auberginenröllchen weitere 45 Minuten im Ofen.
  10. Nach dieser Zeit entfernst du die Folie und lässt sie weitere 15 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist. Jetzt kannst du die köstlichen Auberginen-Rollatini servieren und genießen!

Dieser Artikel wird dir sicher gefallen: Auberginenschnitzel: vegetarisch lecker!

Die gesundheitlichen Vorteile von Auberginenröllchen

Wenn du Auberginenröllchen in deine Ernährung aufnimmst, hat das mehrere gesundheitliche Vorteile. Um sie zu genießen, musst du jedoch darauf achten, dass deine Ernährung ausreichend abwechslungsreich und ausgewogen ist. Das ist entscheidend, um ein Defizit an essentiellen Nährstoffen zu vermeiden und die Funktionsfähigkeit deines Körpers aufrechtzuerhalten.

Nachfolgend erfährst du, warum du mehr Auberginen in deinen Speiseplan aufnehmen solltest.

Auberginen helfen, der Entstehung von Krankheiten vorzubeugen

Auberginen sind eine Quelle von Flavonoiden mit antioxidativer Wirkung. Unter ihnen stechen die Anthocyane hervor. Diese Stoffe sind auch in anderen Lebensmitteln wie Blaubeeren enthalten und können das Risiko für chronische Krankheiten wie neurodegenerative Erkrankungen verringern. Das belegt eine Studie, die in der Zeitschrift Molecules veröffentlicht wurde.

Insgesamt ist es wichtig, auf eine regelmäßige Zufuhr von Antioxidantien zu achten, um die übermäßige Bildung von freien Radikalen zu verhindern. Die Anhäufung dieser Verbindungen im Körpergewebe kann zu einem höheren Risiko von Zellmutationen und Ineffizienzen in physiologischen Systemen führen, die Krankheiten verursachen können.

Auberginenröllchen - Auberginen sind sehr gesund
Die Ballaststoffe in Auberginen helfen bei Verstopfung.

Auberginen verbessern die Darmpassage

Außerdem zeichnen sich Auberginen durch eine große Menge an Ballaststoffen aus.

Diese Substanz ist für den menschlichen Körper nicht verdaulich, wirkt aber, indem sie das Volumen des Fäkalienbolus erhöht. Dies trägt zu einer gesunden Verdauung bei.

Laut einer in der Zeitschrift Handbook of Experimental Pharmacology veröffentlichten Studie ist eine ballaststoffarme Ernährung einer der Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung von Verstopfung und anderen Verdauungsproblemen. Außerdem ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken und sich regelmäßig zu bewegen.

Das könnte dich auch interessieren: 10 Lebensmittel für eine gesunde Verdauung

Der Käse in Auberginenröllchen trägt zur Erhaltung einer guten Muskelgesundheit bei

Proteine sind wichtige Nährstoffe für die Erhaltung der Muskelmasse. Laut einer Studie, die in der Fachzeitschrift Annals of Nutrition & Metabolism veröffentlicht wurde, müssen Menschen mit einem sitzenden Lebensstil täglich mehr als 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen, um Probleme wie Muskelabbau mittel- und langfristig zu vermeiden.

Auberginenröllchen können aufgrund ihres Käsegehalts eine gute Menge dieser Nährstoffe liefern. Dieses Lebensmittel enthält Proteine von höchster Qualität, welche zudem sehr gut verdaulich sind. Daher ist dieses Rezept eine optimale Strategie, um den täglichen Bedarf zu decken.

Rollatini oder Auberginenröllchen zu Hause zubereiten

Wie du gesehen hast, ist es wirklich einfach, Auberginenröllchen zu Hause zuzubereiten. Außerdem haben die Zutaten dieses leckeren Rezepts ihre eigenen, einzigartigen gesundheitlichen Vorteile. Auch Käseliebhaber werden Auberginen-Rollatini lieben, also ist es ein Rezept, das du dir nicht entgehen lassen solltest!

Wir empfehlen dir, es auszuprobieren. Vergiss nicht, dass du auch andere Käsesorten als die genannten verwenden kannst, um dem Gericht einen kräftigeren Geschmack zu verleihen.

Zum Schluss möchten wir noch darauf hinweisen, dass es wichtig ist, die richtige Ernährung mit anderen gesunden Lebensgewohnheiten zu kombinieren. Dazu gehören regelmäßige körperliche Bewegung und ausreichend Schlaf. Während des Schlafs werden alle Erholungsprozesse des Körpers durchgeführt und ein Gleichgewicht hergestellt. Wir brauchen mindestens 7 Stunden guten Schlaf pro Nacht, um unsere Gesundheit zu erhalten.

Es könnte dich interessieren ...
Vegetarische „Hackbällchen“ in scharfer Sauce
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Vegetarische „Hackbällchen“ in scharfer Sauce

Klassische Gerichte wie Hackbällchen in Tomatensauce schmecken auch gut in der vegetarischen Variante. Du musst es nur ausprobieren!



  • Mattioli, R., Francioso, A., Mosca, L., & Silva, P. (2020). Anthocyanins: A Comprehensive Review of Their Chemical Properties and Health Effects on Cardiovascular and Neurodegenerative Diseases. Molecules (Basel, Switzerland)25(17), 3809. https://doi.org/10.3390/molecules25173809
  • Sharma, A., & Rao, S. (2017). Constipation: Pathophysiology and Current Therapeutic Approaches. Handbook of experimental pharmacology239, 59–74. https://doi.org/10.1007/164_2016_111
  • Richter, M., Baerlocher, K., Bauer, J. M., Elmadfa, I., Heseker, H., Leschik-Bonnet, E., Stangl, G., Volkert, D., Stehle, P., & on behalf of the German Nutrition Society (DGE) (2019). Revised Reference Values for the Intake of Protein. Annals of nutrition & metabolism74(3), 242–250. https://doi.org/10.1159/000499374