Zimmerpflanzen zur Luftreinigung

· 20 September, 2014
Auch beim Kehren, Reinigen der Möbel oder anderen täglichen Aktivitäten kommen flüchtige Bestandteile in die Luft.

Zimmerpflanzen sind nicht nur dekorativ, sie können auch zur Luftreinigung beitragen. Verschiedene Pflanzen besitzen zahlreiche positive Eigenschaften, sind einfach in einem Gewächshaus erhältlich oder können auch gesät werden.

Vielleicht kennst du auch jemanden, der dir dann einen Ableger geben kann. Erfahre in diesem Artikel, wie deine Zimmerpflanzen bei der Luftreinigung helfen können.

Verschmutzte Luft? Diese Pflanzen helfen bei der  Luftreinigung

Die Luft, die in allen Räumen zirkuliert, ist meist verschmutzt. Das heißt, dass sie flüchtige und reizende Substanzen enthält, die meist von außen kommen, wenn wir Fenster oder Türen öffnen oder mit Schuhen ins Haus treten.

Auch beim Kehren, Reinigen der Möbel oder anderen täglichen Aktivitäten kommen flüchtige Bestandteile in die Luft. Diese können Augen, Nase oder Hals und das ganze Atemsystem reizen.

Auch wenn wir die Zimmer mit bestimmten Produkten reinigen, die Wände malen, die Vorhänge zum Waschen abnehmen oder vom Park nach Hause kommen, werden flüchtige Bestandteile in die Luft gewirbelt.

zimmerpflanzen

Grünpflanzen werden seit langem für dekorative Zwecke verwendet, im Wohnzimmer, in der Küche, im Gang… überall wirken Pflanzen schön und beruhigend.

Lesetipp: Gesundheitsnutzen von Hauspflanzen

Doch vor nicht allzulanger Zeit wurde festgestellt, dass diese auch ausgezeichnete Luftreiniger sind und das Heim von schädlichen Substanzen befreien können. 

Bei der Atmung nehmen Pflanzen die in der Luft schwebenden Partikel auf und stoßen diese durch die Wurzeln wieder aus, wo sie von Mikroorganismen in der Erde zerstört werden.

Pflanzen absorbieren Giftstoffe, die durch allgemeine Luftverschmutzung in der Luft schweben, durch einen nahe Fabrik verursachten Smog, Tabakrauch, Tierhaare usw.

Sie sind ausgezeichnete Helfer, um die Luft von Krankheitserregern (wie z.B. Grippeviren) zu befreien und insbesondere für Allergiker sehr empfehlenswert.

zimmerpflanze

Welche Pflanzen helfen am besten bei der Luftreinigung?

Orchideen

Viele sind nicht unbedingt von Orchideen begeistert, da sie denken, dass diese viel Pflege benötigen. Das ist jedoch ein Irrtum. Sie benötigen weitaus weniger Wasser und Sonne als wir denken, deshalb halten sie oft nicht lange.

Stelle Orchideen nicht zu nahe ans Fenster und gieße sie nicht zu viel. Orchideen befreien die Luft von Xylolen, einer Substanz, die sich in Farben befindet. Deshalb sind sie ein tolles Geschenk für jemanden der in eine neue Wohnung einzieht oder gerade die Wände gestrichen hat.

Zum Unterschied zu anderen Pflanzen, atmen Orchideen auch in der Nacht und geben Sauerstoff ab, deshalb sind sie ideal fürs Schlafzimmer.

Farn

Farn ist sehr beliebt, da es fast wie ein Unkraut wächst und seit Urzeiten überlebt hat. Die leichten, großen und zarten Blatter filtern Tolul und Xylol aus der Luft, zwei Stoffe, die in Vinylklebern, Nagellack und Farben vorhanden sind.

zimmerpflanzen

Friedenslilie zur Luftreinigung

Wenn du Blumen liebst, jedoch nicht möchtest, dass diese in wenigen Tagen verwelken, dann ist die Friedenslilie für dich genau das Richtige. Sie wächst gut im Schatten bei kühleren Temperaturen.

Die Friedenslilie hilft bei der Eliminierung von Schadstoffen wie Azeton, Ethylacetat, Ammoniak, Benzol, Methylalkohol, Xylol, Formaldehyd sowie Trichlorethylen.

Dracaena massangeana (Drachenbaum)

Diese Pflanze stammt ursprünglich aus Afrika, sie ist sehr exotisch und überdies ein perfektes Dekor in jedem Heim. Sie atmet Formaldeyhd, das sich in der Luft befindet.

Pothos

Diese Pflanze mit herzförmigen Blättern ist insbesondere in den Vereinigten Staaten sehr beliebt. Sie benötigt nur wenig Licht und hält kalte Temperaturen aus. Sie wird oft für Büroräume verwendet, ist jedoch auch zu Hause empfehlenswert, da sie die Luft von Formaldehyd und Kohlenmonoxid befreit.

zimmerpflanzen

Flamingoblume (Anthurium andreanum)

Diese Pflanze hat viele Blüten, die relativ lange währen, und sehr schöne Blätter. Sie gehört zu den elegantesten Zimmerpflanzen. Sie ist auch unter dem Namen „Teufleszunge“ bekannt und hat aphrodisische Eigenschaften aufgrund der Anatomie der Blume.

Die Blätter sind dunkel und absorbieren Tolul, Xylol, Formaldehyd und Ammoniak. Sie ist bestens für Büroräume oder Arbeitsräume mit Computern, Kopierern, Faxgeräten usw. geeignet.

Mondblume

Diese Pflanze absorbiert fast alle schädlichen Lösungsmittel wie Benzol (im Zigarettenrauch) und andere in Farben und Klebstoffen enthaltene Schadstoffe.

Lesetipp: Mariendistel: Eine Pflanze mit unglaublichen Vorteilen

Birkenfeige

Auch diese Pflanze hilft bei der Luftreinigung und ist überdies sehr dekorativ. Sie benötigt ziemlich viel Sonnenlicht sowie regelmäßige Wässerung. Sie kann zu einem Baum von 2 Metern werden.

Die Brikenfeige entsorgt Schadstoffe, die von Acrylfarben, Polstermöbelstoffen sowie Reinigungsmitteln freigegeben werden.

Philodendron

Diese Pflanze hat glänzende Blätter und wächst bei guter Pflege sehr schnell. Sie absorbiert Pentachlorphenol (PCP), das zur Konservierung von Holz verwendet wird.

Sie liebt Sonnenlicht, muss jedoch nicht direkt am Fenster stehen. Im Frühling sollte diese Pflanze in einen größeren Topf umgepflanzt werden, damit sie weiterwachsen kann.

Palme zur Luftreinigung

Die Palme wirkt ausgezeichnet gegen Schadstoffe, sie absorbiert nämlich Ammoniak, das in Reinigungsmitteln sowie Fensterputzmitteln vorhanden ist. Es handelt sich um eine exotische Pflanze, die daher den ganzen Tag über direkte Sonneneinstrahlung benötigt.

zimmerpflanze

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Corel Leopold, Tim Bowers, Anika Malone, Robin Zebrowski, hyper7pro, Orin Zebest.