6 wichtige Dinge, die wir oft vergessen zu reinigen

· 6 November, 2018
Wenn du ein wirklich reines und hygienisches Zuhause möchtest, dann solltest du diese Orte nicht vernachlässigen!

Es gibt wichtige Dinge, die man nicht auf den ersten Blick sieht, die man aber dennoch reinigen muss, um ein wirklich sauberes und hygienisches Zuhause zu haben.

Oft leben wir mit Substanzen oder in Umständen, die unsere Gesundheit beeinträchtigen könnten. Eine häufig vorkommende Erkrankung aufgrund von fehlender Hygiene sind Allergien.

Auch wenn wir uns noch so bemühen, das Haus oder die Wohnung sauber zu halten, so gibt es doch einige wichtige Dinge, die wir manchmal dabei vergessen.

Diese Orte bleiben dann nicht nur schmutzig sondern verschmutzen auch den Rest des Hauses und manchmal weiß man gar nicht, woher der Geruch kommt.

Wichtige Dinge, die man putzen muss

In jedem Haushalt gibt es Orte, die man richtig putzen muss, um eine adäquate Hygiene zu erhalten. Schau dir die Winkel deines Wohnraums etwas näher an, damit du entdeckst, bei welchen Orten, die du täglich benutzt, du nachlässig warst.

1. Oberer Teil des Kühlschranks und der Küchenschränke

Frau reinigt Kühlschrank

Auf dem oberen Teil des Küchenschranks sammelt sich oft Staub und Dreck an. Damit meinen wir natürlich jene Möbelstücke, die nicht bis zur Decke reichen. Man kommt zwar nur schwer dran, sollte sich jedoch mindestens zwei Mal jährlich die Mühe machen, dort zu putzen.

Das beinhaltet auch den oberen Teil des Kühlschranks, besonders, weil sich dort auch Fett vom Kochen festsetzen kann.

Wie putzt man dort?

  • Nimm zuerst einen Eimer.
  • Fülle ihn danach mit 5 Litern Wasser.
  • Gib anschließend ein halbes Glas Ammoniak hinzu.
  • Befeuchte danach einen Lappen mit dem Wasser des Eimers.
  • Reinige anschließend alle Oberflächen mit dem Lappen.

Lies auch: 10 zeitsparende Tipps fürs Putzen der Küche

2. Mülleimer und die umliegenden Flächen

Oft befindet sich der Mülleimer im Küchenschrank. Es ist wichtig, ihn und die umliegenden Flächen mindestens alle 2 Wochen zu reinigen.

Häufig fallen Abfälle neben den Eimer. Dadurch kommt es zu Verschmutzung und schlechten Gerüchen.

Wie reinigt man dort?

  • Befeuchte zuerst einen Lappen mit Wasser und Waschlauge.
  • Wische danach die Oberflächen des Küchenschranks und den Mülleimer ab.
  • Wasche den Mülleimer anschließend mit Wasser aus.
  • Lasse ihn danach an der Luft trocknen.

3. Den Besen reinigen

Es ist grundlegend, auch unsere Reinigungsinstrumente zu säubern. Andernfalls können sie ihren Job nicht erledigen. Zwischen den Borsten des Besens bleiben häufig Erde, Haare und Schmutz hängen.

Wie reinigt man den Besen?

  • Gieße zuerst 4 Liter sauberes Wasser in einen Eimer.
  • Füge anschließend etwas Putzmittel hinzu.
  • Tauche danach den Besen ein und reinige ihn.
  • Wasche in nun mit klarem Wasser aus.
  • Lasse ihn anschließend an der Luft trocknen.

4. Ventilatoren und Deckenlampen

Auf unseren Lampen und Ventilatoren sammelt sich Staub an, den wir normalerweise nicht sehen. Dabei sollten wir jedoch vermeiden, dass der Staub in die Luft gerät und unseren Lebensraum verschmutzt.

Für die Reinigung brauchst du eine Leiter, sonst kommst du nie an diese Stellen.

Wie reinigt man dort?

  • Entstaube zuerst mit einem Wedel.
  • Befeuchte danach ein Tuch mit Wasser und Putzmittel und wische damit Lampen und Ventilatoren gründlich ab.
Hübsche Wohnzimmerlampen aus recyceltem Material

5. Kopfkissen und Matratze

Selbst wenn du einen Pyjama benutzt, um sie zu schonen, müssen sie dennoch gereinigt werden. Hier sammeln sich tote Zellreste, Schweiß und Umweltschmutz an.

Weil wir so viel Zeit auf ihnen verbringen, kommt es zu viel Feuchtigkeit. Das ist ein ideales Umfeld für Bakterien. Eigentlich ist es ganz einfach, sie sauber und hygienisch zu halten, wenn du diese Tipps befolgst.

Wie reinigt man sie?

  • Nimm zuerst die Bettwäsche ab.
  • Benutze danach ein Glas Natron (200 g).
  • Besprenkele das ganze Bett, indem du das Natron mit einem Sieb benutzt.
  • Lasse es anschließend für 3 Stunden wirken.
  • Sauge danach Staub. Das Natron schluckt allen Dreck.

Lies auch: Auf diesen Gegenständen tummeln sich Bakterien!

6. Einkaufstaschen

Einkaufstaschen aus Stoff sind toll, um die Umwelt zu schonen. Leider läuft uns nur oft irgendetwas auf dem Weg vom Supermarkt nach Hause aus.

Wir raten dir, auch Einkaufstaschen regelmäßig zu reinigen, weil manchmal etwas darin verschimmelt, das dann auch frische Lebensmittel beeinträchtigt.

Wie reinigt man sie?

  • Entferne zuerst alle Reste, die du darin findest.
  • Gib sie danach mit einem neutralen Pulver in die Waschmaschine.
  • Lasse sie anschließend an der Luft trocknen, damit du sie wieder verwenden kannst.

Das sind wirklich wichtige Dinge, die man leider nur zu oft vergisst, zu reinigen. Schließlich wollen wir in einem hygienischen und sauberen Zuhause leben.