4 günstige und natürliche Raumduftspender

· 10 Oktober, 2018
Die starken Aromen einiger natürlicher Produkte können helfen, für angenehmen Geruch in verschiedenen Räumen wie z.B. der Küche oder des Badezimmers zu sorgen. Hier stellen wir dir die besten Tricks für günstige und natürliche Raumduftspender vor.

Heutzutage gibt es zahlreiche Produkte, die es dir ermöglichen, dein Zuhause angenehm duften zu lassen. Außerdem helfen sie zugleich, unangenehme Gerüche zu neutralisieren, die in manchen Räumen entstehen können. Allerdings enthalten viele dieser Raumduftspender, die es zu kaufen gibt, chemische Inhaltsstoffe. Und diese wiederum können schädlich für deine Gesundheit sowie für die Umwelt sein.

Zwar vermittelt uns die Industrie die Vorstellung, dass diese Produkte die beste Lösung für frischen und angenehmen Duft in unserem Zuhause sind. Nichtsdestotrotz können einige ihrer Inhaltsstoffe Auslöser für Atemwegsallergien, Hautprobleme sowie Umweltschäden sein.

Das Problem dabei ist, dass diese negativen Auswirkungen oft nicht unmittelbar nach der Anwendung auftreten. Und so denken die Leute, dass diese Raumduftspender „harmlos“ sind. Darüber hinaus sind sie auch noch so schön einfach zu bedienen. Und die allermeisten sind noch dazu sehr günstig.

Doch das Beste ist, erst gar nicht das Risiko einzugehen. Und es gibt tatsächlich natürliche Alternativen zu diesen industriellen Produkten. Deshalb stellen wir dir hier tolle 4 Tricks vor. Damit kannst du günstige und natürliche Raumduftspender für dein Zuhause machen.

Die besten Tricks für natürliche Raumduftspender

Die Verwendung der folgenden natürlichen Produkte ist eine gute Alternative zu den industriellen Lufterfrischern. Und sie sind ein sicherer Weg, um schlechte Gerüche loszuwerden, ohne deine Gesundheit zu gefährden.

Aufgrund ihrer starken natürlichen Aromen eignen sie sich gut zum Neutralisieren des Geruchs von Essen, Zigaretten oder Schimmel.

Außerdem verfügen einige dieser natürlichen Produkte über antimikrobielle und desinfizierende Eigenschaften. Diese können auch zur Reinigung von Oberflächen dienen.

1. Lavendel, Natriumbikarbonat und Apfelessig

Lavendel als natürlicher Raumduftspender

Bei dieser Kombination vereint sich der köstliche Duft von Lavendel mit den desinfizierenden Eigenschaften von Natriumbikarbonat und Apfelessig. Daraus wird der perfekte Helfer, um dein Zuhause angenehm riechen zu lassen. Mit diesem natürlichen Raumduftspender kannst du sowohl Oberflächen reinigen als auch unangenehme Gerüche entfernen.

Zutaten:

  • 1 Esslöffel ätherisches Lavendelöl (15 ml)
  • 2 Esslöffel Natriumbikarbonat (20 g)
  • ¼ Tasse Apfelessig (62 ml)

Zubereitung:

  • Gib alle Zutaten in eine Schüssel. Alles solange gut vermischen bis  eine einheitliche Flüssigkeit entsteht.

Anwendung:

  • Bewahre die Flüssigkeit in einer Flasche mit Zerstäuber auf und versprühe sie in den gewünschten Räumen.
  • Du kannst damit, wenn du möchtest, auch schmutzige Oberflächen reinigen.

Eine Leseempfehlung für dich: Reinigung und Desinfektion des Kühlschranks mit 5 Hausmitteln

2. Zimt und Orangenschalen

Auch diese Kombination aus Zimt und Orange ist eine tolle Option für einen günstigen und natürlichen Raumduftspender. Beide Zutaten haben sehr starke Aromen. Daher kannst du damit gut Gerüche von Fisch, Müll oder Zigarette neutralisieren.

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Zimtpulver (15 g)
  • Die Schale von einer Orange
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung:

  • Zuerst alle Zutaten in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  • Sobald alles kocht, die Hitze reduzieren. Dann noch 3 bis 5 Minuten leise weiter köcheln lassen..
  • Anschließend alles etwas ruhen lassen. Dann durch ein Sieb gießen und in einer Flasche aufbewahren. 

Anwendung:

  • Du kannst diesen natürlichen Raumduftspender in der Küche versprühen. Auch für Mülleimer und Badezimmer ist er wirksam.
  • Wiederhole die Anwendung zweimal täglich, wenn du es für notwendig hältst.

3. Rosmarin und Zitrone

Rosmarin und Zitrone als natürlicher Raumduftspender

Das Aroma von Rosmarin in Kombination mit Zitrone verleiht deinem Zuhause einen angenehmen frischen Duft. Daher ist dieser natürliche Raumduftspender ideal für Schlaf-, Kinder- und Wohnzimmer sowie für Bäder.

Zutaten:

  • 3 Esslöffel getrocknete Rosmarinblätter (45 g)
  • 1 Zitrone mit Schale
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung:

  • Zuerst gibst du den Rosmarin in einen Topf mit dem Wasser und bringst das Ganze zum Kochen.
  • Dann schneidest du die Zitrone in mehrere Scheiben. Entferne dabei aber nicht die Schale. Anschließend fügst du die Zitronenstücke zum Rosmarinwasser hinzu.
  • Nun die Mischung bei niedriger Hitze etwa 10 Minuten lang köcheln lassen.
  • Zuletzt alles eine Weile ruhen lassen. Dann durch ein Sieb gießen und in einer Flasche aufbewahren.

Anwendung:

  • Versprühe die Zubereitung in den gewünschten Räumen.
  • Um eine länger andauernde Wirkung zu erzielen, versprühe die Mischung mehrmals am Tag.

Vielleicht interessiert dich auch das: Fülle dein Zuhause mit positiver Energie!

4. Kiefernadeln, Muskatnuss und Lorbeer

Kiefernadeln als natürlicher Raumduftspender

Dieser einfache und natürliche Raumduftspender mit Gewürzen verbreitet das würzige Aroma der Kiefernadeln. Er ist besonders gut gegen den Geruch von Schimmel geeignet.

Auch gegen unangenehme Gerüche aus den Abflüssen hilft er. Durch seinen angenehmen Duft erzeugt er ein Gefühl von Frische. Darüber hinaus helfen die Zutaten von diesem Raumduftspender, Bakterien zu beseitigen und Allergien zu vermeiden.

Zutaten:

  • 3 Kiefernzweige
  • 1 Muskatnuss
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung:

  • Gib alle Zutaten in einen Topf und bringe sie zum Kochen.
  • Sobald das Ganze kocht, reduziere die Hitze. Nun lass die Mischung etwa 10 Minuten lang leise köcheln.
  • Dann vom Herd nehmen und die Dämpfe in den betreffenden Räumen als Raumduftspender nutzen.

Anwendung:

  • Stell den Topf an einen strategisch günstigen Ort, damit der Dampf sich gut im Raum verteilen kann.
  • Wenn die Mischung kalt ist, bewahre sie im Kühlschrank auf.
  • Du kannst sie am nächsten Tag wieder erhitzen und die Anwendung mit dem Dampf erneut durchführen.
  • Wende diesen Raumduftspender solange an, bis du die unangenehmen Gerüche nicht mehr wahrnimmst.

Wie du siehst, kannst du deine eigenen natürlichen Raumduftspender ganz einfach und schnell herstellen. Wenn du also auf die Verwendung von chemischen Produkten verzichten möchtest, probier doch einfach mal diese Tricks aus!