Öffentliche Händetrockner: Sind sie eine Gefahr?

Erfahre heute, was Studien über die möglichen Gefahren von Händetrocknern berichten.
Öffentliche Händetrockner: Sind sie eine Gefahr?

Letzte Aktualisierung: 13. Juni 2021

Öffentliche Händetrockner sind elektrische Geräte, die wir in den Toiletten von Gesundheits- und Bildungseinrichtungen, Einkaufszentren oder an anderen Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten, finden.

Der Grund für ihre Existenz hat mit zwei Prinzipien zu tun: Ökonomie und Ökologie. Langfristig gesehen sind sie billiger als Handtücher und für ihre Herstellung müssen keine Bäume gefällt werden.

Da öffentliche Händetrockner zirkulierende Luft erhitzen, stellt sich jedoch die Frage, ob sie sicher sind. In aktuellen Studien wurde nachgewiesen, dass sie die bereits gewaschenen Hände verunreinigen können, deshalb werden wir uns dieses Thema heute etwas genauer anschauen.

Händedesinfektion

Bereits Kinder lernen, wie wichtig das regelmäßige Händewaschen ist: vor dem Essen, nach dem Gang zur Toilette, nach körperlicher Arbeit usw. Wir alle wissen, dass Händewaschen wichtig ist, um sich vor Krankheiten zu schützen, von der Erkältung bis hin zu Hepatitis und Durchfall.

Diese Krankheiten werden durch Viren und Bakterien verursacht, wenn sie über die Schleimhäute in den Körper gelangen. Die Vorsorge durch Händewaschen oder auch durch das Desinfizieren von Lebensmitteln ist einfach und sehr effektiv. 

Eine Frau wäscht sich die Hände unter dem Wasserhahn
Händewaschen ist ein wirksames Mittel zur Kontrolle von Mikroorganismen. Es verringert das Risiko, krank zu werden, erheblich.

Lies in diesem Zusammenhang: Gewohnheiten, die du deinen Kindern beibringen solltest

Öffentliche Händetrockner: Was sagen Studien dazu?

Vor einiger Zeit haben öffentliche Ämter, private Unternehmen, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen beschlossen, Papierhandtücher in öffentlichen Toiletten auszumustern. Der Grund dafür ist, dass die Verwendung von Papierprodukten Abfall erzeugt und so die Umwelt belastet.

Daher wurde beschlossen, die Handtücher durch öffentliche Händetrockner zu ersetzen. Aber es scheint, dass sich diese Lösung als schlimmeres Problem herausstellt. Was wir durch das Händewaschen erreichen, kann durch den Gebrauch des Trockners wieder zunichtegemacht werden.

Einige Studien im Vergleich

In einer kürzlich durchgeführten Studie wurden Händetrockner sowohl auf Männer- als auch auf Damentoiletten in einer Einrichtung des Gesundheitswesens getestet. Zum Nachweis von Bakterien setzen Forscher besondere Platten eine Zeit lang der Luft aus dem Trockner aus.

Die Ergebnisse dieser Untersuchung deuteten darauf hin, dass es viele Arten von Bakterien, einschließlich potenzieller Krankheitserreger und Sporen, gibt, die auf den Händen von Menschen landen können, wenn sie die Trockner in öffentlichen Toiletten benutzen.

Das heißt, nachdem wir unsere Hände gewaschen haben, verschmutzen wir sie erneut mit der heißen Luft, die sogar Fäkalbakterien enthalten kann.

Die Untersuchung ergab auch, dass der Einbau von Luftfiltern in die Trockner die Bakterienkonzentration verringert. Dies führt zu dem Schluss, dass die Bakterien in der Luft vorhanden sind. Die Ergebnisse deuten auch darauf hin, dass beim Spülen der Toilette immer eine gewisse Menge an Mikroben in die Luft gelangt.

Mehrere ähnliche Studien haben diese Ergebnisse bestätigt und gezeigt, dass öffentliche Händetrockner eine Quelle für bakterielle Verunreinigungen sein können. Eine andere Studie verglich sogar verschiedene Methoden des Händetrocknens und kam zu dem Schluss, dass die Keimzahlen beim Lufttrockner höher waren als beim Papierhandtuch.

Allerdings sind nicht alle dieser Meinung. Einige andere Studien behaupten, dass es keine schlüssigen Beweise gibt, um das Infektionsrisiko zu bewerten. Einige Untersuchungen besagen sogar, dass das Risiko bei der Verwendung von öffentlichen Händetrocknern nicht höher ist als bei der Verwendung von Papierhandtüchern.

Mögliche Risiken bei der Verwendung von Händetrocknern

Es ist erwähnenswert, dass einige der Mikroben, die in der Luft gefunden werden, möglicherweise keine Krankheiten verursachen oder für gesunde Menschen schädlich sind. Aber es gibt unter ihnen auch schädlichere Mikroben, wie z.B. Staphylococcus aureus.

Außerdem wurde das Vorhandensein von Acinetobacter nachgewiesen. Dieses kann bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder bei Krankenhauspatienten Infektionen verursachen. Und das ist besonders heikel, wenn es um Händetrockner in Krankenhaustoiletten geht, die das medizinische Personal benutzt.

Schließlich werden Keime auf den Händen, abgesehen von denen, die in der Luft der Toilette vorhanden sind, auch durch die Wirkung der heißen Luft aus dem Trockner, die wie ein Aerosol wirkt, verbreitet.

Wie können wir unsere Hände trocknen?

Vielleicht fragst du dich, ob es nicht besser wäre, die Hände gar nicht zu trocknen. Das ist auch nicht die richtige Wahl. Untersuchungen haben ergeben, dass Bakterien eher übertragen werden, wenn die Haut feucht ist.

Die beste Option ist es, deine Hände mit einem sauberen Handtuch abzutrocknen. Am einfachsten kannst du dies tun, wenn du zu Hause oder am Arbeitsplatz bist.

Die Handtücher müssen natürlich regelmäßig gewaschen werden. Falls es bei dir zu Hause kranke Menschen gibt, dann solltest du während dieser Zeit besser Papierhandtücher verwenden.

Was öffentliche Toiletten betrifft, so wird aufgrund der in den meisten Studien beobachteten Ergebnisse empfohlen, Papierhandtücher zum Trocknen der Hände zu verwenden. Papierhandtücher nehmen Feuchtigkeit besser auf und helfen, Bakterien zu beseitigen, die nach dem Waschen zurückbleiben, wodurch die Ansteckungsrate sinkt.

Ein Stapel gefalteter Handtücher anstelle von Händetrocknern
Stoffhandtücher sollten immer ordnungsgemäß gewaschen werden, wenn sie zum Händetrocknen verwendet werden.

Lies weiter: 4 gesunde Gewohnheiten für gute Abwehrkräfte

So vermeidest du die Verwendung von öffentlichen Händetrocknern

Bakterien, die von Händetrocknern ausgestoßen werden, sind keine direkte Ursache für Krankheiten. Tatsächlich sollten sie für Menschen mit einem gesunden Immunsystem kein Problem darstellen.

Für kranke oder immungeschwächte Menschen stellen sie jedoch zweifellos ein potenzielles Risiko dar. Und wir sollten nicht vergessen, dass wir nicht allein auf der Welt leben. Im Gegenteil, wir sind immer in Kontakt mit anderen.

Am besten ist es, wenn wir unsere Hände mit unserem eigenen Handtuch abtrocknen, solange dieses sauber ist. Sobald wir jedoch ausgehen und eine öffentliche Toilette aufsuchen, befinden wir uns in einem Dilemma.

Wenn es dort Papierhandtücher gibt, kein Problem. Wenn es aber nur öffentliche Händetrockner gibt, ist die Option, immer Papierhandtücher für den eigenen Gebrauch in einer Tasche oder im Auto zu haben. Auf diese Weise beugst du jeglichen Risiken vor.

Es könnte dich interessieren ...
Immunsystem stärken: 6 Gewohnheiten
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Immunsystem stärken: 6 Gewohnheiten

Es gibt einige Dinge, die du ohne viel Aufwand tun kannst, um dein Immunsystem zu stärken und zu vermeiden, allzu leicht krank zu werden.



  • Alharbi SA, Salmen SH, Chinnathambi A, Alharbi NS, Zayed ME, Al-Johny BO, Wainwright M. Assessment of the bacterial contamination of hand air dryer in washrooms. Saudi J Biol Sci. 2016; 23(2): 268-271.
  • Best E, Parnell P, Couturier J, Barbut F, Le Bozec A, Arnoldo L, Madia A, Brusaferro S, Wilcox MH. Environmental contamination by bacteria in hospital washrooms according to hand-drying method: a multi-centre study. J Hosp Infect. 2018; 100(4): 469-475.
  • Gammon J, Hunt J. The neglected element of hand hygiene – significance of hand drying, efficiency of different methods and clinical implication: A review. J Infect Prev. 2019; 20(2): 66-74.
  • Lam SC, Cheung MMF, Au JKL, Suen LKP. Bioluminescence-based hygiene evaluation of public washroom environment: Repeated measurement of posthandwashing facilities on baseline and before and after cleaning schedule. Am J Infect Control. 2020; S0196-6553(20)30960-3. doi: 10.1016/j.ajic.2020.10.015.
  • Margas E, Maguire E, Berland CR, Welander F, Holah JT. Assessment of the environmental microbiological cross contamination following hand drying with paper hand towels or an air blade dryer. J Appl Microbiol. 2013; 115(2): 572-582.
  • Matthews JA, Newsom SW. Hot air electric hand driers compared with paper towels for potential spread of airborne bacteria. J Hosp Infect. 1987; 9(1): 85-88.
  • Reynolds KA, Sexton JD, Norman A, McClelland DJ. Comparison of electric hand dryers and paper towels for hand hygiene: a critical review of the literature. J Appl Microbiol. 2021; 130(1): 25-39.
  • Sasahara T, Ae R, Watanabe M, Kimura Y, Yonekawa C, Hayashi S, Morisawa Y. Contamination of healthcare workers’ hands with bacterial spores. J Infect Chemother. 2016; 22(8): 521-5.
  • Snelling AM, Saville T, Stevens D, Beggs CB. Comparative evaluation of the hygienic efficacy of an ultra-rapid hand dryer vs conventional warm air hand dryers. J Appl Microbiol. 2011; 110(1):19-26.
  • Suen LKP, Siu GKH, Guo YP, Yeung SKW, Lo KYK, O’Donoghue M. The public washroom – friend or foe? An observational study of washroom cleanliness combined with microbiological investigation of hand hygiene facilities. Antimicrob Resist Infect Control. 2019; 8. doi: 10.1186/s13756-019-0500-z.