Kann man den Fettabbau steuern?

5 August, 2020
Kaffee kann beim Abnehmen helfen, doch natürlich sind eine entsprechende Ernährung und ausreichend Bewegung besonders wichtig. Erfahre heute mehr darüber!

Viele Menschen leiden an Übergewicht und müssen Diät halten, um ihre Gesundheit zu pflegen. Sehr häufig stellt sich dabei auch die Frage, ob es möglich ist, gezielt an spezifischen Problemzonen Fett abzubauen. Lies weiter, wenn du wissen möchtest, ob man den Fettabbau steuern kann.

Bei der Antwort auf diese Frage muss der somatische Konstitutionstyp (Körperbautyp) berücksichtigt werden. Manche Menschen haben die Tendenz, in bestimmten Körperbereichen Fett einzulagern. Auch das Geschlecht spielt dabei eine Rolle. So sammelt sich zum Beispiel Fett bei Männern eher im Bauchbereich und Oberkörper an und bei Frauen häufig an den Hüften und den Beinen.

Wenn es darum geht, an Gewicht zu verlieren, ist eine kalorienarme Ernährung besonders wichtig, um das Verhältnis von Energieverbrauch und Kalorienaufnahme auszugleichen. Die verbrauchte Energie sollte immer größer sein, als die über das Essen aufgenommenen Kalorien. Denn so ist der Körper dazu gezwungen, aus Fettgewebe Energie zu produzieren.

Es ist nicht möglich, den Fettabbau gezielt zu steuern

Auch wenn viele Workouts und Diäten sich auf spezifische Körperbereiche konzentrieren, ist der gezielte Fettabbau in einem ganz konkreten Körperbereich nicht möglich. Die Reduktion von Fettgewebe erfolgt ganz allgemein und im richtigen Verhältnis. Es gibt keinen metabolischen Mechanismus, der den vermehrten Fettabbau an einer konkreten Stelle erwirken könnte.

Wenn du Körperfett reduzieren möchtest, ist eine vielseitige und ausgeglichene Ernährung in Kombination mit ausreichend Sport das Allerwichtigste. Dies geht zum Beispiel auch aus einem in der Fachzeitschrift Current Gastroenterology Reports veröffentlichten Artikel hervor. Zusätzlich sind Kraftübungen sehr vorteilhaft, um  verschiedene Gelenke zu aktivieren und den Energieverbrauch zu erhöhen.

Es ist nicht möglich, den Fettabbau gezielt zu steuern

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Selleriesaft zum Abnehmen: Vorteile und Gegenanzeigen

Der Fettabbau sollte nicht zur Obsession werden

Zwar ist es für die Gesundheit wichtig, bei Übergewicht Fettgewebe zu verlieren, doch trotzdem sollte dieses Unternehmen nicht zur Obsession werden. Wichtig sind gesunde Ernährungsgewohnheiten, um so das Risiko für Krankheiten zu reduzieren. In diesem Zusammenhang empfehlen wir dir auch diese in der Zeitschrift International Journal of Epidemiology veröffentlichte Studie.

Der Übergang auf eine gesunde Ernährung geht normalerweise mit einem Gewichtsverlust einher. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen die Portionen und die sportlichen Aktivitäten angepasst werden. 

Nahrungsergänzungsmittel

Wenn du versuchst, Fetteinlagerungen loszuwerden, können verschiedene Nahrungsergänzungsmittel sehr hilfreich sein, um eine gesunde Ernährung zu ergänzen. 

Koffein kann zum Beispiel in Kapselform oder durch Kaffee eingenommen werden. Am besten lässt du dich von einem Experten beraten, um auf Nummer sicher zu gehen. Koffein ist ein Alkaloid, das den Fettabbau unterstützt und außerdem vorübergehend die kognitiven Funktionen verbessern.

Auch Capsaicin hat vorteilhafte Eigenschaften, wenn es ums Abnehmen geht. Dieses Substanz verleiht zum Beispiel Pfeffer oder Chilischoten ihre Schärfe. Du kannst damit Speisen würzen, um den Fettabbau zu begünstigen. Es handelt sich um eine einfache, ergänzende Strategie, die jedoch sehr vorteilhaft ist.

Du solltest jedoch mit industriell hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln vorsichtig sein. Viele haben nur geringe oder gar keine Wirkungen auf das Körperfett. Manche können sogar schädliche Nebenwirkungen auslösen und zum Beispiel Herzrasen verursachen.

Fettabbau mit Koffein

Entdecke auch diesen Beitrag: Du liebst Kaffee? 7 Fakten über das schwarze Gold

Nimm ab, auch wenn du den Fettabbau nicht präzise steuern kannst

Du kannst zwar nicht an nur einer konkreten Körperstelle abnehmen, doch natürlich verlierst du Speck am ganzen Körper, wenn du entsprechende Maßnahmen triffst. Und dadurch nimmst du auch an jenen Stellen ab, die dir besonders wichtig sind. Es ist gar nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick scheinen mag.

Der Schlüssel liegt in gesunden Gewohnheiten, ohne jedoch zu übertreiben oder obsessiv zu werden. Wenn du mehr frisches Gemüse in deine Ernährung einbaust und auf industriell gefertigte Produkte verzichtest, ist dies bereits ein sehr wichtiger Schritt.

Andererseits können gewisse Nahrungsergänzungsmittel hilfreich sein, um einfacher abzunehmen. Koffein und Capsaicin sind perfekt zur Unterstützung. Du kannst beide ganz einfach in deine Ernährung einbauen. Nicht zu vergessen ist die überaus wichtige Rolle, die der regelmäßige Sport in diesem Zusammenhang spielt.

  • Obert J., Pearlman M., Obert L., Chapin S., Popular weight loss strategies: a review of four weight loss techniques. Curr Gastroenterol Rep, 2017.
  • Aune D., Giovannucci E., Boffetta P., Fadness LT., et al., Fruit and vegetable intake and the risk of cardiovascular disease, total cancer and all cause mortality a systematic review and dose response meta analysis of prospective studies. Int J Epidemiol, 2017. 46 (3): 1029-1056.