Hüttenkäse selbst machen

12 April, 2020
Hausgemachter Hüttenkäse ist eine Zubereitung, die du sowohl für Nachspeisen wie auch für ein süßes oder deftiges Frühstück verwenden kannst. Er ist auch perfekt als Dip für Karotten- und Selleriesticks geeignet.

Einen leckeren, nahrhaften und sehr gesunden Hüttenkäse selbst zu machen, ist gar nicht so schwierig, wie du vielleicht denkst. Tatsächlich ist dieses Rezept viel gesünder als die Optionen, die du im Supermarkt finden kannst. Es ist perfekt für deine Nachspeisen mit Obst wie Erdbeeren, Himbeeren oder Bananen, oder als Beilage zu frischem Gemüse.

Rezept für hausgemachten Hüttenkäse

Hüttenkäse mit Gemüsesticks
Zusammen mit Obst und Gemüse wird der Hüttenkäse deinen Partys eine leckere Note verleihen.

Diesen leckeren Hüttenkäse kannst du mit aromatischen Kräutern mischen und als Dip auf deinen Feiern und Festen anbieten. Sicherlich werden deine Gäste begeistert sein, wenn sie erfahren, dass du alles selbst zubereitet hast. Er hat einen milden Geschmack, gute Textur und fühlt sich wenig fett an. So ist er immer eine gute Alternative, wenn du deinen Rezepten mehr Proteine oder Konsistenz verleihen willst. Außerdem wird er auch viel verwendet, wenn man eine Diät zum Abnehmen macht.

Vergiss nicht, zu lesen: Tipps zum Abnehmen ohne Diät: 7 Veränderungen, die dich unterstützen werden

Zutaten

  • 6 Tassen Kuhmilch (1, 5 L)
  • 1/2 Tasse weißer Essig (125 mL)
  • 1 Löffel koscheres Salz oder Meersalz (15 g)
  • 6 Löffel flüssige Kochsahne (90 g)
  • 1/2 Tasse Kondensmilch (120 g)
  • 1 leichtes Baumwolltuch

Vielleicht interessiert dich auch: Veganer Käse: Welche Alternativen gibt es?

Zubereitung

Hüttenkäse in Holzschale
Für die Zubereitung musst du seine Temperatur und sein Mischungsverhältnis angemessen kontrollieren.
  1. Beginne damit, die Kuhmilch in einen großen Topf zu gießen.
  2. Lege die Hitzestufe fest und stelle sicher, dass es die niedrigstmögliche Stufe ist, sonst kocht die Milch sehr schnell und dann klappt das Rezept nicht mehr.
  3. Die festen Bestandteile der Milch müssen sich auf dem Grund des Topfes absetzen und wenn du ein Thermometer hast, dann achte darauf, dass die Temperatur 120 ºC nicht übersteigt. Die richtige Temperatur ist äußerst wichtig bei diesem Kochvorgang.
  4. Sobald die Temperatur punktgenau erreicht wird, musst du sofort den Topf vom Herd nehmen und den weißen Essig nach und nach hinzugeben.
  5. Vermische den Essig langsam mit der Milch, während du konstant mit einem großen Holzlöffel umrührst.
  6. Wenn du sie mit dem Essig verrührt hast, schließt du den Topf mit einem Deckel und wartest rund 30 Minuten, bis sich alle festen Bestandteile absetzen.
  7. Du wirst bemerken, dass sich die Milch nach der Zeit der Ruhe ein wenig absetzt und es einige schwerere Bestandteile in der Mischung geben wird.
  8. Danach fährst du damit fort, die festen Bestandteile komplett zu entfernen. Dafür benutzt du das feine Stofftuch über einem großen Topf wie ein Sieb.
  9. Du gießt die Mischung darüber und wartest ab, bis sie sich durchfiltert. Stück für Stück und nicht zu schnell auf einmal. Es soll homogen werden, aber auch Konsistenz haben.
  10. Lass alles für wenigstens 5 Minuten abtropfen, bevor du den Topf, in dem du die Mischung hattest, vollständig leerst.
  11. Achtung! Befeuchte die hausgemachte Hüttenkäsemischung, die du im Tuch hast, von Zeit zu Zeit mit mittelkaltem Wasser. Wiederhole diesen Vorgang bis zu 7 Mal.
  12. Du musst das Tuch immer wieder zusammendrücken und loslassen, damit alles gut gefiltert wird und der Käse mit dem kalten Wasser gut andickt.
  13. Nachdem du die vorherigen Schritte befolgt hast, gib die Mischung in ein anderes, trockenes Gefäß und füge darin die Kondensmilch, das Salz und die Sahne hinzu.
  14. Die Menge an Salz richtet sich nach deinem Geschmack, du musst probieren und gegebenenfalls nachsalzen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
  15. Zu guter Letzt musst du mit der Sahne aufpassen: Je mehr du hinzugibst, desto fetter wird der Hüttenkäse, doch dafür wird die Textur sehr angenehm sein. Das hängt von deinen Kriterien ab.
  16. Lasse alles für 3 Stunden ruhen, stelle den Hüttenkäse dann in den Kühlschrank. Du kannst ihn jetzt jederzeit verwenden.