Gut in den Tag starten: 10 einfache Tipps!

18 Juni, 2015
Die morgendliche Hektik ist nicht gesund. Experten sagen, dass wir den Tag so beenden, wie wir ihn beginnen.

Aufstehen ist nicht immer einfach, insbesondere für Morgenmuffel. Nicht jeder kann gut in den Tag starten.

Noch vor du außer Haus musst, sind noch unzählige Dinge zu erledigen. Frühstück vorbereiten, die Kinder fertig machen, alles in Ordnung bringen und dann gut gestylt das Haus verlassen. Und das alles in etwas mehr als einer halben Stunde!

Die morgendliche Hektik ist nicht gesund. Experten sagen, dass wir den Tag so beenden, wie wir ihn beginnen. Was hältst du also von ein paar Tipps damit du gut in den Tag starten kannst? Sie erfordern keine großen Anstrengungen bringen jedoch große Vorteile.

1. Eine Stunde früher aufstehen und damit gut in den Tag starten

Wecker

Wir wissen es, früh aufstehen ist nicht einfach, doch es lohnt sich. Du hast mehr Zeit, alles geht leichter und all dies führt zu mehr Lebensqualität. Also zögere nicht und stelle deinen Wecker mindestens 40 Minuten früher, um mehr Zeit zu haben. So kannst du gut in den Tag starten.

Lesetipp: Frühes Aufstehen hat viele Vorteile

2. Den Tag starten mit einem Traum oder einem Projekt im Kopf

wie-man-morgens-gut-aufsteht

Die ersten Gedanken am Morgen sind oft Ängste sowie Sorgen. Während du noch im Bett liegst solltest du dich jedoch an schöne Dinge denken, um nicht schon am Anfang des Tages enttäuscht und unmotiviert zu sein. Beachte folgende Tipps:

  • Plane bereits vor dem Schlafengehen, was du dann am nächsten Tag alles machen möchtest. So kannst du entspannt schlafen gehen und nach einer erholsamen Nacht dann freudig an die Pläne gehen.
  • Wenn du die Augen öffnest, bleibe noch fünf Minuten ruhig im Bett liegen, um an deine Ziele zu denken. Stell dir vor, wie du an diesem Tag nach der Arbeit einen Spaziergang machst, dich mit Freunden triffst, schwimmen gehst, ein Buch kaufst oder ein Kleid, ein bisschen an den Strand gehst oder dann zu einem Abendessen mit deinem Partner. Mache dir diese Träume zum Ziel, so kannst du dich dann schon den ganzen Tag darauf freuen.

3. Warmes Wasser mit Zitrone

Zitronenwasser

Warmes Zitronenwasser ist perfekt, um in den Tag zu starten. Danach wartest du eine halbe Stunde bis zum Frühstück. So gelingt es dir, deinen Körper zu reinigen, Giftstoffe zu beseitigen, die Leber zu stärken und deinen Organismus mit Vitaminen sowie Mineralstoffen zu versorgen.

Eine gesunde Wahl, die wir bereits in verschiedenen Artikeln empfohlen haben.

4. Ein 20-minütiger Spaziergang

spazieren

Einige Leute machen Yoga, andere meditieren… eine einfache Art, dich gleichzeitig um Geist sowie Körper zu kümmern, ist ein kurzer Spaziergang – 20 bis 30 Minuten sind völlig ausreichend.

Besorge dir gutes Schuhwerk, atme tief durch und befreie dann deinen Kopf von Sorgen und der Alltagshektik. Du hast einen tollen Tag vor dir und dein Herz wird dann durch den Spaziergang auch gesünder.

Achte auf die Kraft in deinen Beinen und fühle den Rhythmus deines Atems, genieße die Natur und versuche, dich dann zu entspannen.

Egal, ob der Himmel bewölkt ist oder nicht: Freue dich auf den neu beginnenden Tag. Der kurze Spaziergang fördert gleichzeitig deine Gesundheit und hält dich überdies fit. Danach kannst du dich kurz baden oder duschen und abschließend die Beine mit kaltem Wasser abspritzen.

5. Ein richtiges Frühstück

frühstück

Du bist eine Stunde früher aufgestanden, hast einen Spaziergang gemacht und dich dann geduscht. Was kommt als nächstes? Es ist Zeit für ein gutes, ruhiges Frühstück. Genieße ohne jede Hektik jeden Augenblick des Tagesbeginns. Das Frühstück sollte Proteine, Ballaststoffe sowie Vitamine enthalten.

Lesetipp: Warum du nach dem Aufstehen Wasser trinken solltest

Möchtest du zwei einfache Beispiele?

Option 1

  • Ein Omelett mit Spinat,
  • eine Schüssel griechischen Joghurt, Rosinen sowie Trauben,
  • grüner Tee.

Option 2

  • Mandelgetränk,
  • geröstetes Roggenbrot mit Tomaten sowie Olivenöl,
  • ein grüner Apfel.

6. Gute Musik

musik

Jetzt ist es Zeit, dich anzuziehen, fertig zu machen und dich deinen täglichen Aufgaben zu stellen, für die du bereit sein musst, wenn du das Haus verlässt.

Wie wäre es mit ein wenig guter Musik? Wähle Musik, die dich motiviert und in gute Stimmung versetzt. Ein guter Song oder eine gute Melodie erfreut unser Leben und sorgt dann am Morgen für gute Laune. Genieße es!

7. Eine positive Einstellung vor dem Verlassen des Hauses

Positiv

Du bist bereit. Du bist dabei, das Haus zu verlassen. Ein kleiner Seufzer, ein Lächeln und in Gedanken die Träume und Ziele dieses beginnenden Tages.

Verlasse das Haus mit einer positiven Einstellung, um mit eventuellen Rückschlägen und Problemen besser zurecht zu kommen. Du beginnst den Tag so mit Kraft und Motivation, um die täglichen Aufgaben zu bewältigen.

Heute bringt dich nichts aus der Ruhe. Heute wirst du glücklich sein, weil es dein Tag ist und du das Beste verdienst. Zweifelt irgendjemand daran?

  • Bagsarian, T. (2011). The power of positive thinking. Concrete Producer. https://doi.org/10.1007/s10902-006-9033-2
  • Hoyland, A., Dye, L., & Lawton, C. L. (2009). A systematic review of the effect of breakfast on the cognitive performance of children and adolescents. Nutrition Research Reviews. https://doi.org/10.1017/S0954422409990175