Glanz und Volumen durch Gelatine für die Haare

· 8 Oktober, 2015
Pflege dein Haar mit Gelatine, um mehr Volumen und Glanz zu erreichen!

Gelatine für die Haare hat verschiedene Vorzüge, die du ganz einfach nutzen kannst. Insbesondere für lockiges oder gewelltes Haar ist dieses Hausmittel sehr hilfreich. Denn damit kannst du es definieren und zum Glänzen bringen.

In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du Gelatine für die Haare verwenden und damit handelsübliche Produkte, die oft Schadstoffe enthalten, ersetzen kannst.

Du kannst mit Gelatine ganz einfach krauses Haar verhindern und deine Locken schön definieren!

Lockiges Haar ist oft trocken und rebellisch, deshalb werden Gel, Wachs, Schaumfestiger oder Haarspray eingesetzt, um es zu bändingen, insbesondere dann, wenn das Klima feucht ist.

Wir werden dir hier ein Hausmittel mit Gelatine vorstellen, mit dem du ganz einfach und sehr billig tolle Resultate erzielen kannst.

Haarpflege mit Gelatine

Haarpflege mit Gelatine

Damit die Gelatine wie gewünscht wirkt, wird sie mit dem gewohnten Conditioner vermischt, den du normalerweise nach dem Haarewaschen mit dem Shampoo verwendest.

Für 300 ml Conditioner benötigst du folgende Mengen:

  • 1 Esslöffel Gelatinepulver ohne Farb- oder Geschmacksstoffe (20 g)
  • 5 Esslöffel Wasser (75 g)

Herstellung

  • Das lauwarme Wasser und das Gelatinepulver gut verrühren, bis sich letzteres auflöst.
  • Danach diese Mischung eine Minute lang erhitzen.
  • Anschließend abkühlen lassen und mit dem Conditioner vermischen.

Wir empfehlen dir auch folgenden Artikel: Selbstgemachte Conditioner für glatte Haare

Gelatinemaske

Aloe Vera für schöne Haare

Mit Gelatine und Aloe vera kann auch eine ausgezeichnete Maske für brüchige, schwache Haare hergestellt werden.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Gelatinepulver (20 g)
  • ein Glas Wasser (200 ml)
  • 1 Esslöffel Aloe-Gel

Zubereitung

  • Das Wasser erwärmen und danach alle Zutaten damit vermischen.
  • Bewahre diese Haarmaske im Kühlschrank auf und verwende sie mindstens eimal pro Woche. Lasse sie 10 Minuten auf dem feuchten Haar wirken und spüle sie danach ab. 

Warum ist Gelatine für die Haare gut?

Gelatine enthält sehr viel Eiweiß, das tief in die Haare eindringt und diesen Volumen, Glanz und Vitalität verleiht.

Damit sie wirksam ist, sollten diese Rezepte mindestens zweimal in der Woche verwendet werden.

Verzichte wann immer möglich auf Föhn und Glätteisen, um dein Haar zu schonen!

Wir empfehlen auch folgenden Beitrag: Schöne Locken mit selbstgemachten Masken

Weitere Empfehlungen

Gelatine ist immer dann effektiv, wenn auch weitere Haarpflegetipps berücksichtigt werden:

  • Schütze dein Haar vor UV-Strahlen, insbesondere in den Mittagsstunden, am Strand oder in den Bergen.
  • Verwende wenn möglich natürliche Shampoos ohne aggressive Chemikalien.
  • Wasche die Haare nicht mit zu heißem WasserVerwende lauwarmes Wasser und beende das Haarewaschen mit kaltem Wasser.
  • Verwende immer einen sanften Kamm mit breiten Zinken.
  • Trockne die Haare an der frischen Luft. Wenn du einen Föhn verwenden möchtest, achte darauf, dass die Luft nicht zu heiß ist!

Haarpflege von innen

Für schön definierte Haare solltest du auch der Ernährung die erforderliche Bedeutung zumessen. 

Die Haare benötigen nämlich auch Nährstoffe von innen. Trockenes, gekraustes Haar kann durch einen Nährstoffmangel verursacht werden, deshalb empfiehlt es sich, folgende Nahrungsmittel in den Speiseplan eizubauen:

Bierhefe

Bierhefe für schönes Haar

Bierhefe ist eine ausgezeichnete Ergänzung für schöne Haut, Haare und Nägel. Sie hilft, Schadstoffe zu entfernen, bremst Haarausfall und verbessert die Haarstruktur.

Weizenkeime

Du kannst Weizenkeime perfekt mit Bierhefe kombinieren. Wir empfehlen dir, sie am Morgen mit Saft oder in Joghurt einzunehmen.

Leinöl

Dieses Öl ist reich an essentiellen Fettsäuren, die Haarausfall und Trockenheit vorbeugen. Es sollte sich immer um Leinöl aus erster Kaltpressung handeln, das roh verzehrt werden sollte.

Trockenfrüchte

Trockenfrüchte für schöne Haare

Trockenfrüchte sind sehr nährstoffhaltig und zeichnen sich ebenfalls durch gesunde Fettsäuren aus. Du kannst jeden Tag eine Handvoll rohe, ungesalzene Nüsse verschiedenster Art essen.

Avocado

Diese Frucht ist eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle. Außerdem enthält sie wertvolle Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und Fettsäuren. Du kannst jeden Tag eine halbe Avocado essen.

  • Christaki, E. V., & Florou-Paneri, P. C. (2010). Aloe vera: A plant for many uses. Journal of Food, Agriculture and Environment.