Schöne Locken mit selbstgemachten Masken

Um gekräuselte Haare zu glätten, kannst du verschiedene hausgemachte Masken anwenden. Essentielle Öle können dir helfen, die Locken zu definieren.

Vielleicht hast du Lust auf eine neue Frisur oder du möchtest deine Locken besser definieren. In diesem Beitrag erklären wir, wie dein Lockenkopf mit einfachen Masken und ein paar tollen Tipps besonders schön glänzen wird.

Tipps für schöne Locken

Schöne Locken ohne schädliche Hitzebehandlungen ist gar nicht so schwierig. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen, ohne dass das Haar daran leidet. Bei glatten Haaren oder undefinierten Locken, empfehlen wir dir die Anwendung folgender Empfehlungen und hausgemachten Masken:

Eine ausgezeichnete Methode für schöne Locken ist, die noch nassen Haare so eng wie möglich einzudrehen. Danach die Haare kurz antrocknen und ungefähr ein bis zwei Stunden warten, bis die Haare dann von selbst ganz trocknen. Danach die Haare lockern und durchkneten, um mehr Volumen zu erhalten.

haare

Wenn deine Haare leicht gewellt sind, diese mit einem breitzackigen Kamm kämmen so lange sie noch feucht sind. Danach jeweils eine Strähne nehmen, mit den Fingern rollen und mit einer Haarklammer befestigen. Anschließend die Haare trocknen lassen.

Unsere Oma´s hatten keinen Lockenstab und keinen Föhn, glänzten jedoch trotzdem mit tollen Locken. Sie verwendeten Haarklammern, um das Haar in Form zu bringen und danach so trocknen zu lassen. Damit die eingedrehten Haarsträhnen länger halten, kann man mit einem Haarnetz oder einem Kopftuch schlafen. Am nächsten Tag die Haarklammern vorsichtig abnehmen und schon hat man einen schönen Lockenkopf.

haare-glätten

Eine andere Möglichkeit (bei glattem Haar) ist, dieses noch feucht zu Zöpfen zu flechten. Die Zöpfe über Nacht trocknen lassen, am nächsten Tag wirst du dann tolle Locken und viel Volumen vorzeigen können. Am besten ist ein französischer Zopf, der so nahe am Ansatz wie möglich geflochten wird. Wenn du viel Haar hast, kannst du mehrere Zöpfe flechten.

Mit hausgemachten Masken kannst du den unschönen Frizz loswerden und schönere Locken vorzeigen. Dafür zwei Löffel Olivenöl mit einer halben Tasse Honig wärmen. Mit dieser Mischung zuerst die Kopfhaut massieren und diese dann bis zu den Spitzen auftragen. Das Haar mit einer Plastikhaube abdecken, um den Effekt zu verbessern. Nach einer halben Stunde Wirkzeit mit einem guten, sulfatfreien Shampoo auswaschen. Honig kann den Farbton leicht aufhellen.

Ätherische oder natürliche Öle sind perfekt, um die Locken zu definieren. Einfach eine Tasse Oliven- oder Kokosöl aufwärmen und auf die Haare auftragen. Danach das Haar mit einer Duschhaube oder einem warmem Handtuch abdecken. Nach einer halben Stunde Wirkzeit mit kaltem Wasser waschen. Diese Maske wird drei Mal in der Woche empfohlen. Danach wird das Haar leicht getrocknet, damit es nicht mehr tropft und die Locken wie zuvor beschrieben vorbereitet.

haare2

Wusstest du, dass auch die Ernährung eine schöne Lockenpracht unterstützen kann? Wenn du ausreichend Wasser (mindestens 2 Liter täglich) trinkst, wird dies auch an deinem Äußeren zu sehen sein. Zusätzlich empfehlen wir Fischöl (natürlich oder in Kapselform) sowie viel frisches Obst und Gemüse in deiner täglichen Ernährung.

Ein Mal pro Woche ist eine gründliche Behandlung zu empfehlen. So werden die Haare schöner, gesünder und einfacher frisierbar. Das Fruchtfleisch einer Avocado zerdrücken und mit einem Löffel Olivenöl und einem Teelöffel Backpulver mischen. Diese Maske auf das Haar auftragen und nach 15 Minuten Wirkzeit wieder ausspülen. Danach die Haare wie gewöhnlich waschen und die Locken nach der bevorzugten Methode legen.

Wenn du natürliche Wellen hast, sich die Locken aber nicht definieren lassen und Frizz vorhanden ist, empfehlen wir folgendes Vorgehen: Die Haare mit Shampoo und Conditioner für deinen Haartyp waschen. Danach gut spülen und mit einem breitzackigen Kamm die Haare noch unter der Dusche frisieren. Danach das Wasser gut ausdrücken und die Locken formen. Keinen Föhn verwenden.

Dabei ist es wichtig, dass das Haar nass ist, aber nicht tropft. Du kannst einen Haaarschaum auftragen oder die Strähnen direkt zu Locken formen und mit Haarklammern befestigen. Nach ca. einer halben Stunde die Haarklammern entfernen und die Locken vorsichtig ausrollen. Das Haar sanft schütteln und mit den Fingern nachhelfen, um die Locken in Form zu bringen.

haare3

Eine andere Möglichkeit ist, nach der Dusche die Haare kopfüber von den Spitzen bis zum Ansatz mit den Fingern zu kneten, damit schöne Locken entstehen.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant