Hausmittel mit Olivenöl

· 28 August, 2014
Olivenöl hat ähniche Eigenschaften wie Ibuprufen und kann lokale Schmerzen lindern. Einfach die betroffene Stelle mit etwas Olivenöl massieren, bis dieses absorbiert wird.

Olivenöl, auch als „flüssiges Gold“ bekannt, ist ein wunderbares Naturprodukt, das bereits seit Jahrhunderten genutzt wird. Es gibt zahlreiche Hausmittel mit Olivenöl.

Es ist sehr gesund, da es viele essenzielle Fettsäuren enthält, und bildet die Basis der Mittelmeerkost. Olivenöl sollte in keiner Küche fehlen!

Es ist sehr vielseitig und kann nicht nur in der Küche verwendet werden. Nachfolgend werden wir dir verschiedene Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen, damit du alle tollen Vorteile dieses „flüssigen Golds“ kennenlernst.

Lesetipp: Rizinusöl in der Gesichtspflege: 6 Anwendungen

Gesundheitliche Vorteile des Olivenöls

Olivenöl

Um von den Vorteilen des Olivenöls zu profitieren, sollten Sie täglich 40 g (drei Esslöffel) davon einnehmen.

  • Reduziert die Cholesterinwerte im Blut: Dank seiner einfach ungesättigten Fettsäuren, reduziert es das schlechte LDL in unserem Körper, und erhöht das gesunde HDL. Es wirkt somit ausgleichend.
  • Verbessert Herz-Kreislauf-Krankheiten sowie Arteriosklerose
  • Dank seiner Polyphenole und der Ölsäure, kann es den Bluthochdruck dann reduzieren.
  • Verbessert die Verdauung und schützt den Magen dann vor überschüssiger Magensäure.
  • Optimiert den PH-Wert in unserem Körper.
  • Sorgt für eine bessere Kalzium- sowie Magnesiumaufnahme.
  • Verhindert Verstopfung.
  • Verbessert die Aufnahme von Nährstoffen; Es stimuliert die Sekretion von Gallenflüssigkeit in der Gallenblase und vermeidet so eine langsame oder „schwere“ Verdauung.
  • Die enthaltenen Polyphenole und einfach ungesättigten Fettsäuren tragen auch zur Verbesserung der Gedächtnisleistung bei.
  • Ist ähnlich entzündungshemmend wie Ibuprofen.
  • Olivenöl ist besonders in den Wechseljahren empfehlenswert.
  • Es wirkt sättigend und ist deshalb auch bei Diäten zu empfehlen
  • Und es fördert die Elastizität und Gesundheit der Haut, der Nägel und der Wimpern.

Hausmittel mit Olivenöl

Olivenöl

1. Verstopfung

Bei Verstopfung empfehlen sich zwei Esslöffel Olivenöl morgens auf leerem Magen, wenn du möchtest, kannst du auch einige Tropfen Zitronensaft hinzugeben.

Falls die Verstopfung schwerer ist, kannst du eine Mischung aus einen Teelöffel sowie einem Teelöffel Wasser wie einen Einlauf verwenden.

2. Ohrenschmerzen

Gib einfach einen Tropfen in jedes Ohr und decke die Ohren dann mit Watte ab.

3. Haarausfall

Olivenöl erlaubt dem Haarfollikel sich zu entspannen und erhöht überdies die Blutzufuhr. Massiere deine Kopfhaut mit dem Olivenöl, und bedecke den Kopf dann einige Stunden lang. Wasche deinen Kopf dann wie gewohnt mit Wasser und Shampoo.

4. Rheuma und Verstauchungen

Wie bereits erwähnt, wirkt es schmerzlindernd. Du kannst die betroffene Stelle mit etwas Olivenöl massieren und wirst dann eine schnelle Erleichterung verspüren.

Lesetipp: Naturheilmittel, mit denen man rheumatoide Arthritis lindern kann

5. Verbrennungen

Um Verbrennungen zu heilen, ist es sehr ratsam, Olivenöl einzusetzen. Tue dies allerdings keinesfalls direkt nachdem du dich verbrannt hast, sondern lasse die Verbrennung erst ein paar Minuten „atmen“. Das Öl versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und nimmt dann den Schmerz.

6. Dehnungsstreifen auf der Haut

Dehnungsstreifen auf den Oberschenkeln, dem Bauch sowie den Brüsten sind völlig normal und kommen häufig vor. Um diese ein wenig abzumildern, gib einfach etwas Öl mit Weizenkeimöl auf die Haut und massieren die Öle ein.

Durch die gute Feuchtigkeitsvesorgung werden die Streifen weniger sichtbar. Allerdings musst du das Verfahren dann täglich druchführen, um Ergebnisse zu sehen.

7. Akne

Dank seiner antioxidativen Eigenschaften ist Olivenöl auch ein wirksames Mittel gegen Akne. Wir sollten es allerdings nicht nur essen, sondern auch auf die Haut auftragen, um sie sauber und durchfeuchtet zu halten.

Wir stellen in diesem Fall ein Tonikum aus zehn Tropfen essenziellem Lavendelöl und 1/4 Liter Olivenöl her. Mit dieser Mischung massieren wir dann die betroffenen Gesichtspartien täglich.

8. Reinigung der Gehörgänge

Um so genannte Ohrpfropfen bzw. Ohrenschmalz zu entfernen, ist es sehr effektiv zwei Tropfen Olivenöl ins Ohr zu träufeln bevor Sie ins Bett gehen.

Über Nacht wird der Gehörgang mit etwas Watte abgedeckt. Am nächsten Tag gib dann mit Hilfe einer Spritze etwas warmes Wasser ins Ohr. So lösen sich die Pfropfen einfach sowie schmerzlos auf.

9. Gallensteine

Es kann auch gegen Gallensteine sehr gut wirken. Nimm einen kleinen Löffel Olivenöl mit ein para Tropfen Zitronensaft vor dem Frühstück. Auch hier solltest du die Behandlung dann regelmäßig durchführen, um Erfolge zu sehen.

10. Gegen Faltenbildung

Dank seiner antioxidativen Eigenschaften sowie seiner feuchtigkeitsspendenden Wirkung, ist Olivenöl auch für unsere Haut ideal.

Es kann Falten mildern, besonders, wenn du abends täglich eine Gesichtsmassage mit einem Teelöffel Öl und zwei Tropfen Zitrone durchführst. Danach strahlt die Haut und wirkt entspannt. Probiere es einfach aus!

  • Tuck, K. L., & Hayball, P. J. (2002). Major phenolic compounds in olive oil: Metabolism and health effects. Journal of Nutritional Biochemistry. https://doi.org/10.1016/S0955-2863(02)00229-2
  • Covas, M. I. (2007). Olive oil and the cardiovascular system. Pharmacological Research. https://doi.org/10.1016/j.phrs.2007.01.010