Fettreserven in einer bestimmten Körperzone reduzieren

20 Juli, 2018
Du bist auf Diät, aber trotzdem will der Rettungsring nicht verschwinden? Wenn du Fett an einer bestimmten Körperzone verlieren möchtest, dann solltest du eine der folgenden Diäten befolgen, die wir in diesem Artikel vorstellen.
Manche Nahrungsmittel unterstützen uns dabei, Fettreserven, die sich in einer bestimmten Körperzone besonders gerne ansammeln, zu reduzieren. Damit können wir unseren Körper etwas modellieren und Problemzonen abnehmen.

Nahrungsmittel, die die Fettverbrennung unterstützen

Wenn du Fett an einer bestimmten Körperzone reduzieren möchtest, wie zum Beispiel an der Hüfte, den Oberschenkeln oder dem Bauch, können dir dabei bestimmte Lebensmittel behilflich sein.

Grundsätzlich ist es zwar nicht möglich, nur an einer ganz konkreten Stelle abzunehmen, doch wenn Stoffwechsel und Fettverbrennung angeregt werden, kannst du unschöne Fettpölsterchen, die sich in einer bestimmten Körperzone einlagern, loswerden. 

Immer wieder hört man von Lebensmitteln, die eine Gewichtsreduktion unterstützen. So sollen zum Beispiel grüner Tee, Chili, Soja, Grapefruit, Knoblauch und Ingwer den Stoffwechsel anregen und deshalb sehr vorteilhaft sein. 

Der Effekt ist jedoch so gering, dass man kaum die gewünschten Ergebnisse erzielen wird, wenn man nicht gleichzeitig andere Nahrungsmittel in die Ernährung einbaut und zusätzliche Maßnahmen ergreift. 

Dieser Artikel könnte dich interessieren: Frische Kräuter mit Olivenöl einfrieren 

Nahrungsmittel, um Fett an der Körperzone des Bauches zu reduzieren

Bauchfett gefährdet bekanntlich die Gesundheit und kann insbesondere zu Herzproblemen führen. Die Taille von Männern sollte nicht mehr als 102 Zentimeter und die von Frauen nicht mehr als 88 Zentimeter Umfang haben.

Folgende Lebensmittel können eine gesunde Taillengröße unterstützen:

Zitrusfrüchte tragen dazu bei, an der Körperzone des Bauches abzunehmen

Beispiele

  • Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt: Dazu gehören entrahmte Milch, fettarmer Joghurt und Käse, die jedoch reich an Kalzium sind. Diese helfen bei der Zerstörung von Fettzellen.
  • Zitrusfrüchte: Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen und Grapefruit haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Das hilft dem Organismus, Fett schnell zu verbrennen und Insulin zu bekämpfen.
  • Melone: Melonen enthalten viel Kalium. Das hilft dabei, Natrium zu regulieren und Schwellungen oder Wassereinlagerungen zu bekämpfen.
  • Nüsse: Durch ihren hohen Gehalt an Omega 3 helfen Nüsse dabei, den Haushalt von Stresshormonen wie Cortisol zu regulieren, die zu Gewichtzunahme führen können. Es ist nur wichtig, dass man nicht zu viel davon isst.
  • Mandeln haben viel Protein, Kalzium, Ballasstoffe und Omega 3, weswegen sie wichtige Energiequellen sind. Sie helfen außerdem, den Zuckerspiegel zu regulieren und aktivieren den Stoffwechsel.
  • Haferflocken haben viel Ballasstoffe und Proteine, weswegen sie zur Verminderung der Cholesterinwerte beitragen. Sie sind des Weiteren als Blutreiniger bekannt. Die darin enthaltenen Substanzen schließen Fette und Giftstoffe ein, um sie aus dem Organismus zu befördern.
  • Lachs: Dieses Nahrungsmittel enthält viel Omega 3 und Proteine, die zur Entstehung von gesundem Cholesterin beitragen. Sie aktivieren den Stoffwechsel und die Verbrennung der Fettschicht an der Körperzone des Bauches.
  • Olivenöl enthält viele ungesättigte Fette, die unserem Körper nützlich sind. Es fördert die Aufnahme von Nährstoffen und vermindert die Cholesterinwerte.

Nahrungsmittel, um an Oberschenkeln und Hüften abzunehmen

Hülsenfrüchte für die Fettverbrennung an der Körperzone Schenkel und Hüfte

Genauso wie es beim Bauch bestimmte Lebensmittel gibt, die uns helfen Fett zu verbrennen, kann man die Fettverbrennung an Oberschenkeln und Hüften fördern. Folgend einige Beispiele:

  • Vollkornprodukte: Vollkornreis, Hafer, Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Popcorn.
  • Hülsenfrüchte: zu ihnen gehören Erbsen, Bohnen und Linsen.
  • Magere Proteine: wie zum Beispiel Hühnerfleisch ohne Haut, fettreduzierte Milchprodukte, weicher Fisch oder Tofu.
  • Ballaststoffe: Äpfel, Kartoffeln, Erdbeeren und Brokkoli sind besonders reich an Ballaststoffen.

Lies auch: 9 Tipps für eine gesunde Ernährung ohne Fleisch 

Mit all diesen Nahrungsmitteln, die wir auf ausgewogene Art in unsere Ernährung integrieren, können wir das Abnehmen an einer bestimmten Körperzone unterstützen. Natürlich ist es grundlegend, die Diät mit einem regelmäßigen Fitnessprogramm zu kombinieren.

Auch interessant