Bindehautentzündung bei Kindern: Was soll ich tun?

27 November, 2020
Eine Bindehautentzündung bei Kindern kann verschiedene Ursachen haben: Bakterien, Viren, allergische Prozesse oder Fremdkörper, die ins Auge gelangen. Bei Anzeichen von Augenbeschwerden bei deinem Kind solltest du dringend einen Kinderarzt aufsuchen.

Die Bindehautentzündung bei Kindern und Erwachsenen ist eine Erkrankung, bei der sich die Bindehaut, ein durchsichtiger Schleimhautüberzug des Auges, entzündet. Diese Krankheit verursacht juckende, rote Augen, aber nach Angaben der U.S. National Library of Medicine beeinträchtigt sie in der Regel nicht die Sehkraft.

Entgegen der verbreiteten Meinung kann die Bindehautentzündung neben bakteriellen Infektionen auch zahlreiche andere Ursachen haben: Viren, allergische Reaktionen, Verletzungen, das Tragen von Kontaktlinsen und sogar Schlaflosigkeit.

Darüber hinaus ist bei Kindern besondere Vorsicht bei dieser Krankheit geboten. Einige Gesundheitsorganisationen warnen, dass die Bindehautentzündung eine der häufigsten Erkrankungen im Kindesalter ist. Mach dir trotzdem keine Sorgen, denn hier zeigen wir dir, wie du damit umgehen kannst.

Was ist eine Bindehautentzündung?

Wie wir bereits gesagt haben, bezieht sich die Bindehautentzündung auf eine Infektion der Schleimhaut des Auges. Laut Quellen, die sich auf die Augenheilkunde spezialisieren, betrifft sie normalerweise beide Augen gleichzeitig. Es ist aber auch möglich, dass sie nur ein Auge befällt.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sie bei Kindern zwischen einem und neun Jahren die häufigste Augenkrankheit ist. Von allen Kinderarztbesuchen wegen Augenbeschwerden sind knapp 41 % auf Bindehautentzündungen zurückzuführen, während lediglich 30 % mit Verletzungen zu tun haben.

Kind mit Augenschmerzen
Bindehautentzündung ist eine häufige Krankheit in der Kindheit, aber nicht immer sind Bakterien dafür verantwortlich.

Lies mehr zum Thema: 4 natürliche Behandlungen bei Augenschmerzen

Symptome einer Bindehautentzündung bei Kindern

Wir haben uns bereits mit der Beschaffenheit dieser Krankheit und ihrer Häufigkeit bei Kindern befasst. Nun ist es an der Zeit, darüber zu sprechen, wie man sie erkennen kann. Quellen der Kinderheilkunde, wie zum Beispiel Kidshealth, helfen uns dabei, indem sie die Symptome bei Kindern auflisten. Diese sind die folgenden:

  • Rötung der Augen
  • Augenbeschwerden: Das Kind sagt möglicherweise, dass es das Gefühl hat „Sand“ im Auge zu haben.
  • Ausfluss aus den Augen
  • Schmerzen und Entzündung der Bindehaut
  • Geschwollene Augenlider und Lichtempfindlichkeit (direktes Licht verursacht Unbehagen) können bei einigen Kindern auftreten

Ursachen einer Bindehautentzündung bei Kindern

Wie weiter oben erwähnt, haben die Ursachen der Bindehautentzündung nicht immer mit Infektionen zu tun. Bereits zitierte Quellen und das National Eye Institute (NEI) untersuchen die verschiedenen Gründe, die eine Bindehautentzündung auslösen. Im Folgenden erläutern wir sie dir.

Bakterielle Bindehautentzündung: der häufigste Typ

Eine bakterielle Infektion ist bei weitem die häufigste Ursache einer Bindehautentzündung bei Kindern und tritt in bis zu 78% der Fälle auf. Bei Erwachsenen hingegen sind bei 36% der Fälle Viren und bei 40% Bakterien die Ursache.

Die Mikroorganismen, die diese Krankheit verursachen, sind in der Regel dieselben, die Atemwegserkrankungen hervorrufen oder die auf der Haut zu finden sind: Staphylococcus aureus, Streptococcus pneumoniae, Haemophilus influenzae und Moraxella catarrhalis.

Virale Bindehautentzündung

Dies ist ein weitaus seltener auftretender Erreger bei Kleinkindern, da Viren nur etwa 13 % der Fälle von Bindehautentzündung verursachen. Adenoviren (ADV) sind nach Angaben der Biblioteca Virtual em Saúde für bis zu 50 % der viralen Bindehautentzündung bei Kindern verantwortlich.

Weitere Ursachen einer Bindehautentzündung bei Kindern

Es geht nicht ausschließlich um Viren oder Bakterien. Dies sind einige der möglichen Ursachen, die wir noch nicht besprochen haben:

  • Allergien: Sie machen 2 % der Fälle von Bindehautentzündungen bei Kleinkindern aus. Sie sind in der Regel saisonal bedingt und meist mit Nasennebenhöhlenentzündungen verbunden.
  • Fremdkörper: Das Eindringen von Fremdkörpern in die Augen oder durch das Tragen von Kontaktlinsen kann zu einer Bindehautentzündung führen.
  • Pilzinfektionen
  • Infektionen durch Amöben
  • Verunreinigung: Diese kann intern oder extern sein und durch Verschmutzung oder chemische Stoffe verursacht werden.
  • Verletzungen: zum Beispiel durch Schläge und Kratzer an den Augen

Verglichen mit den weiter oben besprochenen Ursachen ist die Entstehung der hier aufgeführten Arten einer Bindehautentzündung bei Kindern viel unwahrscheinlicher. Es kommt selten vor, dass sie giftigen Chemikalien ausgesetzt sind oder Kontaktlinsen so lange tragen, dass sich diese Krankheit entwickelt.

Pflege zu Hause

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sind virale und bakterielle Bindehautentzündungen hoch ansteckend. Daher ist beim Umgang mit einem an dieser Krankheit leidenden Kind äußerste Vorsicht geboten. Dazu gehören die folgenden Maßnahmen:

  • Wasche dir häufig die Hände mit warmem Wasser und Seife, besonders nachdem du mit deinem Kind in Kontakt gekommen bist.
  • Vermeide das Berühren und Reiben der Augen. Versuche außerdem das Kind davon abzuhalten. Dadurch wird die Übertragung der Krankheit und die Verschlechterung des Zustands des kleinen Patienten verhindert.
  • Wasche die Kissenbezüge, Laken, Handtücher und andere Materialien des Kindes öfter als üblich.
  • Verwende keine persönlichen Gegenstände des infizierten Kindes.
Mädchen Augentropfen
Die Behandlung mit Augentropfen muss ärztlich angeordnet werden.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Wie von den bereits erwähnten Pädiatrieorganisationen angedeutet, gibt es ernsthafte Augenerkrankungen, die die gleichen Symptome wie die Bindehautentzündung aufweisen. Selbst wenn diese Krankheit nicht sehr schwerwiegend ist, ist daher ein Besuch beim Kinderarzt obligatorisch, wenn das Kind über Augenbeschwerden klagt.

Eine Bindehautentzündung viralen Ursprungs verschwindet gewöhnlich von selbst, das heißt sie heilt innerhalb weniger Tage alleine ab. Bei einer bakteriellen Bindehautentzündung sind jedoch Antibiotika in Form von Tropfen oder Salben notwendig.

Lies auch diesen Artikel: Neues Coronavirus-Symptom: Bindehautentzündung

Praktiziere bei deinem Kind keine Selbstmedikation, wenn eine Bindehautentzündung vorliegt

Zu Hause Arzt zu spielen ist nie eine gute Idee. Beispielsweise ergibt es keinen Sinn, ein Kind mit viraler Bindehautentzündung mit Antibiotika zu behandeln. Darüber hinaus kann das den Zustand des Kindes nur verschlimmern.

Wenn dein Kind also Augenbeschwerden hat, ist ein Besuch beim Kinderarzt der logische und verantwortungsvolle Schritt. Nicht immer haben Augenschmerzen etwas mit einer Bindehautentzündung zu tun; deshalb ist es notwendig, eine schnelle und genaue Diagnose zu stellen.

  • Conjuntivitis, Biblioteca Nacional de Medicina de los Estados Unidos. Recogido a 24 de septiembre en https://medlineplus.gov/spanish/pinkeye.html
  • Conjuntivitis, dospediatrasencasa. Recogido a 24 de septiembre en https://dospediatrasencasa.org/2019/04/07/conjuntivitis-en-ninos/
  • Conjuntivitis, provisu.com. Recogido a 24 de septiembre en https://www.provisu.ch/es/enfermedades-mas-frecuentes/conjuntivitis-infecciosa.html
  • Lozano, J. B., Andrés, R. C., Aznar, E. V., Novella, C. F., Viejo, I. G., Pueyo, M., & López, F. M. H. (1997). Estudio epidemiológico de las urgencias oftalmológicas en los niños. Archivos de la Sociedad Española de Oftalmologia72(4), 271-276.
  • Conjuntivitis (para padres), kidshealth.org. Recogido a 24 de septiembre en https://kidshealth.org/es/parents/conjunctivitis-esp.html#:~:text=Suelen%20presentar%20secreci%C3%B3n%20ocular%2C%20as%C3%AD,son%20los%20s%C3%ADntomas%20m%C3%A1s%20frecuentes.
  • Pink eye, National Eye Institute (NEI). Recogido a 24 de septiembre en https://www.nei.nih.gov/learn-about-eye-health/eye-conditions-and-diseases/pink-eye
  • Ortlieb, P., Farías Torres, P., Avendaño Carvajal, L. F., & Suárez González, M. (1995). Conjuntivitis por adenovirus en niños. Arch. chil. oftalmol52(1), 7-11.
  • Conjuntivitis, CDC. Recogido a 24 de septiembre en https://www.cdc.gov/conjunctivitis/about/prevention-sp.html
  • Ugalde Palacios, Rafael, Juan Carlos Ordaz Favila, and José Antonio Salazar León. “Trauma ocular en niños: experiencia en el Instituto Nacional de Pediatría.” Rev. mex. oftalmol 74.1 (2000): 11-6.