Wie können wir eine Ansteckung mit Viren vermeiden?

26 Oktober, 2020
Wie du bestimmt weißt, sind die Hände der häufigste Übertragungsweg von Viruskrankheiten. Es gibt jedoch einige einfache Maßnahmen, um der Verbreitung von Viren vorzubeugen.

Das Husten oder Niesen einer infizierten Person reicht oft bereits, um Viren zu verbreiten. Doch es gibt auch verschiedene Möglichkeiten, einer Ansteckung mit Viren vorzubeugen.

Besonders verbreitet sind Infektionen der Atemwege oder auch die Magen-Darm-Grippe. Statistiken zufolge wird die große Mehrheit davon von Viren verursacht, wie zum Beispiel die Influenza vom Respiratorischen Synzytial-Virus, dem Rotavirus und dem Adenovirus.  Deswegen sind Antibiotika in diesem Fall für gewöhnlich nicht wirksam, da sich damit nur bakterielle Infektionen behandeln lassen.

Wie erfolgt die Ansteckung mit Viren?

Bereits kleine Kinder lernen, wie wichtig es ist, die Hände zu waschen, um Virenerkrankungen zu verhindern. Wir berühren ständig verschiedenste Gegenstände, die infiziert sein könnten, und greifen dann unbewusst mit den Fingern an den Mund oder die Nase. Dann ist es für die Viren ein leichtes Spiel, in den menschlichen Körper einzudringen.

Doch es gibt auch andere Wege der Ansteckung mit Viren:

  • Atemwege: Wenn ein kranker Mensch hustet oder niest, gelangen die Viren in die Luft und anschließend in den Organismus des Menschen, der sie einatmet.
  • Schlecht belüftete Räume: Zu einer Ansammlung von Viren kommt es meistens aufgrund von fehlender Belüftung eines Zimmers.
Über welche Wege findet eine Ansteckung mit Viren meistens statt?

Angewohnheiten, um eine Ansteckung mit Viren zu vermeiden

Besonders wichtig ist die Vorsorge, um eine Ansteckung mit Viren zu vermeiden. Anschließend findest du verschiedene Tipps:

  1. Einweg-Taschentücher verwenden: Einweg-Taschentücher sind am hygienischsten. Deswegen solltest du lieber keine Taschentücher aus Stoff benutzen. Wenn man niest oder hustet, sollte man Mund und Nase mit dem Taschentuch bedecken. Falls du gerade keins zur Hand hast, kannst du auch die Armbeuge benutzen. Du solltest jedoch niemals die Hände verwenden, denn wenn du dir nicht gleich danach die Hände wäschst, kannst du andere Menschen anstecken.
  2. Masken: Um uns vor den Viren zu schützen, die in der Luft schweben, die kranke Menschen ausatmen, empfiehlt sich eine Maske. Dabei muss es sich nicht unbedingt um eine medizinische Maske handeln. Du kannst auch einen Schal oder ein Tuch verwenden, vor allem an Orten, wo viele Leute sind.
  3. Regelmäßiges Händewaschen: Dabei handelt es sich um eine weitere Maßnahme, um eine Ansteckung mit Viren zu vermeiden. Jedes Mal, wenn wir husten oder niesen, sollten wir uns direkt danach die Hände mit Wasser und Seife waschen.
  4. Hygiene beim Kochen: Um nicht krank zu werden, sollte man keine abgelaufenen Lebensmittel zu sich nehmen.
  5. Zimmer gut lüften: Wie wir bereits erwähnt haben, können sich in schlecht belüfteten Räumen viele Viren aufhalten. Deswegen ist die richtige Belüftung morgens (mindestens 15 Minuten) sehr wichtig, da so frische Luft in das Zimmer kommt.
  6. Konsumiere nur Trinkwasser und teile Besteck oder Gläser nicht mit anderen.

Lies auch: Seife, Feind des Coronavirus

Können Impfungen die Ansteckung mit Viren verhindern?

Bekanntlich gibt es die Möglichkeit, sich jedes Jahr gegen Grippe impfen zu lassen. Außerdem wird an weiteren weiteren Impfungen geforscht, zum Beispiel gegen den Respiratorischen Synzytial-Virus. Dieser Virus betrifft vor allem Kinder und es wird damit gerechnet, dass in den nächsten Jahren ein Impfstoff auf den Markt kommt.

Impfungen

Auch interessant: Desinfektionsgel: 3 Alternativen

Fazit

Auch wenn Virusinfektionen sehr häufig auftreten und sehr leicht übertragen werden können, gibt es eine Reihe von Maßnahmen, die wir ergreifen können, um eine Ansteckung mit Viren zu vermeiden. Wir müssen auch Verantwortung übernehmen und uns bei einer Erkrankung entsprechend verhalten, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Eine gute Hygiene, häufiges Händewaschen sowie das Bedecken von Mund und Nase beim Husten oder Niesen sind unglaublich wichtig!

  • Jiménez Morales, M. (2008). Publicidad viral: La comunicación por contagio. Hipertext.Net. https://doi.org/10.31009/131949
  • Hernández-Carreño, L., Padilla-Loredo, S., & Quintero-Soto, M. L. (2012). Factores de riesgo en adolescentes para contraer el virus del papiloma humano. Revista Digital Universitaria.
  • Quian, J., Gutiérrez, S., Dibarboure, H., Muslera, A., Iroa, A., & Arocena, E. (2010). Vacunación antigripal en personal de salud del Hospital Pediátrico del Centro Hospitalario Pereira Rossell. Evolución de la cobertura del año 2006 al 2008. Revista Médica Del Uruguay.