Bauch weg! 5 straffende Übungen

3 Februar, 2019
Es ist sehr wichtig, mit diesen Übungen konstant zu sein und gleichzeitig auf eine gesunde, ausgeglichene Ernährung zu achten, um optimale Resultate zu erreichen.

Am Bauch ist es besonders schwierig abzunehmen und gerade hier setzen sich häufig die ersten Fettpölsterchen an. Meist ist dies auf eine schlechte Ernährung und ungesunde Lebensgewohnheiten zurückzuführen. Straffende Übungen können dir zusätzlich zu anderen Maßnahmen helfen, Bauchfett wieder loszuwerden.

Kann man die Fettpölsterchen wieder loswerden, ohne dafür ins Fitnessstudio zu gehen? Das ist zwar möglich, doch du musst konsequent sein und Ausdauer zeigen, um die gewünschten Resulate zu erzielen.

Nicht vergessen darfst du natürlich auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung!

Straffende Übungen können das Abnehmen am Bauch zwar fördern, doch ohne andere Maßnahmen wirst du die gewünschten Resultate nicht erzielen.

Straffende Übungen

Situps

straffende Übungen am Boden

Bauchmuskelübungen können zusammen mit anderen Maßnahmen helfen, die unschönen Fettpölsterchen am Bauch loszuwerden. Du kannst ganz einfach zu Hause trainieren. 

  • Du befindest dich in Rückenlage auf einer Matte und winkelst die Knie an. Stütze die Füße auf dem Boden auf.
  • Jetzt führst du die Arme hinter den Kopf und führst dabei den Rumpf Richtung Knie. Dabei werden die Bauchmuskeln angespannt, die Wirbelsäule bleibt gerade. Beuge den Hals nicht, um Verletzungen zu vermeiden.
  • Diese Übung wird 10 – 20 Mal wiederholt. Führe 3 Serien mit jeweils einer kurzen Pause durch.
  • Wenn du die Intensität der Übung steigern möchtest, führe sie mit leicht gehobenen Beinen durch.

Wir empfehlen auch diesen Artikel:  Übungen gegen Krampfadern

Plank

Bauchübung

Mit dieser Übung, die auch Unterarmstütz genannt wird, kannst du in kurzer Zeit deinen ganzen Körper trainieren. 

Da damit das Abnehmen im Bauchbereich unterstützt werden soll, ist es sehr wichtig, die Bauchmuskulatur während der Übung anzuspannen.

  • Du begibst dich in den Vierfüßlerstand, stützt jedoch dann die Arme auf die Matte. Die Ellenbogen befinden sich unter den Schultern. Die Beine sind gestreckt. Stütze dich mit den Zehenspitzen ab und verbleibe mindestens 20 Sekunden in dieser Haltung. Der Rücken ist dabei gerade und durchgespannt.
  • Wiederhole die Übung 5 Mal und versuche, die Position mit der Zeit eine Minute lang zu halten.

Klappmesser mit Kniezügen

bauchübung1

Entdecke auch diesen Beitrag: Die Joghurt-Diät: eine gesunde Option zum Abnehmen

Mit dieser einfachen Übung kannst du den oberen und mittleren Bereich des Bauches trainieren.

  • Setze dich auf eine Matte und stütze die Hände seitlich ab. Danach hebst du die Beine mit angewinkelten Knien.
  • Den Rücken gerade halten und gleichzeitig die Knie zur Brust ziehen.
  • Die Position kurz halten und dann wieder zurück in die Streckposition gehen.
  • Bei dieser Übung spürst du die ganze Spannung im Bauchbereich. Führe 10 bis 20 Wiederholungen durch.

Beine heben

Beine-heben

Damit du mit dieser Übung die Bauchmuskeln trainieren kannst, müssen diese während des Hebens der Beine angespannt sein.

  • Du liegst in Rückenlage auf einer Matte, mit ausgestreckten Armen und Beinen.
  • Die Beine werden gleichzeitig gehoben, so als ob ein unsichtbarer Faden daran ziehen würde, um sie bis zur Decke zu heben.
  • Versuche, die Beine ein paar Sekunden lang in dieser Position zu halten, ohne dabei die Haltung des restlichen Körpers zu verlieren. Danach gehst du wieder langsam in Ausgangsstellung zurück.

Dehnungsübung

Streckungsübungen

Auch interessant: Richte dir dein eigenes Fitnessstudio zu Hause ein

Abschließend empfiehlt es sich, die Bauchmuskeln zu dehnen. Damit werden sie nicht nur gestärkt, der Körper kann sich so nach der intensiven Anstrengung auch besser erholen.

  • Du liegst auf dem Bauch auf einer Matte und stützt die Hände auf den Boden.
  • Strecke die Arme und hebe gleichzeitig den Oberkörper nach hinten, um die Bauchmuskeln zu dehnen.

Nicht vergessen…

Es ist nicht einfach, die Fettpölsterchen am Bauch wieder loszuwerden. Dafür benötigst du große Motivation und viel Durchhaltevermögen. 

Straffende Übungen können dein Vorhaben unterstützen, doch wie bereits erwähnt, ist eine gesunde Diät ausschlaggebend, um das gewünschte Ziel zu erreichen. 

  • Haack, C. (2007). Funktionelles Kräftigen und funktionelles Dehnen. Ü-Magazin : Für Übungsleiterinnen Und Übungsleiter ; Magazin Des Deutschen Turner-Bundes Für Den Breiten-, Freizeit- Und Gesundheitssport.
  • Gießing, J. (2011). Muskeltraining statt Krafttraining. Begriffs(er)klärungen und sportpädagogische Konsequenzen. Das Rudermagazin : Die Unabhängige Zeitschrift Für Freizeit- Und Leistungsrudern.