Abnehmen mit Schachtelhalm

· 21 November, 2018
Schachtelhalm ist ein wirksames Heilkraut, das nicht nur die Ausleitung von Flüssigkeiten und Schlacken aus dem Körper fördert, sondern zudem auch noch entgiftet.

In den letzten Jahren wurden immer mehr Rezepte zum Abnehmen mit Schachtelhalm bekannt. Obwohl diese Pflanze schon seit der Antike zu medizinischen Zwecken genutzt wird, hat sie erst kürzlich wieder eine größere Bekanntheit als Heilpflanze erlangt.

Der Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense) ist auch bekannt als Zinnkraut und gehört zu den Schachtelhalmgewächsen. Oft wird er nur als Unkraut im Ackerbau angesehen, er ist jedoch auch im Handel zur Zubereitung von Aufgüssen erhältlich.

Die Pflanze hat keine Blüten oder Früchte und charakterisiert sich durch ihre runden, rauen und gerillten Stiele, die zwischen 20 und 60 cm lang werden. Vorsicht: sie ist leicht zu verwechseln mit dem giftigen Sumpf-Schachtelhalm.

Was die Nährwerte angeht so zeichnet sich das Zinnkraut durch seinen Gehalt an Flavonoiden, Phytosterinen sowie Vitaminen und Mineralstoffen aus.

Es enthält außerdem Salicylsäure, Kaffeesäure und andere Substanzen, die ihm harntreibende, entgiftende und entzündungshemmende Eigenschaften verleihen.

Wieso wird dieses Schachtelhalmkraut nun zum Abnehmen empfohlen? Auch wenn es nicht direkt zur Fettverbrennung beiträgt, so hat seine regelmäßige Einnahme doch besondere gesundheitliche Vorzüge.

Im Folgenden gehen wir daher zunächst genauer auf die Eigenschaften des Krauts ein und stellen dir anschließend noch Rezepte zur Verwendung von Schachtelhalm vor.

Vorteile von Schachtelhalm zum Abnehmen

Abnehmen mit Schachtelhalm

Die Gründe, Schachtelhalm zum Abnehmen zu verwenden, sind vielfältig und interessant.

Dieses Kraut verbessert unter anderem die Lymph- und Kreislauffunktionen und unterstützt zudem den Prozess der Entschlackung. Unter letzterem versteht man die Beseitigung von Ablagerungen im Fettgewebe.

Durch seinen harntreibenden Effekt hilft das Zinnkraut außerdem, Flüssigkeitseinlagerungen zu bekämpfen. Diese Funktionsstörung entsteht bei Gewichtszunahme.

Es fördert außerdem die Entgiftung von Organen wie Niere und Dickdarm, welche oft Giftstoffe aus Umwelt und Nahrung einlagern.

Dank des hohen Gehalts an lebenswichtigen Mineralien kann der Elektrolythaushalt ausgeglichen werden. Auf diese Weise kannst du auch einer Dehydration entgegenwirken.

Abgesehen davon, kannst du durch das Trinken eines Aufgusses aus Schachtelhalm auch Entzündungen bekämpfen sowie Muskeln und Knochen mineralisieren. 

Lies auch: Heilpflanze Acker-Schachtelhalm

Abnehmen mit Schachtelhalm: was musst du tun?

Folgende Rezepte zum Abnehmen mit Schachtelhalm kannst du einfach in deinen normalen Speiseplan integrieren. Selbstverständlich ersetzen sie keine Hauptmahlzeit und sollten auch nicht in übermäßigen Mengen eingenommen werden. 

Hier sind die unserer Meinung nach wirksamsten Rezepte:

Aufguss mit Schachtelhalm

ein Aufguss mit Schachtelhalm hat positive Auswirkungen auf deine Gesundheit

Das klassische Getränk, das du mit Schachtelhalm zubereiten kannst, ist ein einfacher Aufguss. Dieser Zinnkrauttee unterstützt dich bei der Gewichtsreduktion und Entschlackung.

Das Trinken dieses Aufgusses wirkt sich jedoch nicht nur positiv auf deine Figur aus: Aufgrund der hohen Konzentration an Nährstoffen regt er deinen Stoffwechsel an und unterstützt zudem dein Herz-Kreislauf-System.

Zutaten

  • 1 Teelöffel getrockneter Schachtelhalm
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Übergieße zunächst den Teelöffel Schachtelhalmkraut mit kochendem Wasser.
  • Dann lass diesen Aufguss zugedeckt für etwa 10 Minuten ziehen.
  • Anschließend filtere ihn mit einem Sieb.

Art der Einnahme

  • Trink den Schachtelhalm-Aufguss einmal am Vormittag und wiederhole es am Nachmittag.
  • Insgesamt solltest du nicht mehr als 3 Tassen pro Tag trinken.

Aufguss mit Schachtelhalm, Artischocke und Zitrone

Kombiniere die harntreibenden Eigenschaften von Schachtelhalm mit den wirksamen Zutaten Artischocke und Zitrone. Daraus erhältst du ein interessantes Getränk, das dir nicht nur helfen wird, zu entschlacken und Pfunde zu verlieren, sondern auch den ganzen Körper entgiftet.

Dieser gesunde Aufguss stärkt zudem die Entgiftungsfunktion deiner Leber und unterstützt die Zersetzung von Fetten im Körper. Ist das nicht super?

Doch das ist noch nicht alles: der Körper wird entsäuert, Entzündungen werden bekämpft und Fettablagerungen, die verantwortlich für Cellulite an Beinen, Gesäß und Bauch sind, werden gelöst.

Zutaten

  • 1 Artischocke
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 2 Esslöffel Schachtelhalm (30 g)
  • 1 Teelöffel Zitronensaft (5 ml)

Zubereitung

  • Schneide die Artischocke in Stücke und koche sie zusammen mit dem Wasser in einem Topf auf.
  • Sobald der Siedepunkt erreicht ist, reduziere die Temperatur auf ein Minimum und gib das Schachtelhalmkraut hinzu.
  • Nach weiteren 2 bis 3 Minuten nimm das Ganze vom Herd.
  • Lass es 15 Minuten ziehen und gib den Aufguss vor dem Trinken durch ein Sieb.
  • Wenn das Getränk ein wenig abgekühlt ist, kannst du noch einen Schuss Zitronensaft hinzugeben.

Art der Einnahme

  • Trink eine Tasse des Aufgusses morgens auf nüchternen Magen. Die zweite Tasse trinkst du dann am Nachmittag.
  • Wenn du möchtest, wiederhole das Ganze täglich für 2 Wochen. Nach dieser Kur machst du dann 2 Wochen Pause, bevor du wieder damit anfangen kannst.

Aufguss aus Schachtelhalm und grünem Tee

Aufguss zum Entschlacken und Abnehmen mit Schachtelhalm

Grüner Tee ist eine der bestmöglichen Ergänzungen von Schachtelhalm zum Entschlacken und Abnehmen. In Kombination sorgen diese beiden Zutaten für einen aktiven Stoffwechsel und steigern somit deinen Energieverbrauch.

Entdecke auch: Wie kann Schachtelhalm helfen?

Auch dieses natürliche Getränk kann Cellulite deutlich reduzieren. Darüber hinaus leitet es effektiv Flüssigkeitseinlagerungen aus, entgiftet dabei den Körper und regt die Durchblutung an.

Abgesehen davon, kannst du mit Schachtelhalm und grünem Tee Verstopfungen entgegenwirken und Entzündungen im Magen-Darm-Trakt lindern.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • ½ Esslöffel getrockneter Schachtelhalm (7 g)
  • 1 Teelöffel grüner Tee (5 g)

Zubereitung

  • Stell das Wasser zum Kochen auf. Sobald es den Siedepunkt erreicht, schalte den Herd aus und gib den Schachtelhalm und grünen Tee hinzu.
  • Lass das Ganze dann etwa 5 Minuten ziehen,  siebe es ab und warte auf eine angenehme Trinktemperatur.

Art der Einnahme

  • Trink diesen Aufguss am Vormittag, am besten dann, wenn du anfängst dich hungrig zu fühlen.
  • Wenn du möchtest, kannst du eine weitere Tasse am Nachmittag trinken.

Nebenwirkungen: worauf musst du bei der Einnahme von Schachtelhalm achten?

Wie bei allen natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln, ist eine kurzzeitige Einnahme in Maßen normalerweise unbedenklich. Nichtsdestotrotz solltest du auch die Nebenwirkungen bei übermäßiger Einnahme kennen, bzw. wissen, für wen Schachtelhalm nicht geeignet ist:

  • Nimm keinen Schachtelhalm zu dir, wenn du an Vitamin-B-Mangel oder Alkoholsucht leidest.
  • Eine übermäßige Einnahme kann sich negativ auf die Nieren auswirken.
  • Kinder und schwangere Frauen sollten Schachtelhalm vermeiden.
  • Falls du an einer Leber- oder Nierenerkrankung leidest, konsultiere deinen Arzt, bevor du Schachtelhalmtee trinkst.
  • Auch für Menschen mit hohem Blutdruck sowie Herzproblemen ist Schachtelhalm nicht geeignet.
  • Wenn du zu viel davon trinkst, kann das Durchfall oder Magenbeschwerden verursachen.

Und, wirst du es versuchen, deinen Körper mit Schachtelhalm zu entschlacken und zu entgiften? Du wirst schnell merken, dass sich deine Haut straffer anfühlt und Stück für Stück wirst du auch überflüssige Pfunde verlieren.

Wie du siehst, sind die Aufgüsse zum Abnehmen mit Schachtelhalm ganz einfach zuzubereiten und bringen viele Vorteile mit sich.

Stelle nur sicher, dass du nicht zur oben genannten Personengruppen gehörst, die keinen Schachtelhalm einnehmen dürfen.

Wenn nicht, worauf wartest du noch? Probier es aus!