6 kraftvolle Heilmittel aus Knoblauch, die leicht zuzubereiten sind

5 Februar, 2019
Diese Heilmittel aus Knoblauch sind sehr effektiv, bei ernsteren Problemen, Zweifeln oder Fragen, solltest du jedoch immer auf deinen Arzt vertrauen! 

Hausgemachte Heilmittel aus Knoblauch werden seit Jahrhunderten als natürliche Antibiotika verwendet. Knoblauch stammt ursprünglich aus Zentralasien und ist bekannt für seine positiven Eigenschaften und unzähligen therapeutischen Vorteile.

Aus diesem Grund wurde die weiße Knolle als alternative Medizin in Indien und auch schon im alten Ägypten eingesetzt.

Heilmittel aus Knoblauch werden also schon lange verwendet, um Krankheiten vorzubeugen oder diese zu behandeln. Die Wirkung des Knoblauchs konnte auch wissenschaftlich bewiesen werden.

Er enthält wichtige Schwefelverbindungen, die antibakteriell und antiseptisch wirken. Weitere Inhaltsstoffe sind:

  • Glykosid
  • Enzyme
  • Vitamine A, B1, B2, C
  • Niacin

Knoblauch hat sich als wirksam gegen die Bekämpfung von Bakterien erwiesen, zu denen Staphylokokken, Streptokokken, Salmonellen und Pilze zählen. Darüber hinaus stärkt Knoblauch auch die Abwehrkräfte des Körpers, indem er die Produktion der weißen Blutkörperchen erhöht.

Hausgemachte Heilmittel aus Knoblauch gegen verschiedene Beschwerden

1. Grippe

Mann und Frau schnäuzen sich, weil sie krank sind und Heilmittel aus Knoblauch brauchen.

Jeden Tag eine oder zwei Knoblauchzehen zu essen, könnte eine Möglichkeit sein, Grippe vorzubeugen.

  • Knoblauch enthält Allicin, das im Kampf gegen Viren und Bakterien sehr effektiv ist.
  • Wenn du Knoblauch kaust und zerkleinerst, dann setzt dieser Vorgang Allicin frei. Das hilft dir dabei, von seinen heilenden Eigenschaften zu profitieren.

Schaue dir diesen Artikel an: 8 Nahrungsmittel zur Vorsorge gegen Grippe

2. Krampfadern

Knoblauch ist unterstützend gegen Krampfadern sehr vorteilhaft. Du musst die Behandlung jedoch wirklich konsequent anwenden, um Ergebnisse sehen zu können.

Was du brauchst:

  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  • Zuerst die Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft in einem Glasbehälter (mit Deckel) vermischen.
  • Dann abgedeckt 12 Stunden ruhen lassen.

Anwendung:

  • Danach massierst du das Öl mit kreisenden Bewegungen auf den betroffenen Bereich.
  • Dieses Heilmittel aus Knoblauch aktiviert deine Durchblutung und reduziert Entzündungen.

3. Hausgemachter Hustensaft

Ein Holzlöffel voller Knoblauch.

Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum, das bei jeder Art von Atembeschwerden behilflich sein kann. Konsumiere diesen Sirup solange er noch frisch ist, ansonsten verliert er seine positiven Eigenschaften.

Was du brauchst:

  • 1 gekochte Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Honig
  • 3 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

  • Zuerst den gekochten Knoblauch zerdrücken.
  • Dann mit Honig und Olivenöl vermischen.
  • Die Temperatur beim Kochen des Knoblauchs sollte 60°C nicht überschreiten, damit alle Wirkstoffe ihre positiven Eigenschaften bewahren.

Der resultierende Sirup wirkt schmerzlindernd und löst den Schleim in den Bronchien. Er hat keine unerwünschten Nebenwirkungen.

4. Blutdruck

Knoblauch enthält auch Kalium, das übermäßige Mengen an Natrium ausgleicht und gleichzeitig harntreibend wirkt. Das hilft dabei, im Gewebe eingelagerte Flüssigkeiten aus dem Körper auszuleiten.

Dieses Hausmittel hilft dir dabei, deinen Blutdruck zu regulieren.

Was du brauchst:

  • 2 geriebene Knoblauchzehen
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Wasser

Zubereitung: 

  • Zuerst den geriebenen Knoblauch zusammen mit dem Zucker und einer Tasse Wasser vermischen, bis sich ein Sirup bildet.
  • Dann zwei Esslöffel pro Tag zu dir nehmen, um den Blutdruck zu senken.

5. Warzen

Eine Knoblauchzehe wird aufgeschnitten und auf eine Warze aufgetragen.

Dieses Heilmittel aus Knoblauch wird dir dabei helfen, Warzen zu entfernen. Knoblauch hat antivirale Inhaltsstoffe, die auch wirksam gegen Warzen eingesetzt werden können.

Was du brauchst:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Verband

Wie du es anwendest:

  • Presse den Knoblauch und trage ihn direkt auf die Warze auf.
  • Decke daraufhin den Bereich mit dem Verband ab. Trage ihn dann die ganze Nacht über.
  • Am nächsten Morgen kannst du den Verband abnehmen und den Bereich mit Wasser abwaschen. Trage daraufhin erneut den Knoblauch auf und verbinde ihn wieder mit einem Verband.
  • Wiederhole diesen Vorgang jeden Tag, bis die Warze schließlich verschwindet.

Du möchtest mehr erfahren? Lies dies: Wie du Warzen durch Ernährung behandeln und vorbeugen kannst

6. Knochen- und Gelenksschmerzen

Knoblauch ist aufgrund seines Selen- und Schwefelgehaltes ein hervorragendes Mittel gegen Arthritisbeschwerden. Er hilft dabei, Gelenkschmerzen und Entzündungen zu lindern, da Selen antirheumatische Eigenschaften hat. Patienten mit Arthritis haben oft niedrige Selenwerte im Blut.

Was du brauchst:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Senföl

Zubereitung:

  • Zuerst die Knoblauchzehen in den zwei Esslöffeln Senföl anbraten.
  • Sobald sie schwarz sind, den Herd ausschalten.
  • Den Knoblauch herausnehmen.
  • Daraufhin das Öl abkühlen lassen. Dann das Öl verwenden, um damit die betroffene Stelle zu massieren.
  • Lasse es mindestens drei Stunden lang einwirken. Abschließend kannst du es mit Wasser abwaschen.
  • Trage es zwei Mal pro Tag auf und du wirst eine schnelle Linderung bemerken.

Nicht vergessen!

Diese Heilmittel aus Knoblauch sind sehr effektiv, bei ernsteren Problemen, Zweifeln oder Fragen, solltest du jedoch immer auf deinen Arzt vertrauen!