Zitronengrastee lindert Kopfschmerzen und Migräne

31 März, 2016
Zitronengrastee leitet Schadstoffe aus, reguliert die Harnsäurewerte und hilft auch bei erhöhtem Cholesterin.

Zitronengrastee ist ein natürliches Heilmittel, das starke entgiftende Eigenschaften besitzt, sehr nährwertig ist und verspannungsbedingte Kopfschmerzen und Migräne lindert.

Der wissenschaftliche Name ist Cymbopogon citratus, dieses Kraut ist auch als Lemongras bekannt.

In Indien und Mexiko ist diese Pflanze sehr beliebt. Das Aroma des Zitronengrases ist äußerst angenehm.

Aus einer Studie, die an der Universität von Griffith (Australien) durchgeführt wurde, geht hervor, dass mit Zitronengrastee starke Kopfschmerzen gelindert werden können.

Aus diesem Grund möchten wir dir diese interessante Information weitergeben, da sie für jeden, der an Kopfschmerzen leidet, sehr hilfreich sein kann.

Zitronengrastee: gesund und therapeutisch

Zitronengrastee gegen Kopfschmerzen

Schon seit Langem verwenden die australischen Eingeborenen diesen Tee, um Kopfschmerzen und Migräne zu heilen.

Deshalb haben sich mehrere australische Universitäten für diese Tatsache interessiert und erforscht, ob dem auch wirklich sei.

Mehr zum Thema: Migräne behandeln auf natürliche Weise

Die Studie wurde vom Lyn Griffiths, Darren Grice und Kelly Rogers durchgeführt. Das Forscherteam kam zu folgenden Ergebnissen:

  • Zitronengras hat dieselben Wirkungen wie ein Analgetikum oder ein Entzündungshemmer, so dass Kopfschmerzen und Migräne verringert werden.
  • Diese Studie dauerte 5 Jahre lang und die Resultate wurden sowohl in akademischen Zeitschriften für Komplementärmedizin, als auch in Zeitschriften für alternative Naturheilkunde veröffentlicht. Die australischen Eingeborenen wussten nämlich genau, was sie suchten, wenn sie Kopfschmerzen hatten.

Zitronengras bei Migräne

  • Kopfschmerzen und Migräne verursachen eine anormale Hirnaktivität, wie z. B. eine Störung der Serotoninwerte, die wiederum die Blutkörperfunktionen verändern.
  • Bei einem Überschuss an Blutkörperchen erhöht sich das Risiko einer Bildung von Blutgerinnseln. Diese hemmen die Sauerstoffzufuhr des Gehirns. Somit besteht eine erhöhte Gefahr für einen Hirnschlag.
  • Zitronengras regelt die Blutkörperchen, eine Ansammlung wird verhindert und die Serotoninausschüttung wird gefördert.
  • Die therapeutischen Eigenschaften dieses Krautes sind dem Wirkstoff Eugenol zu verdanken, der viele unserer Hauptfunktionen normalisiert.
  • Zitronengras agiert wie eine Aspirin.
  • Da die Serotoninwerte kontrolliert werden, werden auch der Gemütszustand, Appetit, Schlaf, Muskelkontraktionen und kognitive Funktionen, wie das Gedächtnis, geregelt.

Leseempfehlung: Grüntee: wann ist die beste Tageszeit für dieses Getränk

Viele Ärzte weisen darauf hin, dass die traditionelle Medizin, welche die Heilkraft verschiedenster Pflanzen nutzt, zahlreiche Beschwerden und Krankheiten heilen kann.

Natürliches Entgiftungsmittel

Zitronengras zur Entgiftung und gegen Kopfschmerzen

Auch dies ist gut zu wissen: Mit Zitronengrastee kannst du Giftstoffe und schädlichen Stoffe, die sich in unserem Gehirn und kardiovaskulärem System ansammeln, ausleiten.

Die Harnsäurewerte können reduziert und der LDL-Cholesterinspiegel kontrolliert werden.

Zitronengrastee ist nährstoffreich

Dieser Tee beinhaltet Mineralien, wie Mangan, Kalzium, Magnesium und Phosphor, sowie Vitamine, vor allem der B-Gruppe.

Wenige wissen, dass mit Zitronengras nicht nur Tee gegen Kopfschmerzen und Migräne zubereitet werden kann. Diese Pflanze hilft auch, Fieber zu reduzieren und kann zum Kochen in Suppen, Cremes oder Gerichten mit Meeresfrüchten verwendet werden.

Dieses Kraut ist sehr aromatisch und gibt verschiedensten Speisen eine originelle und ganz besondere Note.

Probiere es selbst aus!

Wie wird der Tee gegen Kopfschmerzen zubereitet

Kopfschmerzen

Zitronengras ist in jedem Naturkostladen oder Reformhaus erhältlich. Normalerweise wird dieses Kraut getrocknet angeboten, man kann es aber auch frisch verwenden. In diesem Fall benötigst du einen Zweig, den du für die Zubereitung zerkleinern solltest.

Zutaten

  • 10 g Zitronengras (getrocknet) oder 1 frischer Zweig
  • 200 ml
  • 1 TL Honig

Lesetipp: Welche Vorzüge hat Zitronenwasser am Morgen

Zubereitung

  • Wenn du den Tee mit dem getrocknetem Gras zubereitest, reichen 10-15 Minuten Ziehzeit. Ist das Kraut frisch, sollte dieser um die 20 Minuten köcheln.
  • Danach 10 Minuten ziehen lassen. Filtern und in der Lieblingstasse servieren.

Je nach Wunsch mit etwas Honig süßen und den therapeutischen Tee langsam trinken. Die Kopfschmerzen werden verschwinden und du wirst dich wieder wohler fühlen.

Es lohnt sich, dieses Naturheilmittel zu kennen und immer in der Kräutersammlung zu Hause zu haben.

Auch interessant