Wie viele Schritte muss ich täglich gehen, um abzunehmen?

Wenn du es nicht gewohnt bist, zu gehen, zu laufen oder andere Sportarten zu treiben, solltest du langsam beginnen und die Intensität und Zeit allmählich steigern. 

Viele denken, unsportlich zu sein und wagen es deshalb nicht, mit einer sportlichen Aktivität zu beginnen.

Lebensgewohnheiten zu verändern ist nicht einfach, doch es lohnt sich!

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du auf gesunde Essgewohnheiten achten und beginnen, dich zu bewegen. Das Wichtigste dabei ist, Wille und Durchhaltevermögen zu beweisen.

Es macht keinen Sinn in der ersten Woche gut gelaunt zu beginnen und danach wieder in die alte Routine zu verfallen.

Bewegungsmangel kann ernste Konsequenzen haben, doch du kannst diese ganz einfach verhindern!

Abnehmen ist einfacher, als du denkst. Du musst nicht viel Geld in ein Fitnesscenter oder Reduktionscremes investieren. 
Weißt du, was du tun musst? Ganz einfach: GEHEN!
Wenn du die unschönen Fettpölsterchen, die sich im Bauchbereich ganz besonders gerne einlagern, wieder loswerden möchtest, ist es an der Zeit, dich zu bewegen!
Du musst Fett am ganzen Körper verbrennen, um ein gesundes Gewicht zu erlangen.
Warum GEHEN? Es handelt sich um eine aerobische Übung, bei der sehr viele Muskeln aktiv sind.
Dabei können überflüssige Kalorien abgebaut werden, der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt und das Herz bleibt dadurch gesund.

Wer kann davon profitieren?

Frauen gehen zügig im Wald

Gehen ist für jeden gesund, unabhängig davon, ob es sich um jemanden handelt, der sich auch sonst sportlich betätigt oder um jemanden, der noch nie Sport getrieben hat.

Es empfiehlt sich allerdings, zuerst den gesundheitlichen Zustand ärztlich untersuchen zu lassen. So kannst du sicher gehen, dass keine Gefahr durch physische Probleme (zum Beispiel mit der Lunge oder dem Herz) besteht.

Wie oft sollte man gehen?

Wichtig ist, dich an deine physischen Konditionen anzupassen. Wenn du dich schon lange nicht mehr bewegt hast, solltest du nicht gleich ins Extrem verfallen, sondern mit einem kurzen Training beginnen. 10 bis 15 Minuten mit einer mäßigen Geschwindigkeit sind ausreichend.

Du kannst anfangs zweimal in der Woche gehen und dich allmählich steigern. Der Schlüssel liegt in der Konstanz!

Wenn du täglich mindestens 30 Minuten zügig gehst und deine Ernährung pflegst, kannst du in 5 Monaten rund 9 Kilo abnehmen.

Verwende einen Schrittzähler

Schritte mit App zählen

Der Schrittzähler wurde speziell entwickelt, um die genaue Schrittanzahl beim Gehen ermitteln zu können. Damit können auch die Geschwindigkeit, die Distanz und der Rhythmus kontrolliert werden.

Der Schrittzähler ist ausgezeichnet, um sich ein Ziel zu setzen und allmählich die Anzahl der Schritte sowie die Geschwindigkeit zu erhöhen und so einfacher abnehmen zu können.

Du kannst den Schrittzähler auch mit zur Arbeit nehmen oder deine Schritte zählen, während du Hausarbeiten erledigst.

Am Ende des Tages weißt du dann, wie viele Schritte du tatsächlich gemacht hast und wie viele Kalorien du dadurch verbrennen konntest. Du kannst dir dann für den nächsten Tag das nächste Ziel setzen.

Entdecke auch diesen Artikel: Wie kann Schwimmen deine Gesundheit fördern?

Vorteile

  • Du kannst damit das Immunsystem stärken, das dich so besser vor Krankheiten schützt.
  • Darüber hinaus kannst du den Stoffwechsel aktivieren und Übergewicht beziehungsweise Adipositas vorbeugen.
  • Auch die Knochen werden damit gestärkt. Gehen ist ausgezeichnet als Vorsorge gegen Knochenbrüche und Osteoporose.
  • Du kannst damit auch die Durchblutung fördern und das Herz stärken.
  • Darüber hinaus ist Gehen ausgezeichnet gegen Stress, Nervosität oder Depressionen, denn dabei werden Endorphine produziert.

Empfehlungen

Frau trainiert im Wald

  • Nach dem Arztbesuch setzt du dir am besten ein Ziel, das du auch tatsächlich erreichen kannst.
  • Du brauchst dafür Willenskraft und Ausdauer, doch höre auf keinen Fall nach ein paar Tagen wieder damit auf. Wenn du nicht jeden Tag Zeit hast, organisiere dich und lege einen Zeitplan mit kleinen Zielen fest.
  • Verwende bequeme Kleidung und Schuhe.
  • Vergiss nicht, dich vor dem Gehen kurz aufzuwärmen. Verwende dafür mindestens 5 Minuten.
  • Pflege gleichzeitig deine Ernährung. Diese sollte fettarm sein. Vergiss nicht, gesunde Ernährungsgewohnheiten einzuhalten.
  • Darüber hinaus solltest du deine Haltung pflegen: gerader Rücken, entspannte Schultern…
  • Kontrolliere auch deine Atmung. Atme deinem Laufrhythmus entsprechend ein und aus.

Lesetipp: Welche Auswirkungen hat eine falsche Atmung auf die Gesundheit?

Vergiss nicht:

Ignoriere deinen Körper nicht. Bei Anzeichen von Schwindel, bei übermäßiger Müdigkeit oder Bluthochdruck musst du stehen bleiben oder die Geschwindigkeit reduzieren.

Kategorien: Abnehmen Tags:
Auch interessant