Tägliches Spazierengehen: 4 Vorteile

Der tägliche Spaziergang kann nicht nur beim Abnehmen helfen. Wenn du jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang spazieren gehst, kannst du auch deinen Cholesterinspiegel regulieren und deine Herz-Gefäß-Gesundheit verbessern. 

Tägliches Spazierengehen hat viele Vorteile, heute nennen wir dir 4 sehr positive Wirkungen, von denen auch du ganz einfach profitieren kannst.

Die Bewegung aller Körperteile beim Gehen, insbesondere  der Beine und Arme in Kreuzkombination, ist wunderbar, um dich fit und gesund zu halten.

Es handelt sich um die einfachste Fortbewegungsmöglichkeit des Menschen, die Voraussetzung für viele Aktivitäten ist. Gehen wird unter anderem auch von vielen Ärzten in der Genesungsphase nach Verletzungen oder Krankheiten empfohlen.

Der Rhythmus hängt vom Ziel ab, das man erreichen möchte. Wenn man langsam zu Fuß zur Arbeit geht ist das zwar gesund, doch die Vorteile sind nicht so groß wie wenn man schnellen Schrittes trainiert.

Wer die Muskeln stärken möchte, muss die Geschwindigkeit, Kraft und Energie beim Gehen kontrollieren. In diesem Fall sollte es sich um eine regelmäßige physische Aktivität handeln, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Lesetipp: 5 hochwirksame Atemtechniken gegen Bluthochdruck

Welche Vorteile hat tägliches Spazierengehen?

Bewegung ist Teil eines gesunden Lebensstils und sollte deshalb täglich in den Tagesablauf eingebaut werden. Die einfachste Methode ist tägliches Spazierengehen – eine wunderbare und sehr gesunde Angewohnheit!

Du kannst damit vielseitig profitieren. Anschließend erfährst du mehr darüber.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Es ist nie zu spät: Frau beginnt mit 86 Jahren, Yoga zu trainieren

1. Tägliches Spazierengehen als Prävention gegen Krankheiten

Mit fortschreitendem Alter wird man anfälliger für bestimmte Krankheiten. Doch es gibt verschiedenste Alternativen, um diesen vorzubeugen und sich lange gesund zu halten.

Der tägliche Spaziergang wird von vielen Ärzten vorbeugend und behandelnd empfohlen, insbesondere kann damit das Atmungssystem geschützt und gepflegt werden. 
Darüber hinaus ist Spazieren beispielsweise auch ausgezeichnet, um die Gefahr für Diabetes Typ 2 und Demenz zu reduzieren.

2. Tägliches Spazierengehen schützt das Herz

Tägliches Spazierengehen schützt das Herz

Zu den wichtigsten Argumenten, die für den täglichen Spaziergang sprechen, zählt, dass damit das Herz und die Blutgefäße gestärkt werden können.

Beim Gehen wird der Herzrhythmus erhöht und dieses lebenswichtige Organ trainiert.

Der Herzschlag hängt natürlich von der Geschwindigkeit und der Länge des Spaziergangs ab, anfangs empfiehlt es sich jedoch, sanft zu beginnen.

Du kannst damit das Risiko für einen Gehirnschlag reduzieren und den Herzmuskel stärken.

  • Beim Gehen wird die Durchblutung verbessert, der Organismus erhält mehr Sauerstoff und gleichzeitig wird die Produktion von gutem Cholesterin (HDL) stimuliert.
  • Darüber hinaus kann der Spiegel des schlechten Cholesterins (LDL) gesenkt werden.

3. Tägliches Spazierengehen hilft beim Abnehmen

Tägliches Spazierengehen hilft beim Abnehmen, was die junge Frau auf der Waage überprüft

Spazierengehen ist kein Wundermittel um von heute auf morgen abzunehmen. Wie auch bei anderen unterstützenden Maßnahmen ist hier Geduld gefragt.

Wer jedoch täglich mindestens eine halbe Stunde spazieren geht, kann damit einen Beitrag zu einem gesunden Gewicht leisten. 

Ein adäquates Körpergewicht ist für ein gesundes Leben sehr wichtig, der tägliche Spaziergang kann dir helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Damit kannst du mehr Kalorien verbrennen, allerdings hängt dies auch von der Geschwindigkeit ab. Bei einem normalen Rhythmus kannst du in einer halben Stunde ungefähr 500 bis 600 Kalorien abbauen.

Der Spaziergang hat noch einen wichtigen Vorteil: Wenn du konstant bleibst, kannst du Muskelmasse aufbauen! 

Entdecke auch diesen Artikel: Tanzen: 5 Vorteile für deine Gesundheit!

4. Tägliches Spazierengehen verhilft dir zu neuer Energie

tägliches Spazierengehen hält dich schlank und fit

Wenn du an einem Energiemangel leidest, der die Ausführung der täglichen Verpflichtungen und Aktivitäten schwer macht, kann der tägliche Spaziergang ebenfalls von großem Nutzen sein.

Vielleicht ist ein langsamer Darmtransit oder eine schlechte Durchblutung daran schuld, dass du dich müde und ohne Energie fühlst.

Wenn du jeden Tag eine halbe Stunde lang gehst, kannst du wieder zu neuer Energie gelangen.

Du denkst vielleicht, dass du zu müde für einen Spaziergang bist, solltest dich jedoch überwinden, um dich selbst davon zu überzeugen, dass dein Organismus damit in Schwung kommt.

Die Durchblutung wird damit verbessert, denn der Herzrhythmus wird durch die Bewegung stimuliert und das sauerstoffreiche Blut gelangt in alle Körperteile.

Der ganze Körper profitiert davon, doch insbesondere das Gehirn und das Herz!

Lesetipp: Warum machen eigentlich „alle“ Zumba? Wir erklären dir die Vorzüge

Auch interessant