Warum du deine Wäsche mit schwarzem Pfeffer waschen solltest

Mit schwarzem Pfeffer kannst du den Geschmack deiner Mahlzeiten verfeinern, das ist gemeinhin bekannt. Aber wusstest du, dass du ihn auch in deine Waschmaschine geben kannst? Hier erfährst du, wie er hilft, deine Kleidung zu pflegen.
Warum du deine Wäsche mit schwarzem Pfeffer waschen solltest

Letzte Aktualisierung: 06. Juli 2021

Sicherlich kennst du das auch. Nach einigen Wäschen verblassen allmählich die Farben deiner neuen Kleidungsstücke. Je nach Stoffart und Pflege tritt dieses Problem in der Regel früher oder später auf. Daher möchten wir dir in unserem heutigen Artikel mehr darüber erzählen, warum du deine Wäsche mit schwarzem Pfeffer waschen solltest!

Wenn man der Volksliteratur glauben schenkt, kann das Hinzufügen dieses Gewürzes beim Waschen dazu beitragen, die Farbe deiner Kleidungsstücke zu erhalten. Wenn also das Drehen der Kleidung auf links oder die Verwendung bestimmter Produkte nicht funktioniert hat, warum nicht diese Option in Betracht ziehen? Lies im Folgenden weiter und erfahre mehr zum Thema!

Warum du deine Wäsche mit schwarzem Pfeffer waschen solltest

Seit vielen Jahren verwenden die Menschen schwarzen Pfeffer als Hausmittel zur Entfernung von Rückständen aus Wäschestücken. Erfahrungswerte zeigen, dass dieses Gewürz wie ein “Schleifpapier” in der Waschmaschine wirkt. Daher können diese Körner nicht nur als Gewürz verwendet werden, sondern auch eine gute Option für die Pflege von Kleidungsstücken sein.

Die Eigenschaften von schwarzem Pfeffer sollen vor allem dazu beitragen, den ursprünglichen Farbton colorierter Kleidungsstücke zu erhalten. Es gibt sogar Menschen, die behaupten, dass schwarzer Pfeffer in der Waschmaschine verhindert, dass die Kleidung allzu stark knittert. Dabei solltest du beachten, dass die Farbtöne, die am meisten von dieser Zutat profitieren, dunkle Farbtöne sind, wie beispielsweise Blau oder Schwarz. Möchtest du diesen Haushaltstipp vielleicht selber einmal ausprobieren und herausfinden, welche Vorzüge das Waschen mit schwarzem Pfeffer tatsächlich bietet?

Allerdings solltest du bedenken, dass es sich dabei möglicherweise nur um ein Ammenmärchen handelt. Daher gibt es keine absolute Garantie dafür, dass dieser Haushaltstipp auch wirklich funktioniert. Dennoch spricht nichts dagegen, dass du deine nächste Waschladung mit schwarzem Pfeffer wäschst. Es sollte sich aber nicht um weiße oder helle Kleidungsstücke handeln, da dies zu unerwünschten Flecken führen kann.

Schwarzer Pfeffer soll Rückstände von Kleidungsstücken entfernen
Viele glauben, dass das Waschen mit schwarzem Pfeffer hilft, Rückstände in der Maschine zu entfernen. Darüber hinaus soll er helfen, die Farbe dunkler Kleidung zu erhalten.

Unser Lesetipp für dich: Handtücher mit Natron reinigen

Wäsche waschen mit schwarzem Pfeffer: In welcher Form solltet du ihn in die Waschmaschine geben?

Wahrscheinlich haben wir mit dem oben Gesagten dein Interesse geweckt und du möchtest diesen Haushaltstrick gleich selbst auszuprobieren. Beachte jedoch, dass du dieses Vorgehen auf die richtige Art und Weise angehen solltest, um mögliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Nachfolgend erfährst du Schritt für Schritt, wie du diese Methode am effektivsten anwenden kannst.

  • Vorbereitung: Zunächst musst du den schwarzen Pfeffer so fein wie möglich mahlen. Mit anderen Worten, stelle sicher, dass er vollständig pulverisiert ist. Alternativ kannst du natürlich auch von Anfang an Pfeffer in Pulverform verwenden.
  • Verwendung: Sobald das Gewürz fertig ist, solltest du es in deine Waschmaschine geben. Die empfohlene Menge liegt bei etwa zwei Esslöffeln.
  • Waschgang starten: Dann wählst du dein gewohntes Waschprogramm und schaltest deine Waschmaschine ein. Während des Waschens werden die Schmutzrückstände entfernt. Anschließend kannst du deine Wäsche wie gewohnt trocknen.

Das könnte dich auch interessieren: Gewürznelke, schwarzer Pfeffer und Ingwer gegen Husten

Abschließende Empfehlungen, um die Farbe deiner Kleidung zu erhalten

Das Waschen deiner Kleidung mit schwarzem Pfeffer ist nicht die einzige Möglichkeit, die Farbe deiner Kleidung länger zu erhalten. Tatsächlich gibt es mittlerweile Waschmittel und Produkte, die genau für diesen Zweck hergestellt wurden. Wenn du dich jedoch lieber für natürliche Methoden entscheidest, gibt es noch einige andere interessante Tricks, die du ausprobieren kannst. Im Folgenden findest du einige weitere Empfehlungen, die du ausprobieren kannst:

  • Um die Farben deiner Lieblingskleidungsstücke zu erhalten, gibst du einfach 1/4 Tasse Salz in einen Liter kaltes Wasser. Dann legst du deine Kleidungsstücke in das Salzwasser und lässt sie über Nacht einweichen. Danach kannst du sie wie gewohnt in der Maschine waschen.
  • Denke daran, immer die Waschetiketten auf jedem Kleidungsstück zu lesen. Je nach Art des Stoffes wird ein bestimmter Waschgang empfohlen. Wenn du diese Empfehlungen berücksichtigst, kannst du die Farbe deiner Kleidung über einen längeren Zeitraum erhalten.
  • Sollten die Kleidungsstücke ausbleichen, wasche sie von Hand, getrennt von der übrigen Kleidung. Weiche sie außerdem vor dem Waschen in etwas Wasser und weißem Essig ein.
  • Versuche ebenfalls, sie kalt zu waschen, da heißes Wasser dazu führen kann, dass einige Kleidungsstücke ihre Farbe verlieren.
  • Um sowohl die Farbe als auch die Qualität deiner Textilien zu pflegen, kannst du 1/2 Tasse Natron zu deinem Waschgang hinzufügen. Diese Zutat hat eine ähnliche Funktion wie der schwarze Pfeffer. Und wenn du weiche Wäsche haben möchtest, kannst du zusätzlich noch 1 Tasse weißen Essig hinzufügen.
Essig, Backpulver und Salz sind weitere Produkte, die du einem Waschgang hinzufügen kannst
Essig, Backpulver und Salz sind weitere Produkte, die bei der Wäsche deiner Kleidung nützlich sein können.

Was solltest du hinsichtlich dieser Waschtricks beachten?

Sowohl schwarzer Pfeffer als auch andere natürliche Inhaltsstoffe scheinen hilfreiche Mittel zu sein, wenn es um das Waschen deiner Kleidungsstücke geht. Du solltest jedoch bedenken, dass es sich lediglich um allgemein überlieferte Hausmittel handelt und daher keine absolute Sicherheit besteht, dass sie auch tatsächlich funktionieren. Wenn du die obigen Anweisungen befolgst, spricht aber nichts dagegen, wenn du sie selber einmal ausprobieren möchtest.

Wenn du dich dafür entscheidest, deine Wäsche mit schwarzem Pfeffer zu waschen, denke daran, dass sich dieses Hausmittel nur für dunkle Kleidung empfiehlt. Wie wir bereits erwähnt haben, solltest du diesen Haushaltstrick nicht für weiße Kleidungsstücke anwenden, da dies Flecken verursachen könnte. Probiere es am besten selber aus und überzeuge dich von der Wirksamkeit!

Es könnte dich interessieren ...
Schimmel an der Waschmaschine natürlich entfernen
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Schimmel an der Waschmaschine natürlich entfernen

Die Waschmaschine ist schon seit Langem zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel in unserem Haushalt geworden. Lies hier mehr.



  • Escuela Agrícola Panamericana. Pimienta negra. Honduras 1998.