6 Tipps für die Reinigung des Badezimmers mit weißem Essig

· 27 April, 2016
Essig ist nicht nur preiswerter als handelsübliche Reinigungsmittel, du kannst damit auch deine Gesundheit und gleichzeitig die Umwelt schonen!

Aus Hygiene und Sicherheitsgründen ist die Reinigung und Desinfektion des Badezimmers regelmäßig und gründlich durchzuführen. Es empfiehlt sich das Badezimmer mehrmals wöchentlich mit einem Mittel zu reinigen, das die Ausbreitung von schädlichen Mikroorganismen verhindert.

Im Handel gibt es natürlich zahlreiche chemische Produkte, die diese Aufgabe erleichtern und ein wunderschön glänzendes Bad zurücklassen.

Die meisten dieser Reinigungsprodukte sind jedoch stark umweltbelastend und nicht wenige können auch der Gesundheit schaden.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, auf natürliche Alternatien zurückzugreifen, die es erlauben, ähnliche Resultate jedoch ohne Risiken zu erreichen.

In unserem heutigen Beitrag geht es um weißen Essig, der nicht nur in der Gastronomie sehr beliebt ist, sondern auch ein ausgezeichnetes Reinigungsmittel darstellt.

1. Die Toilette reinigen

Toilette im Badezimmer mit Essig reinigen

Aus offensichtlichen Gründen sammeln sich an der Toilette besonders viele Bakterien und Schmutz an.

Eine einfache Möglichkeit, die Toilette schön weiß zu halten und mögliche Krankheitserreger zu entfernen, bietet die Reinigung mit weißem Essig, der dafür großzügig verwendet werden sollte.

Zutaten

  • 1 Tasse weißer Essig (250 ml)

Was ist zu tun?

  • Den Essig auf die Oberflächen der Toilette sprüchen und 15 bis 20 Minuten wirken lassen.
  • Danach mit einer Bürste gut reiben und abspülen.

Lesetipp: Apfelessig – vielseitig und gesund!

2. Den Spiegel reinigen

Der Spiegel im Badezimmer wird durch Staub, Zahnpastaspritzer oder andere Flecken verschmutzt.

Du kannst weißen Essig und Wasser verwenden und dir damit den Glasreiniger sparen. Dieses Hausmittel wirkt mindestens so gut wie handelsübliche Produkte.

Zutaten

  • 1/2 Tasse weißer Essig (125 ml)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 Sprühflasche
  • Zeitungspapier

Was ist zu tun?

  • Den Essig mit dem Wasser vermischen und in eine Sprühflasche füllen.
  • Damit die Spiegel einsprühen und danach die Rückstände mit einem Zeitungspapier entfernen.

3. Die Badewanne säubern

Badewanne im Badezimmer mit Essig reinigen

Die Badewanne wird bei jeder Verwendung verunreinigt, doch sie kann ganz einfach wieder auf Hochglanz gebracht werden: Verdünnter Essig oder auch eine Mischung mit etwas Natron kann sehr nützlich sein.

Zutaten

  • 1/2 Tasse weißer Essig (125 ml)
  • 1 Esslöffel Natron (10 g)
  • 1 Schwamm

Was ist zu tun?

  • Natron und Essig vermischen, auf den Schwamm auftragen und damit die Badewanne reinigen.
  • Lasse dieses Hausmittel kurz wirken und spüle es dann mit Wasser ab.

4. Fliesen reinigen

Die Fliesen verlieren aufgrund von Feuchtigkeit und manchmal auch durch Pilze ihren Glanz. Damit diese wieder schön glänzen, kannst du einfach ein natürliches Reinigungsmittel mit Essig herstellen.

Zutaten

  • 1 Tasse weißer Essig (250 ml)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 Sprühflasche
  • 1 Tuch

Was ist zu tun?

  • Den Essig mit dem Wasser vermischen und in die Sprühflasche füllen.
  • Damit die Fliesen reinigen und danach mit einem Tuch trocknen.

5. Wasserhähne reinigen

Waschbecken im Badezimmer mit Essig reinigen

Sowohl die Wasserhähne der Dusche als auch des Waschbeckens werden mit der Zeit durch die Verwendung und Feuchtigkeit matt. Mit Zitrone und Essig kannst du diese wieder zum Glänzen bringen und desinfizieren.

Zutaten

  • 1 Zitrone
  • 1/2 Tasse Essig (125 ml)
  • 1 gebrauchte Zahnbürste

Was ist zu tun?

  • Die Zitrone pressen, um den Saft zu erhalten. Diesen mit dem Essig mischen und damit die Wasserhähne bürsten.
  • Danach mit einem Tuch die Rückstände entfernen und die Wasserhähne werden perfekt glänzen.

6. Das Waschbecken säubern

Auch im Waschbecken sammeln sich Bakterien an, die nach dem Zähneputzen oder dem Händewaschen zurückbleiben.

Häufig haften auch Rückstände von verschiedenen Produkten im Waschbecken, auch wenn dies nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen ist. Auch hier handelt es sich um einen Bereich, der stark verschmutzt wird.

Falls Flecken vorhanden sind oder unangenehme Gerüche entstehen, empfehlen wir dir, folgende Lösung auszuprobieren.

Lesetipp: Küchenschwämme stecken voller Bakterien – so kannst du sie desinfizieren

Zutaten

  • 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Natron (10 g)
  • 1/4 Tasse weißer Essig (62 ml)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 Schwamm

Was ist zu tun?

  • Die Zitrone pressen und den Saft mit dem Natron, dem Essig und dem Wasser vermischen.
  • Den Schwamm damit befeuchten und die Oberfläche des Waschbeckens reinigen.
  • Nach ein paar Minuten Einwirkzeit mit Wasser abspülen.

Wie du siehst, ist weißer Essig ein Allzweckreiniger, der sehr wirksam ist. Du kannst diese umweltschonende Alternative verwenden, um dein Badezimmer zum Glänzen zu bringen!