Tee mit Pfeffer und Honig gegen Husten

Tee mit schwarzem Pfeffer und Honig kann helfen, Husten zu lindern. Beide Zutaten sind schleimlösend und helfen, Reizungen der Atemwege zu lindern. Hier erfährst du, wie du ihn zubereitest.
Tee mit Pfeffer und Honig gegen Husten

Letzte Aktualisierung: 15. März 2021

Husten ist ein unangenehmes Symptom, das häufig bei Infektionen der Atemwege auftritt. Das Immunsystem reagiert damit, wenn es von Viren und Bakterien angegriffen wird. Wusstest du, dass Tee mit Pfeffer und Honig gegen Husten wirkt?

In der Naturheilkunde werden Pfeffer und Honig empfohlen, um die Reizung der Bronchien zu reduzieren und den Schleimauswurf zu fördern. Aber stimmt das auch? Lies weiter, um das herauszufinden.

Tee mit Pfeffer und Honig gegen Erkältungen

Pfeffer und Honig Tee

Die Bekämpfung von Hustens mit Pfeffer und Honig soll bemerkenswerte Vorteile haben. Diese natürlichen Zutaten werden schon seit der Antike zur Verbesserung der Gesundheit der Atemwege eingesetzt. Tatsächlich empfehlen Experten der ayurvedischen Medizin ihre Verwendung bei Grippe, Erkältung, Bronchitis und anderen Erkrankungen.

Jeder Inhaltsstoff kann aber auch einzeln verwendet werden, um Beschwerden beispielsweise bei einer Halsentzündung, mit zähem Schleim oder bei trockenem Husten zu lindern. Das wahre Geheimnis ist jedoch, dass sich ihre Wirkung verstärkt, wenn man sie miteinander kombiniert.

Die Vorteile von schwarzem Pfeffer

Schüssel mit Pfeffer

Das in schwarzen Pfefferkörnern enthaltene Piperin hat eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung.

Obwohl alle Pfeffersorten gesundheitliche Vorteile haben, empfehlen wir bei dieser speziellen Anwendung die Verwendung von schwarzem Pfeffer. Er stammt von der indischen Pflanze Piper nigrum. Aufgrund seiner Eigenschaften wird er auch als “der König der Gewürze” bezeichnet.

Ein Artikel, der im Journal of Critical Reviews in Food Science and Nutrition veröffentlicht wurde, erklärt, dass die Piperin-Verbindung in schwarzem Pfeffer entzündungshemmende und antioxidative Effekte hat. So hilft diese Substanz dabei, die Auswirkungen der freien Radikalen auf die Zellen zu hemmen und beugt so der Entstehung chronischer Krankheiten vor.

Darüber hinaus glauben die Wissenschaftler, dass seine regelmäßige Einnahme zur besseren Aufnahme anderer Nährstoffe beiträgt, was der Schlüssel zur Stärkung des Immunsystems ist. Der schwarze Pfeffer hilft dem Körper, Reizstoffe und Krankheitserreger abzuwehren, die die Gesundheit der Atemwege beeinträchtigen können.

Die Vorteile von Honig

Vorteile von Honig

Diese Zutat wird seit der Antike wegen ihrer Wirkung bei Husten und zur Lösung von Schleim verwendet.

Honig ist in der alternativen Medizin eines der am häufigsten verwendeten Lebensmittel zur Linderung von trockenem und schwerem Husten. Es wurden auch wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, die seine Vorteile bestätigen. So ergab eine klinische Studie aus dem Jahr 2010, dass Honig besser wirkt als zwei Medikamente, die üblicherweise zur Behandlung von Husten eingesetzt werden: Dextromethorphan und Diphenhydramin.

Honig hat antibiotische Eigenschaften, die dabei helfen bakterielle Infektionen zu behandeln, so die Ergebnisse der Studie Honig: seine medizinische Eigenschaft und antibakterielle Aktivität. Darüber hinaus wirkt er auch antiviral und antiseptisch, was für die Linderung der Symptome von Lungenkrankheiten entscheidend ist. Die Studie bestätigt auch, dass er eine entzündungshemmende Wirkung hat.

Aus all diesen Gründen kann Honig eines der besten natürlichen Heilmittel sein, um Halsreizungen, übermäßige Schleimproduktion und andere Symptome, die mit Husten einhergehen, zu lindern. Darüber hinaus muss man auch erwähnen, dass er sowohl für Kinder als auch für erwachsene Patienten sehr bekömmlich ist.

Tee mit Pfeffer und Honig: Zubereitung

Frau mit Halsschmerzen

Es ist sehr einfach, diesen Tee gegen Erkältungen zuzubereiten.

Um Husten mit einem Pfeffer-Honig-Tee zu bekämpfen, musst du einfach die beiden Zutaten mit Wasser vermengen. Du kannst auch Zitrone und Ingwer hinzufügen, zwei Zutaten, die zusätzlich hustenlindernd wirken.

In dem Buch “Herbal Medicine” wird zum Beispiel erklärt, dass Ingwer entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften hat, während Zitrone eine antimikrobielle Wirkung aufweist.

Zutaten

  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (5 g)
  • Honig (15 g)
  • 1/2 Saft einer Zitrone
  • 1 Teelöffel Ingwer (5 g)

Zubereitung

  • Gieße das Wasser in einen Topf und bringe es zum Kochen.
  • Gib den Teelöffel schwarzen Pfeffer und den Ingwer hinzu, sobald das Wasser kocht.
  • Decke das Getränk dann ab und lasse es 10 Minuten bei Raumtemperatur ziehen.
  • Gieße alles durch ein feines Sieb und gib abschließend den Zitronensaft und den Honig dazu.

Einnahme

  • Teile das Getränk in 3 Portionen auf, die du über den Tag verteilt trinkst.
  • Beginne damit, eine Tasse Tee morgens auf nüchternen Magen zu trinken und wiederhole die Einnahme jeweils vor den Hauptmahlzeiten.
  • Trinke ihn so lange, bis dein Husten vollständig unter Kontrolle ist.

Wichtig! Bevor du eine Erkältung mit Tee bekämpfst…

Obwohl dieses Hustenmittel sehr wirksam sein kann, ist es in manchen Fällen nicht empfehlenswert. Verwende es zum Beispiel nicht, wenn du an Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Reizdarm leidest.

Auch solltest du einen Arzt aufsuchen, wenn du schwanger bist, stillst oder dich in medizinischer Behandlung befindest. Trinke nicht mehr als die vorgeschlagene Menge, da eine übermäßige Einnahme schädlich sein kann.

Und last but not least, solltest du im Zweifelsfall einen Arzt aufsuchen, bevor du diesen Tee trinkst. Denke daran, dass du, wenn der Husten längere Zeit anhält, auf jeden Fall zum Arzt gehen solltest, um sicherzugehen, dass es sich nicht um das Symptom eines ernsteren Gesundheitsproblems handelt.

Es könnte dich interessieren ...
Hustentee aus Thymian, Zitrone und Honig
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Hustentee aus Thymian, Zitrone und Honig

Wenn du Husten hast, kannst du diesen natürlich auch mit klassischen Husten- und Erkältungsmedikamenten aus der Apotheke behandeln. Aber unser Hust...



  • Srinivasan, K. (2007). Black pepper and its pungent principle-piperine: A review of diverse physiological effects. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. https://doi.org/10.1080/10408390601062054
  • Veda, S., & Srinivasan, K. (2009). Influence of dietary spices – Black pepper, red pepper and ginger on the uptake of β-carotene by rat intestines. Journal of Functional Foods. https://doi.org/10.1016/j.jff.2009.10.002
  • Rédei, G. P. (2008). Black Pepper (Piper nigrum). In Encyclopedia of Genetics, Genomics, Proteomics and Informatics. https://doi.org/10.1007/978-1-4020-6754-9_1875
  • Shadkam, M. N., Mozaffari-Khosravi, H., & Mozayan, M. R. (2010). A Comparison of the Effect of Honey, Dextromethorphan, and Diphenhydramine on Nightly Cough and Sleep Quality in Children and Their Parents. The Journal of Alternative and Complementary Medicine. https://doi.org/10.1089/acm.2009.0311
  • Paul, I. M., Beiler, J., McMonagle, A., Shaffer, M. L., Duda, L., & Berlin, C. M. (2007). Effect of honey, dextromethorphan, and no treatment on nocturnal cough and sleep quality for coughing children and their parents. Archives of Pediatrics and Adolescent Medicine. https://doi.org/10.1001/archpedi.161.12.1140
  • Oduwole, O., Meremikwu, M. M., Oyo-Ita, A., & Udoh, E. E. (2014). Honey for acute cough in children. Evidence-Based Child Health. https://doi.org/10.1002/ebch.1970
  • Bogdanov, S. (2014). Honey Composition. In The Honey Book. https://doi.org/10.1016/j.sjbs.2016.12.010
  • Journal Critical Reviews in Food Science and Nutrition. Volume 47, 2007 – Issue 8. Black Pepper and its Pungent Principle-Piperine: A Review of Diverse Physiological Effects. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10408390601062054?journalCode=bfsn20
  • J Altern Complement Med. 2010 Jul;16(7):787-93. A comparison of the effect of honey, dextromethorphan, and diphenhydramine on nightly cough and sleep quality in children and their parents. doi: 10.1089/acm.2009.0311.
  • Asian Pac J Trop Biomed. 2011 Apr; 1(2): 154–160. Honey: its medicinal property and antibacterial activity. doi: 10.1016/S2221-1691(11)60016-6
  • Pharmacognosy Res. 2017 Apr-Jun; 9(2): 121–127. Honey and Health: A Review of Recent Clinical Research. doi: 10.4103/0974-8490.204647
  • Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects. 2nd edition. Chapter 7The Amazing and Mighty Ginger. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK92775/
  • Dhanavade, Dr. Maruti & Jalkute, Dr. Chidambar & Ghosh, Jai & Sonawane, Kailas. (2011). Study Antimicrobial Activity of Lemon (Citrus lemon L.) Peel Extract. British J. of Pharmacology and Toxicology. 2. 119-122. https://www.researchgate.net/publication/236217959_Study_Antimicrobial_Activity_of_Lemon_Citrus_lemon_L_Peel_Extract/citation/download