Wann endet das Wachstum bei Männern und Frauen?

Wann endet das Wachstum von Männern und Frauen? Diese Frage ist häufiger als du vielleicht vermutest und für Eltern oftmals sehr relevant. Hier erfährst du Antworten zu diesem spannenden Thema!
Wann endet das Wachstum bei Männern und Frauen?

Letzte Aktualisierung: 31 Mai, 2021

Häufig fragen Eltern den Kinderarzt ihrer Kinder danach, wann das Wachstum von Jungen und Mädchen endet. Das Thema hat zu mehreren Studien aus verschiedenen Perspektiven geführt. Dabei wurden nicht nur die Gene, sondern auch Variablen wie geografische und sozioökonomische Aspekte untersucht.

Eines der Muster, die bei diesen Untersuchungen festgestellt wurden, ist, dass das Geschlecht einen Einfluss auf das Wachstum hat. Im Allgemeinen entwickeln sich Mädchen früher als Jungen. Bereits im Alter von 8 Jahren kann es erste hormonelle Veränderungen geben, die bei Jungen erst im Alter von etwa 10 Jahren auftreten.

Mit diesem Unterschied von ungefähr zwei Jahren werden die Veränderungen im Prozess des Erwachsenwerdens weiterhin stattfinden. Aus diesem Grund gibt es in der Jugend einen Moment in der Schule, in dem dieser Unterschied zwischen den männlichen und weiblichen Klassenkameraden sehr deutlich wird.

Wenn die Kinder nach den Sommerferien wieder in die Schule zurückkehren, scheint es fast so, als wären nur die Mädchen erwachsener geworden, weil sich ihre Körper merklich verändert haben. Ihre Hüften sind stärker akzentuiert und ihre Brüste werden allmählich auffälliger sichtbar. Häufig passiert es dann im darauffolgenden Jahr, dass die Jungen mit gestärkter Muskulatur zurückkehren und plötzlich größer sind als die Mädchen.

Warum wachsen wir eigentlich?

Das menschliche Wachstum ist ein Teil unserer Evolution und Entwicklung. Es ist ein physiologischer Prozess, der allmählich abläuft. Unsere Knochen verlängern sich, wir nehmen an Gewicht zu und gelangen allmählich zur Reife.

Die bemerkenswertesten Wachstumsschübe treten im ersten Lebensjahr, zwischen einem Alter von 5 und 7 Jahren und dann im Jugendalter auf. Letzterer ist als pubertärer Wachstumsschub bekannt und stellt den letzten Moment des schnellen Wachstums bei Jungen und Mädchen dar. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) dauert diese Phase vom 10. bis 19. Lebensjahr.

Darüber hinaus wird diese Phase noch von weiteren emotionalen und physischen Veränderungen begleitet. Parallel zum beschleunigten Wachstum der Knochen erfolgt das Wachstum des Kehlkopfes. Dadurch wird die Stimme intensiver und tiefer. Außerdem wird die Muskulatur definierter, Haare wachsen an den Genitalien, im Gesicht und an anderen Körperteilen.

Bei Mädchen scheint der Beginn der Menstruation einen Rhythmus zu markieren, der das Wachstum allmählich verlangsamt. Danach wachsen sie noch 2,5 bis 5 Zentimeter.

Zu dieser Zeit wachsen sie in die Höhe. Und obwohl nicht alle ihre endgültige Größe erreichen, kommen sie zumindest sehr nahe an das Maximum heran, das sie erreichen werden. Im Durchschnitt hören Mädchen oder junge Frauen im Alter von 14 oder 16 Jahren auf zu wachsen, während das Wachstum bei Jungen oder jungen Männern etwa zwischen 16 und 18 Jahren endet.

Bei jungen Männern erweitert sich diese Spanne. Einige wachsen bis zum Alter von 21 Jahren weiter, wenn auch nur sehr geringfügig. Und zwar immer deutlich langsamer als in der Pubertät. Aber die Entwicklung der Muskelmasse setzt sich bis zum Alter von etwa 24 Jahren fort.

das Wachstum - Teenager mit seiner Mutter
Das Einsetzen der Menstruation markiert einen Meilenstein in der Entwicklung einer jungen Frau, der den Wachstumsschub verlangsamt.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

5 Strategien zur Förderung gesunder Gewohnheiten bei Jugendlichen

Welche Faktoren beeinflussen, wann wir aufhören zu wachsen?

Das Wachstum von Männern und Frauen hängt stark von der Genetik ab. Aber auch andere Faktoren spielen dabei eine Rolle.

Die Größe, die Menschen erreichen, hängt auch mit der Qualität ihrer Ernährung und ihres Schlafes zusammen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung liefert die Vitamine und Mineralien, die für die richtige Entwicklung von Knochen und Muskeln erforderlich sind.

Aber wie beeinflusst der Schlaf das Wachstum eines Menschen? Wenn wir schlafen, produziert der Körper Hormone, einschließlich des Wachstumshormons Somatotropin. Dies ist ein weiterer Grund, warum du versuchen solltest, deinen Kindern frühzeitig möglichst gute Schlafgewohnheiten beizubringen. Dabei solltest du auch auf die je nach Alter erforderliche Anzahl an Schlafstunden achten.

Andere Schilddrüsenhormone haben wiederum einen direkten Einfluss auf die Knochenentwicklung. Daher ist eine manchmal angeborene Hypothyreose mit Wachstumsproblemen bei Kindern verbunden. Ein gesunder Mensch wird von dem Moment an wachsen, in dem er oder sie gezeugt wurde.

Du kannst dies natürlich auch bei deinen Kindern beobachten, wenn sich ihre Schuh- und Kleidergröße fortlaufend ändert. Wenn dieses Wachstum vorzeitig oder auf ungewöhnliche Weise aufhört, solltest du deinen Sohn oder deine Tochter zu einem Spezialisten bringen, um die Ursachen dafür untersuchen zu lassen.

Kann das Wachstum stimuliert werden?

Einige Ärzte bestätigen, dass es möglich ist, das Wachstum von Jungen und Mädchen zu stimulieren, wenn dies vor der Pubertät oder in den Anfängen der Pubertät erfolgt. Insbesondere weisen sie in diesem Zusammenhang auf Proteinpräparate und Multivitamine hin.

Sie tun dies, um Heranwachsenden, ob männlich oder weiblich, bei der Entwicklung einer Statur zu helfen, die besser ist als die, die sie aufgrund ihrer genetischen Veranlagung im Durchschnitt erreichen könnten.

Andere glauben an hormonelle Behandlungen oder die Ausübung von Sport. Auch wenn die Vorstellung, dass ein Jugendlicher durch Basketball spielen oder Schwimmen den einen oder anderen Zentimeter gewinnen könnte, ein Mythos ist, werden derartige Empfehlungen nach wie vor ausgesprochen. Aber dennoch ist körperliche Aktivität natürlich für die Gesundheit sehr wichtig und notwendig, um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Körper und Geist herzustellen und zu erhalten.

Obwohl der genetische Faktor der Schlüssel für das Wachstum ist, empfiehlt es sich dennoch, gesunde Sport- und Schlafgewohnheiten deiner Kinder zu fördern. All dies natürlich in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung.

Welche Faktoren können das Wachstum von Männern und Frauen vorzeitig beenden?

Die Hauptursachen für Wachstumsveränderungen hängen mit chronischen Erkrankungen zusammen. Zum Beispiel Nieren-, Leber-, Magen-Darm-Probleme, Herzerkrankungen oder andere Erkrankungen, die sich im zentralen Nervensystem oder in den Knochen entwickeln.

Andere angeborene Bedingungen oder endokrine Krankheiten wie Diabetes und X-Chromosom-Anomalien können ebenfalls die Ursache für Wachstumsverzögerungen sein. Darüber hinaus spielen auch sozioökonomische Faktoren eine Rolle: Unterernährung, vor allem in den frühen Jahren der Kindheit, hat einen entscheidenden Einfluss auf die zukünftige Entwicklung des Kindes.

Leidet ein Kind in den ersten Lebensjahren und über einen längeren Zeitraum an Unterernährung, so bestimmt dies die endgültige Körpergröße. Und diese Auswirkung erfolgt unabhängig von den Genen. Das bedeutet, dass ein Kind in diesem Fall selbst dann nicht mehr so viel wachsen wird, wenn es genetisch gesehen eine überdurchschnittliche Körpergröße erreichen könnte.

Wenn dieser Effekt umgekehrt werden soll, müssten regelmäßige Kontrollen bei einem auf Entwicklung und Wachstum spezialisierten Arzt erfolgen. Dieser Fachmann müsste eine ausführliche Nachkontrolle des Falles durchführen. Obwohl dies kein Wachstum garantiert, wäre es den Versuch in jedem Falle wert.

das Wachstum - Mädchen misst seine Größe
Wachstum und Entwicklung hängen nicht nur von der Genetik ab, sondern auch von anderen äußeren Faktoren, wie zum Beispiel den sozioökonomischen Bedingungen.

Das Alter, in dem das Wachstum bei Männern und Frauen aufhört, ist multifaktoriell bedingt

Zwar spielt die Genetik eine wichtige Rolle bei der Bestimmung des Zeitpunktes, an dem das Wachstum eines Menschen endet und wie groß jeder einzelne wird, aber du weißt bereits, dass Umwelt und Ernährung ebenfalls sehr wichtig sind. Vor diesem Hintergrund bietet UNICEF eine Broschüre zum Thema “Beurteilung des kindlichen Wachstums” an, die Leitlinien für eine gesunde Ernährung enthält.

Das gleiche Dokument enthält Tabellen mit durchschnittlichen Perzentilen für Mädchen und Jungen. Dies sind praktische Anleitungen, mit denen man die Größe und das Gewicht von Kindern zu Hause grafisch darstellen kann.

Es könnte dich interessieren ...
Essensverweigerung bei Kindern: Was tun?
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
Essensverweigerung bei Kindern: Was tun?

Wenn sich beim eigenen Kind eine Essensverweigerung einstellt, besteht nicht immer gleich Grund zur Sorge. Sie kann verschiedene Ursachen haben.