Schwimmen hat psychologische Vorteile für dich

20 März, 2019
Wenn du regelmäßig schwimmen gehst, dann tust du nicht nur deinem Körper, sondern auch deiner Seele Gutes.

Schwimmen stärkt nicht nur völlig gelenkschonend unsere Gelenke, sondern auch unsere Psyche. Erfahre, aus welchen psychologisch sinnvollen Gründen du öfter ins Schwimmbad gehen solltest. Natürlich, um zu schwimmen und nicht, um nur im Wasser zu plantschen.

Schwimmen wirkt ganzheitlich

Schwimmen ist eine sehr fordernde und doch sanfte Sportart, die uns dabei hilft, Arme, Rücken und Beine zu trainieren. Kurz gesagt, der ganze Körper wird trainiert, ohne Gelenke zu belasten. Es gibt jedoch einige psychologische Vorteile des Schwimmens, die du wahrscheinlich nicht kennst.

Die Ausübung jeglicher Art von Sport hat nicht nur Vorteile auf körperlicher Ebene, sondern auch auf geistiger, psychischer Ebene. Jede Sportart hat jedoch ihre spezifischen Vorteile. Mal sehen, wie Schwimmen uns psychisch hilft:

Wissenswert:

Schwimmen ist Ganzkörpertraining

Bewältigt Stress

Einer der psychologischen Vorteile des Schwimmens ist die Beseitigung von Stress. Heute tragen wir viel Stress auf unserem Rücken mit uns herum und es ist sehr wichtig zu wissen, wie wir ihn bewältigen können, damit er unsere Gesundheit nicht beeinträchtigt.

Schwimmen kann dies dank der entspannenden Berührung mit Wasser und der angenehmen Temperatur. Allerdings nur dann, wenn das Wasser nicht zu kalt ist, was ideal ist, um diesen Sport entspannt ausüben zu können.

Frau beim SchwimmenSchwimmen stärkt das Selbstvertrauen

Der zweite der psychologischen Vorteile des Schwimmens besteht darin, dass es dir hilft, dein Vertrauen in dich selbst zu stärken, was in allen Bereichen deines Lebens von grundlegender Bedeutung und großer Hilfe ist.

Wenn du Brustschwimmen gewöhnt bist, so beginne mit dem Kraulen oder einem anderen Schwimmstil, den du noch nicht gut beherrschst.

Anfangs wirst du kaum vorwärtskommen, mit der Atmung nicht zurechtkommen und das Gefühl haben, es nicht zu schaffen. Nach und nach gewinnst du jedoch an Selbstbewusstsein und merkst, wie es dir immer besser gelingt.

Dasselbe wird bei allen anderen Schwimmstilen passieren, die du erlernen kannst. Dies hilft dir, an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten und es zu steigern. Wenn du Probleme damit hast, wird das Schwimmen helfen.

Das Vertrauen in uns selbst ist es, was uns erlaubt, den unterschiedlichen Ängsten, die wir haben, zu begegnen. Wenn wir kein gutes Selbstvertrauen haben, lassen wir diese Ängste in uns eindringen und bringen uns dazu, in unsere Wohlfühlzone zu flüchten.

Du kannst nicht schwimmen?

Schwimmen lernen im Schwimmbad: so geht’s!

Schwimmen hilft gegen Schüchternheit

Wenn du schwimmst, tust du es selten allein. In allen Schwimmbädern und Schwimmkursen gibt es viele Menschen wie dich, die dir durch ihre Anwesenheit helfen werden, deine Ängste und Scham zu überwinden. Dies ist sehr wichtig, wenn du eine schüchterne Person bist.

Vielleicht denkst du zuerst, dass es schwierig für dich wird, Freunde zu finden oder neue Leute kennenzulernen, aber in Wirklichkeit ist es einfacher als du denkst.

Beim gemeinsamen Schwimmen hast du bereits etwas mit diesen Menschen gemeinsam. Daher kann es sich um ein Thema handeln, mit dem du Gespräche initiieren kannst. Die Tatsache, schüchtern zu sein, bedeutet nicht, dass du dich vor anderen verstecken musst.

im SchwimmbadVerbessert die Entscheidungsfindung

Der vierte der psychologischen Vorteile des Schwimmens ist die Verbesserung der Entscheidungsfindung. Schwimmen hilft, Stress abzubauen und ermöglicht es dir, deine Emotionen auszugleichen, um die Situationen, in denen du dich entscheiden musst, klarer zu sehen.

Wie wir oben gesehen haben, hilft dir das Schwimmen dabei, dein Selbstvertrauen zu stärken, was für bessere Entscheidungen unerlässlich ist.

Verbessert dein Selbstbild

Wie siehst du dich selbst? Wenn du schwimmen gehst, kannst du dich mit deinem Körper versöhnen, falls du einen Teil hast, den du nicht magst.

Mit diesem Sport stärkst du deine Muskulatur und formst deinen Körper, du kommst in Form und dein Körper erhält eine viel athletischere Form. Dies kann dein Selbstwertgefühl merklich verbessern.

Es verbessert jedoch auch dein Selbstwertgefühl. Wenn du ein gutes Vertrauen in dich selbst hast, wenn du dich sicher fühlst und deine Schüchternheit niedrig ist, wirst du dich viel besser fühlen. So unterstützt und stärkt das Schwimmen deine Psyche!

  • Maglione, J. (2008). Manual natación para todos – natación para la vida. FEDERACION INTERNACIONAL DE NATACION.
  • Quichimbo, G. (2016). La Psicomotricidad Influye en el desarrollo de la Tecnica de los Estilos de Natacion. Unidad Academica de Ciencias Sociales. https://doi.org/file:///C:/Users/DIABLO/Desktop/ECUACS%20DE00022.pdf
  • Ramírez, W., Vinaccia, S., & Gustavo, R. S. (2004). EL IMPACTO DE LA ACTIVIDAD FÍSICA Y EL DEPORTE SOBRE LA SALUD, LA COGNICIÓN, LA SOCIALIZACIÓN Y EL RENDIMIENTO ACADÉMICO: UNA REVISIÓN TEÓRICA. Revista de Estudios Sociales. https://doi.org/10.7440/res18.2004.06