Trockene Haut behandeln – so geht’s

28 Juli, 2018
Unsere Haut bedarf der richtigen Pflege. Mithilfe einer entsprechenden Pflegeroutine kann Hauttrockenheit vermieden werden. Erfahre hier wie du trockene Haut richtig behandelst und sie damit ein für alle Mal loswerden kannst.

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und schützt ihn vor äußeren Einflüssen. Ist sie nicht gesund, ist es ihr sofort anzusehen. Darum solltest du dich gut um sie kümmern. Damit deine Haut gesund bleibt und dich weiter zuverlässig schützen kann, musst du trockene Haut behandeln.

Durch Sonneneinstrahlung, Tempraturveränderungen und chemische Produkte wird deine Haut angegriffen. Sie reagiert darauf oft mit Trockenheit.

Trockene Haut kann aber auch ein Warnsignal des Körpers sein. Lies mehr darüber:

7 Hilferufe deines Körpers nach Wasser

Was auch immer dahinter steckt, unbehandelte trockene Haut sieht nicht nur ungesund aus, sondern ist oft auch einfach unangenehm.

Natürlich wünscht sich jeder strahlende und gut gepflegte Haut, vor allem im Gesicht. Solltest du allerdings häufigr unter trockener Haut leiden, findest du hier auf Besser Gesund Leben viele effektive Wege, wie du trockene Haut behandeln kannst.

Obwohl trockene Haut auch genetisch bedingt sein kann, spielen häufig besonders Faktoren wie Klima, Sonnenbestrahlung, Hauterkrankungen und die tägliche Hautpflegeroutine eine Rolle. In vielen Fällen trocknet die Haut außerdem aus, da sie aufgrund unausgewogener Ernährung unter Vitamin-A- und E-Mangel leidet.

Bei extrem trockener Haut können oft sogar Juckreiz und Schuppenbildung auftreten. Besonders in diesen Fällen kommt es dann zu Schmerzen und manchmal sogar zur Bildung von Geschwüren in der Haut.

In den meisten Fällen ist trockene Haut ein Resultat schlechter oder unzureichender Pflege. Ohne entsprechenden Schutz zu lange in der Sonne zu baden, auf eine regelmäßige Hautpflege in Form von Cremes und Lotions zu verzichten, oder die Verwendung aggressiver Seifen usw. können der Haut enormen Schaden zufügen.

Indem du den hier vorgestellten Tipps folgst, kannst du trockene Haut behandeln, deine Haut revitalisieren und ihre Gesundheit deutlich verbessern.

Trockene Haut behandeln

Mit diesen Tipps kannst du trockene Haut behandeln.

Es gibt einige Dinge, die du unbedingt tun solltest, um deine Haut zunächst einmal ganz grundlegend zu schützen.

Beachte Folgendes in deiner täglichen Routine:

Vermeide, deine Haut häufig zu heißem Wasser auszusetzen, achte auf die Verwendung ph-neutraler Seifen, pflege deine Haut mit feuchtigkeitsspendender Lotion und benutze unbedingt ein Sonnenschutzmittel bevor du deine Haut der Sonneneinstrahlung aussetzt.

Für alle, die an extrem trockener Haut leiden, gibt es noch ein paar Tipps und Tricks für die tägliche Routine, die helfen können, deine trockene Haut zu behandeln:

Gesunde Ernährung

Wie bereits erwähnt spielt eine ausgewogene Ernährung eine zentrale Rolle für deine Gesundheit. Deine Haut ist dabei keine Ausnahme. Obst und Gemüse sind reich an Vitaminen und damit gut für deine Haut. Sie spenden der Haut von innen heraus Feuchtigkeit und sorgen für einen gesunden Teint.

Um deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, solltest du außerdem täglich genügend Wasser zu dir nehmen.

Zwei bis drei Liter täglich sind die empfohlene Menge Wasser, die dein Köper braucht, um den Feuchtigkeitshaushalt auszugleichen. Du musst dich zwar nicht ganz so streng an diese Regel halten, solltest aber darauf achten, dass du deinem Körper so viel Wasser zukommen lässt, wie er benötigt.

Peeling

Mit einem guten Peeling kann man trockene Haut behandeln.

Fälschlicherweise hält sich der Irrglaube, dass Peelings die Haut austrocknen sehr hartnäckig. Tatsächlich aber unterstützt ein gutes Peeling die Regeneration der Haut und hilft bei der Pflege und Feuchtigkeitsspende, indem es abgestorbene Hautzellen entfernt.

Verwöhne deine Haut mit deinem Lieblingspeeling aus Salz, Zucker oder Kaffeesatz. Achte bei deiner Auswahl darauf, dass das Peeling nicht zu aggressivv für deinen Hauttyp ist. Massiere deine Haut in kreisförmigen Bewegeungen, um alle abgestorbenen Hautzellen zu entfernen.

Milch

Milch schmeckt nicht nur gut, sie eignet sich auch gut als Feuchtigkeitspflege für trockene Haut. 

Mach es wie die ägyptische Königin Kleopatra und verwöhne dich und deine Haut mit einem pflegenden Bad aus Milch. Ein Milchbad ist nicht nur eine Wohltat für Körper und Seele, sondern eine effektive Methode, mit der du trockene Haut behandeln kannst.  Der hohe Proteingehalt der Milch spendet der Haut Feuchtigkeit und macht sie zart und strahlend.

  • Fülle deine Badewanne mit Milch und bade deinen Körper (oder nur die trockene Stelle) für zwanzig Minuten in der wohltuenden Flüssigkeit.
  • Spüle die Milch danach mit warmem Wasser ab und wasche dich nicht noch einmal mit Seife. 

Während des Badens können die in der Milch enthaltenen Proteine in die tieferen Schichten deiner Haut gelangen. So sorgen sie für Feuchtigkeit und einen strahlenden Teint.

Lies auch:

Milch mit Honig ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund

Öle

Öle sind für ihre feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Eigenschaften bekannt. Sie enthalten unzählige Vitamine und Nährstoffe, mit deren Hilfe du trockene Haut behandeln kannst.

Wenn du deiner Haut etwas Gutes tun möchtest, versuche, Öle in deine tägliche Hautpflege einzubauen. Du kannst zum Beispiel ein paar Tropfen in deine Feuchtigkeitscreme mischen. Die Mischung kannst du zwei oder drei Mal täglich auf die trockenen Hautsstellen auftragen. So versorgst du deine Haut mit der Extraportion Feuchtigkeit.

Elixiere

Besonders das Gesicht ist häufig von Hauttrockenheit betroffen. Um deine Gesichtshaut besonders zu pflegen, bietet sich die Verwendung von Elixieren an. Du kannst sie beispielsweise zur Gesichtsreinigung oder zum Entfernen von Make-up benutzen und schenkst deiner Haut so auch Feuchtigkeit dabei.

Simpel und effektiv für die Behandlung trockener Haut ist eine Mischung aus Olivenöl und Milch. Vermische hierfür einfach vier Esslöffel Milch mit ein wenig Olivenöl. Mit einem Wattebausch kannst du die Mischung in deinem Gesicht verteilen. Achte darauf, nicht zu viel von der Flüssigkeit auf dein Gesicht zu tupfen.

Schon nach wenigen Tagen sollten sich die Ergebnisse dieser simplen Tipps und Tricks positiv bemerkbar machen. Deine Haut wird sich spürbar zarter anfühlen und gepflegter und lebendiger aussehen.

Auch interessant