Tomaten zur Linderung der Schmerzen bei Krampfadern

· 28 Dezember, 2018
Obwohl Tomaten das Problem Krampfadern nicht lösen können, so können wir sie doch als äußerliche Therapie nutzen, um deren Symptome zu lindern und die Entzündung zu hemmen

Vielleicht überrascht dich der Titel des Artikels. Denn, helfen Tomaten wirklich bei Krampfadern?

Sie bekämpfen das Problem nicht ursächlich. Es hilft aber Schmerzen und Entzündung zu lindern.

Schwere Fälle sind nur chirurgisch behandelbar. In denen sind die Gefäße stark geweitet.

Aber, Tomaten reduzieren Schwellungen. Ebenfalls, wird der Druck milder. Somit, laden wir dich ein, die Tomaten neu zu entdecken.

Tomaten bei Schmerzen und Schwellung

Die einfachen, natürlichen Heilmittel können effektiv sein. Du bist oft mit müden Beinen heim gekommen?

Dann, stelltest du fest, dass deine Krampfadern entzündet waren. Du hast kalt geduscht. Sogar, ein Medikament genommen.

Krampfadern kommen aus einer Insuffizienz der Venen. Das kann Frauen, aber auch Männer treffen. Für dies gibt es viele Faktoren.

Die Ursachen können genetisch sein. Aber auch durch Störungen der Durchblutung. Diese kommen von unserem Lebensstil.

Weitere Tipps: Tipps für eine bessere Durchblutung

  • Die Venenklappen lassen den Blutfluss der Venen nur in Richtung Herz. Somit, wird ein Rückfluss des Blutes verhindert. Ebenfalls, das Versacken in die tiefer gelegenen Körperbereiche. Die Venenklappen funktionieren nicht richtig? Dann, passiert genau das. Die Venen erweitern sich. Ebenfalls, entzünden sie sich.
  • Das angestaute Blut übt Druck aus. Infolge, tritt Kribbeln und Schmerzen auf.
  • Daraus können sich gesundheitliche Probleme ergeben. Das angestaute Blut gerinnt. Ein Thrombus entsteht. Der kann sich lösen. Infolge, verstopft dies andere Gefäße. Hinweis darauf ist eine veränderte Färbung der Haut.

Warum Tomaten gegen Krampfadern hilfreich sind.

Tomaten sind reich an Lycopin

Tomaten sind reich an einem Carotinoid. Dieses, wird Lycopin genannt. Dies ist ein potentes Antioxidans. Es ist entzündungshemmend.

  • Wissenschaftler des INRA in Marseille, Frankreich, haben viele Studien durchgeführt. Hierbei, wurde Einfluss dieser Art Antioxidantien untersucht. Wie wirkt sich dies auf die Produktion von Zytokinen und Chemokinen aus? Die Produktion dieser entzündungsfördernden Substanzen wird durch solche Antioxidantien gehemmt.
  • Lycopin stärkt das Herz. Infolge, wird eine gesunde Durchblutung gefördert.
  • Die Vorteile des Lycopins können uns zunutze sein. Deshalb, sollten wir Tomaten essen. Außerdem, auch äußerlich anwenden.

Tomaten als natürlicher Gerinnungshemmer

Bestimmt hast du es schonmal bemerkt. Deine Haut kribbelt oder zu brennt leicht, wenn du den Saft der Tomate berührst.

Er ist sehr sauer. Sowie, die Samen der Tomate. In Ihnen steckt die Wirkung gegen Krampfadern.

  • Wissenschaftler des Forschungsinstitutes Rowett, Schottland, haben mehr entdeckt. Tomaten sind gegen die Blutgerinnseln wirksam. Thromben kommen bei Patienten mit Krampfadern häufig vor.
  • Der Saft und die Samen der Tomate enthalten eine Substanz. Diese verhindert die Aggregation der Blutplättchen. Somit, wird die Blutgerinnung gehemmt.
  • Wenn wir täglich vier Tomaten essen, senken wir die Gerinnung um bis zu 72%. Damit verbessern wir auch den venösen Rückfluss zum Herzen.

Behandlung schmerzender Krampfadern mit Tomaten

Tomaten gegen Krampfadern

Jede beliebige Tomate kann zur Behandlung von Krampfadern verwendet werden. Aber, es gibt spezielle grüne Tomate.

Sie sind ideal für die äußere Anwendung. Obwohl, sie grün sind, sind sie reif. Ebenfalls, sind sie sehr gesund.

Folge diesen Schritten:

  • Wasche die Tomaten gut. Danach, in dünne Scheibchen schneiden.
  • Lege die Scheibchen auf die Bereiche mit Krampfadern. Danach, diese Stellen mit einer Mullbinde oder einem Tuch verbinden. Somit, wirken die Stoffe der Tomate besser. Entzündungen werden gelindert.
  • Binde den Verband nicht zu fest. Denn, er soll die Scheiben nur an Ort und Stelle halten. Ebenfalls, soll es Verrutschen verhindern.
  • Nun entspanne dich für bis zu 20 Minuten. Aber, mindestens, bis der Juckreiz zu stark wird. Die Tomaten wirken wie Aspirin von außen.
  • Nach 15 bis 20 Minuten nimmst du den Verband ab. Danach, mit kaltem Wasser duschen. Somit, wird die Durchblutung angeregt.

Dies kannst du zweimal täglich durchführen. Du verspürst Besserung, wenn du diese Therapie regelmäßig anwendest. Deine Lebensqualität steigt.

Aber, es handelt sich hier um eine symptomatische Behandlung. Infolge, wird die Ursachen der Krampfadern nicht beseitigt.

Bewegung ist wichtig: So treibst du gesund Sport!

Ergänzende Empfehlungen

Hafer gegen Krampfadern

Steigere deinen Konsum an omega-3-Fettsäuren. Ebenfalls, Omega-6-Fettsäuren. Diese Fettsäuren helfen bei Entzündungen. Sie finden sich in diesen Lebensmitteln:

  • Avocado
  • Lachs
  • Sardinen
  • Anchovis
  • Nüsse

Achte auch darauf, dass du Vitamin E zu dir nimmst. Denn, es verbessert die Durchblutung.

Mehr Sauerstoff in die peripheren Gewebe. Infolge, wird die Bildung von Blutgerinnseln vorgebeugt. Diese Lebensmittel enthalten Vitamin E:

  • Petersilie
  • Spargel
  • Kiwi
  • Trockenfrüchte
  • Hafer
  • Oliven
  • Buchweizen

Ebenfalls, sollte deine deine Diät genügend Selen enthalten. Selen beugt Verhärtungen von Venen und Arterien vor. Welche Lebensmittel du dazu verzehren solltest? Diese:

  • Geflügelfleisch
  • Thunfisch
  • Meeresfrüchte (Miesmuscheln, etc.)
  • Erdnüsse
  • Vollkornreis
  • Schokolade, möglichst pur und ohne Zucker
  • Kichererbsen
  • Linsen
  • Lindner, U. (2011). Rund um die Tomate. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.
  • Herrmann, K. (1979). Übersich über die Inhaltsstoffe der Tomaten. Zeitschrift Für Lebensmittel-Untersuchung Und -Forschung. https://doi.org/10.1007/BF01333321
  • Hach, W. (1987). Krampfadern–eine neue Krankheit? Gynakologe.