Super Hausmittel gegen Fußpilz und Schwielen

23 April, 2017
Dieses Hausmittel mit Aspirin hilft nicht nur gegen Fußpilz. Es wirkt auch entzündungshemmend und kann Hautflecken reduzieren.

Die Füße tragen uns tagein tagaus, doch erhalten meist nur wenig Beachtung und Pflege solange keine Beschwerden vorliegen.

Falsches Schuhwerk, konstante Reibung und der Kontakt mit verschiedenen Mikroorganismen können der Haut schaden und zu Schwielen, Trockenheit, Rissen oder Infektionen führen.

Bei fehlender Pflege können Beschwerden nicht nur unangnehm sondern auch unschön sein und zu Schmerzen und Entzündungen führen.

Es ist nicht unbedingt notwendig, eine kostspielige Maniküre in einem Schönheitssalon durchführen zu lassen, um die Füße zu pflegen, Schwielen, Fußpìlz oder andere Beschwerden zu behandeln.

Mit verschiedenen preiswerten Zutaten kannst du selbst ein wunderbares Hausmittel herstellen, um deine Füße zu pflegen.

Heute empfehlen wir dir ein interessantes Hausmittel mit nur 2 Zutaten, das ausgezeichnet wirkt. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Hausmittel gegen Fußpilz und Schwielen

Fuß mit Rissen und Schwielen

Es gibt zahlreiche Hausmittel zur Pflege der Füße, zur Behandlung von Fußpilz, Entferung der abgestrobenen Hautzellen und zur Vorsorge gegen Hautprobleme.

Heute zeigen wir dir, wie du ein einfaches Hausmittel aus Zitronensaft und Aspirin herstellen kannst, das sehr beliebt ist, da es eine reinigende, peelende Wirkung besitzt und die Haut geschmeidig macht.

Aspirin wird normalerweise zur Linderung von Schmerzen und häufig auch vorsorgend als Blutverdünnungsmittel verwendet. Viele bekämpfen damit Kopfschmerzen, Fieber und Durchblutungsstörungen.

Doch es gibt auch andere, weniger bekannte Verwendungsmöglichkeiten, die sehr hilfreich sind. Du wirst gleich sehen, wie du damit deine Haut pflegen kannst. 

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Beseitigung aller abgestorbenen Hautzellen und Krankheitserregern an den Füßen

Auch bei Akne, Flecken und anderen Hautbeschwerden ist Aspirin sehr nützlich.

Darüber hinaus kann damit Fuß- und Nagelpilz sowie unangenehmer Juckreiz bekämpft werden. 

Aspirin besteht aus Beta-Hydroxysäure, die auch häufig für Cremes und Peelings verwendet werden.

Darüber hinaus enthält dieses Medikament entzündungshemmende und beruhigende Substanzen, die helfen, Schmerzen zu lindern und die Füße nach einem harten Arbeitstag zu entspannen.

Außerdem können mit diesem Mittel dunkle Flecken aufgehellt werden, die häufig durch Sonnenexposition, Schadstoffe und den Kontakt mit bestimmten Oberflächen entstehen.

Wie wird dieses Hausmittel für die Fußpflege zubereitet?

Hausmittel mit Zitrone und Aspirin für die Füße

Wenn du Schwielen, Risse oder verhärtete Hautstellen an den Füßen hast, solltest du dieses Hausmittel auf jeden Fall ausprobieren, um in kurzer Zeit das Erscheinungsbild deiner Füße zu verbessern.

Die Zutaten sind einfach erhältlich und für alle Hauttypen geeignet, da sie nicht aggressiv sind.

Bei regelmäßiger Anwendung werden Pilze und Bakterien reduziert und gleichzeitig der pH-Wert der Haut reguliert. Auch schlechten Gerüchen kann damit vorgebeugt werden.

Lesetipp: Eiswasser für die Füße stärkt das Immunsystem

Zutaten

  • 5 Aspirin
  • Saft einer Zitrone
  • Bimsstein

Zubereitung

  • Die Aspirintabletten mit einem Mörser zerstoßen bis ein weißes Pulver entsteht. Wenn du keinen Mörser hast, kannst du die Tabletten auch befeuchten und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Danach mit dem Zitronensaft vermischen bis eine zähflüssige Paste entsteht.
  • Wenn die Paste zu dick ist, kannst du ein paar Tropfen Zitronensaft oder etwas Wasser dazugeben.

Verwendung

  • Die Füße waschen und anschließend eine dünne Schicht dieses Hausmittels auf die betroffenen Stellen (Schwielen, Fußpilz…) auftragen.
  • 20 bis 30 Minuten lang wirken lassen und danach mit reichlich lauwarmem Wasser abspülen.
  • Behandle deine Füße danach mit einem Bimsstein, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen.
  • Danach die Füße mit lauwarmem Wasser waschen und gut trocknen.
  • Wiederhole diese Behandlung zwei bis drei Mal in der Woche, um gute Resultate zu erhalten.

Hast du Lust, dieses Hausmittel auszuprobieren und damit deine Füße zu pflegen? Du kannst diese Behandlung als Teil deiner Schönheitsroutine durchführen, um von allen Vorzügen zu profitieren.

Abschließend kannst du deine Füße mit einer guten Feuchtigkeitscreme verwöhnen, denn die Haut an den Füßen neigt zu Trockenheit.

Lesetipp: Erste Hilfe gegen geschwollene Füße und Knöchel

Auch interessant