Hautflecken durch Hyperpigmentierung reduzieren: 3 Behandlungsmethoden

10 September, 2018
Auch wenn die durch Hyperpigmentierung entstandenen Hautflecken manchmal nur durch eine professionelle Behandlung komplett entfernt werden können, so ist es uns doch dank einiger Naturheilmittel möglich, ihre Erscheinung zu reduzieren.

Manchmal sind wir uns nicht so ganz der Einflüsse der Sonne auf unsere Haut bewusst. Es ist jedoch ganz klar, dass ihr Einfluss auf die Haut mit der Zeit immer stärker wird. Hautflecken durch Hyperpigmentierung sind eine Konsequenz der Sonnenstrahlen auf unserer Haut. Für manche Menschen werden sie zu einem wahrhaftigen Schönheitsproblem, unter dem das Selbstbewusstsein leidet.

Was ist eigentlich Hyperpigmentierung?

Die Entstehung von braunen Hautflecken durch Hyperpigmentierung ist das bekannteste Anzeichen. Meist machen sich die unschönen Flecken im Gesicht bemerkbar.

Abgesehen von Sonneneinstrahlung können auch hormonelle Unausgeglichenheiten – insbesondere während der Schwangerschaft – ein Auslöser sein.

Frauen leiden übrigens öfter unter den Hautflecken durch Hyperpigmentierung als Männer, und die Flecken sind bei Menschen mit hellerem Teint sichtbarer.
Heutzutage gibt es unter anderem Cremes, Lasertherapien und Peelings, um die Hautflecken durch Hyperpigmentierung auszugleichen.

3 Behandlungsmethoden, um Hautflecken durch Hyperpigmentierung auszugleichen

1. Behandlung mit verschreibungspflichtigen Medikamenten

Meistens werden zuerst Medikamente verschrieben, um Hyperpigmentierung zu behandeln. Der Hautarzt verschreibt für gewöhnlich eine Gesichtscreme, die Hautflecken reduziert.

Diese Arzneimittel enthalten für gewöhnlich einen Wirkstoff namens Hydrochinon. Er ist auch in Form von Gel oder Lotion erhältlich.

Hydrochinon kann die Hautflecken reduzieren, in dem es einen chemischen Prozess des Melanins blockiert. Melanin ist übrigens die Substanz, die unsere Haut dunkel färbt.

Wie vermindert man Hautflecken, die durch Hyperpigmentierung entstanden sind?

Weitere Wirkstoffe, die man zur Aufhellung von Hautflecken benutzt:

  • Tetrinoin
  • Azelainsäure
  • Retinsäure
  • Kortikosteroide

2. Professionelle Behandlung

Professionelle Behandlungsweisen zeigen zwar oft die stärkste Wirkung, sind jedoch auch meistens am invasivsten für die Haut. Generell werden sie als letzte Lösung angesehen, da sie meistens auch recht teuer sind.

Zu den meistbenutzten Behandlungsmethoden gehören chemisches Peeling, Mikrodermabrasion, Dermabrasion und Laserbehandlung.

  • Chemisches Peeling: Diese Vorgehensweise möchte die oberen Hautschichten erneuern, die durch Hyperpigmentierung angegriffen wurden.

Hierzu wird eine chemische Substanz (wie zum Beispiel Glycolsäure) auf die Haut aufgetragen. Dadurch kommt es zu einer leichten Verbrennung. Wenn die geschädigte Hautschicht abfällt, dann erscheint darunter eine neue, fleckenfreie Haut.

  • Mikrodermabrasion und Dermabrasion. Bei diesen Behandlungsmethoden werden die oberen Hautschichten entfernt, um Platz für fleckenfreie Haut zu schaffen.

Mikrodermabrasion ist eine Art von Peeling, das man mit Diamantkristallen durchführt, um so tote Hautzellen zu entfernen.

Beide Methoden bestehen übrigens aus mehreren Sitzungen (normalerweise sind es 5), die man in 2- oder 4-wöchigen Abständen hält. Der Arzt gibt hierzu die entsprechenden Anweisungen.

  • Laserbehandlungen. Bei dieser Art von Behandlung werden ebenfalls geschädigte Hautschichten abgetragen. Sie ist meistens die effektivste Weise, um Hautflecken durch Hyperpigmentierung zu entfernen, jedoch auch die teuerste.

Für gewöhnlich erreicht man das Behandlungsziel innerhalb von 4 bis 6 Sitzungen. Die Hautflecken werden stark reduziert und manchmal sogar ganz entfernt.

3. Naturheilmittel

Es gibt allerdings auch verschiedene Hausmittel, die sehr empfehlenswert sind. Sie benutzen natürliche Inhaltsstoffe, die unsere Haut aufhellen.

Naturheilmittel

Creme aus Eiweiß  und Ichthyol

Zutaten

  • 1 Eiweiß
  • 4 Tropfen Ichthyolsalbe

Zubereitung

  •  Mische die beiden Zutaten zuerst gut miteinander und wende sie dann morgens und abends auf der betroffenen Hautzone an.

Maske au Honig und Zitrone

Zutaten

  • 3 Löffel Milch (45 ml)
  • 4 Löffel Honig (100 g)
  • 2 Löffel Zitronensaft (30 ml)

Zubereitung

  • Mische alle Zutaten zuerst und wende die Maske dann auf deinem Gesicht an.
  • Lass sie nun für etwa 20 Minuten einwirken und wasche sie im folgenden mit warmem Wasser ab.
  • Wiederhole diese Anwendung zwei bis drei Mal pro Woche, um somit Hautflecken zu reduzieren.

Wir erinnern dich daran, dass diese Behandlungsmethoden zwar die Erscheinung von Hautflecken durch Hyperpigmentierung reduzieren, doch nicht die Ursache beseitigen.

Damit die Behandlung effektiv und lange wirkt, solltest du gleichzeitig auch eine Behandlung suchen, die deine hormonelle Ausgeglichenheit wieder herstellt. Dadurch kannst du der Entstehung neuer Flecken vorbeugen.

Auch interessant