Natürliche Hausmittel gegen trockene Augen

· 12 März, 2015
Mit Kamillentee können die Augen gepflegt werden. Du kannst einfach etwas Watte damit befeuchten und auf die geschlossenen Augen auflegen. Kamille wirkt auch abschwellend und entspannend.

Eine korrekte Augenpflege ist sehr wichtig, denn oft sind die Augen überbelastet – insbesondere bei langem Sitzen vor dem Fernsehr oder dem Computer – und dies kann zu Beschwerden und dem Verlust von Sehfähigkeit führen. In diesem Beitrag findest du verschiedene Hausmittel gegen trockene Augen, eines der häufigsten Augenprobleme. 

Hausmittel gegen trockene Augen

Diese Hausmittel wirken nur bei leichten Fällen, das sollte auf keinen Fall vergessen werden. Bei Augenbeschwerden solltest du auf jeden Fall einen Facharzt konsultieren, der eine Diagnose stellen und die richtige Behandlung verschreiben kann. Medikamente sollten nie ohne ärztliche Rücksprache eingenommen werden.

Zwinkern

Die Natur hat ein ausgezeichnetes Mittel gegen trockene Augen vorgesehen: das Zwinkern. Diese automatische Reaktion ist für die Gesundheit der Augen von großer Wichtigkeit. Wer lange vor dem Fernseher oder dem Computer sitzt, zwinkert in dieser Zeit weniger, was zu Trockenheit und Unwohlsein führen kann.

Zwinkern aktiviert den Tränenfluss und bekämpft Trockenheit. Wir empfehlen verschiedene Zwinker-Übungen, um die Augen zu befeuchten. Auch regelmäßige Pausen (jede Stunde 10 Minuten) sind sehr wichtig, um die Augen zu entspannen und zu befeuchten.

Kamille

Kamillentee_ALT_TITLE

 

Die Kamille ist für ihre entspannenden Eigenschaften sehr bekannt. Um die Augen zu befeuchten, kannst du einfach einen Kamillentee zubereiten und damit ein Tuch befeuchten, das dann auf die geschlossenen Augen gelegt wird. Nach ungefähr 15 Minuten sind die Augen frisch, entspannt und nicht mehr so trocken. Auch bei Entzündungen hilft Kamillentee ausgezeichnet.

Als Alternative kann auch einfach eine Kompresse mit kaltem Wasser aufgelegt werden. Wir empfehlen, die Augen zwei bis drei Mal pro Woche vor dem Schlafengehen mit Kamille oder Wasser zu pflegen. Kontaktlinsenträger sollten besonders vorsichtig sein.

Luftfeuchtigkeit

Auch die Luftfeuchtigkeit hat großen Einfluss auf das Wohl der Augen. Ein Luftbefeuchter ist sehr hilfreich, um ein angenehmes Ambiente zu schaffen. Wer keinen Luftbefeuchter hat, kann auch Wasser erhitzen und den dampfenden Topf in die Nähe stellen, damit die Luft feucht ist und folglich die Augen nicht austrocknen. Die Feuchtigkeit in der Luft wirkt auf die Augen entspannend und kann Benetzungsstörungen vorbeugen. 

Gurke

Gurke_ALT_TITLE

 

Auch die Gurke wirkt ausgezeichnet – hier handelt es sich um den Klassiker für die Augen. Ein paar Gurkenscheiben wirken erfrischend und entzündungslindernd. Auch für Kosmetika werden Gurken oft verwendet, doch es reicht Gurkenscheiben auf die geschlossen Augen zu legen. Nach ungefähr 20 Minuten können diese wieder abgenommen werden. Die Augen sind jetzt frisch, benetzt und entspannt. Auch bei geschwollenen Augen helfen Gurken hervorragend.

Schwarztee

Schwarzer Tee enthält wertvolle Antioxidantien, welche die Augen feucht halten und so Trockenheit vorbeugen. Einfach auf jedes Auge einen feucht-kalten Teebeutel legen. Du kannst dafür die nach der Zubereitung von Tee übrigen Teebeutel verwenden, am besten vorher noch eine Zeit lang im Kühlschrank kaltstellen.

Kartoffeln

Kartoffel_ALT_TITLE

 

 

Kartoffeln enthalten viel Wasser und sind deshalb ebenfalls ausgezeichnet, um trockene Augen zu pflegen. Einfach ein paar Kartoffelsheiben herreichten und auf die geschlossenen Augen legen. Nach 20 Minuten Wirkzeit wieder abnehmen. Am besten legst du die Kartoffeln vor dem Schlafengehen auf. So entspannen sich die Augen und Entzündungen können gelindert werden. Falls nötig, kannst du die Kartoffelscheiben mehrmals austauschen, um die gewunschten Resultate zu erzielen.