Kamillentee mit Ingwer gegen Reizdarmsyndrom

· 11 Oktober, 2018
Kamillentee mit Ingwer kann die Verdauung verbessern und Entzündungen lindern. Erfahre anschließend mehr über dieses einfache Heilmittel.

Kamillentee mit Ingwer kann bei einem Reizdarm Linderung bringen. Dank der krampflösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften der Inhaltsstoffe ist dieses Heilmittel sehr effektiv. Damit entspannt sich der Darm und Verdauungsbeschwerden können gelindert werden.

Als Reizdarmsyndrom bezeichnet man eine Funktionsstörung, bei der es zu Blähungen und Veränderungen des Stuhls kommt. In der Regel wechseln die Symptome zwischen Zeiten der Verstopfung und von Durchfall ab.

Die genaue Ursache ist jedoch unbekannt. Psychologische Faktoren spielen bei dieser Krankheit jedoch eine wichtige Rolle. So können zum Beispiel Stress, Angst oder Nervosität die Beschwerden verschlimmern.

Darüber hinaus gibt es auch einen Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen, Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln und genetischer Prädisposition.

Zwar handelt es sich nicht um ein ernstes Problem, doch trotzdem sind verschiedene Maßnahmen erforderlich, um Beschwerden zu lindern und Komplikationen zu vermeiden.

Es gibt verschiedene natürliche Heilmittel, die dabei von großem Nutzen sein können. Heute stellen wir dir eines davon vor: Kamillentee mit Ingwer kann die Verdauung verbessern und Entzündungen lindern. 

Möchtest du diesen Heiltee selbst probieren? Dann lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Kamillentee mit Ingwer zur Behandlung des Reizdarmsyndroms

Sowohl die Ingwerwurzel als auch Kamillenblüten zeichnen sich durch verschiedenste heilende Eigenschaften aus.

Beide beinhalten aktive Wirkstoffe mit entzündungshemmender, analgetischer und entgiftender Wirkung. Und diese Wirkung unterstützt die gesunde Darmtätigkeit. Darüber hinaus kann dies für die Behandlung des Reizdarmsyndroms hilfreich sein, um die Beschwerden zu reduzieren.

Ingwer und Kamille haben eine sehr sanfte Wirkung auf den Magen. Außerdem neutralisieren sie die Säuren. Indem sie den pH-Wert regulieren, können sie Irritationen in der Darmschleimhaut vermeiden.

Siehe auch: 5 Kräuter gegen Verdauungsbeschwerden

Die Vorteile von Ingwer

Kamillentee mit Ingwer gegen Reizdarm

Der Hauptwirkstoff von Ingwer ist als Gingerol bekannt. Dies ist die Substanz, die ihm neben seinen entzündungshemmenden, analgetischen und verdauungsfördernden Eigenschaften auch seinen typisch würzigen Geschmack verleiht.

  • Seit Jahrhunderten wird Ingwer als alternatives Mittel verwendet, das gegen Schwierigkeiten bei der Verdauung hilft. Die scharfe Wurzel erleichtert nämlich die Aufnahme von Nährstoffen und die Beseitigung von im Dickdarm angesammelten Abfallstoffen.
  • Ingwer enthält eine Substanz, die als Ölharz bekannt ist, die abführend und krampflösend wirkt. 
  • Außerdem ist Ingwer ein natürlicher Karminativ. Er hilft also gegen die übermäßige Gasbildung.
  • Dazu kommt, dass die Wurzel die Blutzirkulation verbessert und ganz nebenbei noch die Ausscheidung von Giftstoffen, die durch den Blutkreislauf transportiert werden, fördert.
  • Unter anderem ist Ingwer auch eines der besten natürlichen Heilmittel gegen  Übelkeit, Sodbrennen und Säurereflux.

Die Vorteile von Kamille

Eine Schale voller Kamillenblüten, neben der ein paar Kamillen liegen.

Kamillenblüten wurden bereits in der Alternativmedizin verwendet. Hier sind sie als Ergänzungsmittel gegen Schmerzen, Bauchschwellungen und Darmbewegungsstörungen eingesetzt worden.

  • Die Kamille enthält aktive Wirkstoffe, wie zum Beispiel organische Säuren, Terpene und Alkohole, die ihr eine entzündungshemmende und beruhigende Wirkung geben.
  • Außerdem ist Kamille ideal, um Blähungen bei Reizdarm zu lindern. Darüber hinaus hilft das Kraut auch dabei, den pH-Wert des gesamten Verdauungssystems zu regulieren.
  • Dazu kommt, dass Kamille auch Durchfall und Verstopfung steuert und Blähungen reduziert.
  • Sie hat krampflösende und säurebildende Eigenschaften, die ideal sind, um das Gefühl von Sodbrennen und Schwere zu vermindern.
  • Sie beschleunigt den Prozess der Geweberegeneration, besonders bei Reizungen der Magenschleimhaut und Geschwüren.

Lies auch: Die 8 besten Kräutertees gegen Blähungen

Wie kannst du einen Kamillentee mit Ingwer zubereiten?

Kamillentee mit Ingwer

Du kannst Kamillentee mit Ingwer ganz einfach zubereiten. Der Tee hilft bei der Behandlung des Reizdarmsyndroms, denn die unangenehmen Symptome werden damit reduziert.

Trotz seiner Vorteile muss er jedoch in gemäßigter Weise getrunken werden, da ein Übermaß an Ingwer zu entgegengesetzten Reaktionen führen kann.

Zutaten

  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 1 Teelöffel geriebener Ingwer (5 g)
  • 1 Esslöffel Kamillenblüten (10 g)
  • 2 Esslöffel Bienenhonig (50 g) (optional)
  • Eiswürfel (optional)

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen.
  • Sobald es den Siedepunkt erreicht hat, füge die geriebene Ingwerwurzel und die Kamillenblüten hinzu.
  • Reduziere die Hitze und lass die Pflanzen für 2 bis 3 Minuten ziehen.
  • Lass sie dann weitere 10 oder 15 Minuten bei Raumtemperatur stehen.
  • Dann gießt du das Getränk durch ein Sieb. Nach Wunsch kannst du es mit Honig süßen und Eiswürfel dazugeben.

Einnahme

  • Trinke eine Tasse Tee auf nüchternen Magen und wiederhole diesen Vorgang am Nachmittag.
  • Trinke den Tee mindestens 3 Mal pro Woche.

Hast du mit den Symptomen des Reizdarmsyndroms zu kämpfen? Hast du Schwierigkeiten mit deiner Verdauung oder Probleme mit Verstopfung? Sollte dies der Fall sein, dann bereite dir dieses natürliche Getränk zu und profitiere von allen Vorteilen!