11 natürliche Hausmittel gegen Nervosität

Es gibt viele bekannte Heilpflanzen mit ganz unterschiedlicher Wirkung. Weißt du, welche gegen Nervosität wirken?

Manche Menschen haben Schwierigkeiten, ihre Emotionen in Schach zu halten. Nervöse Unruhe kann dann häufig eine Folge sein. Doch oft können Hausmittel gegen Nervosität helfen, nicht immer sind sofort Medikamente notwendig.

Bei diesen Hausmitteln handelt es sich um Lebensmittel, die du ganz einfach in deinen Speiseplan einfügen kannst. Sie wirken sich positiv auf das Nervensystem aus und bekämpfen so nervösen Stress. In Kombination sind sie besonders wirksam.

Du solltest diese Lebensmittel in deine tägliche Ernährung integrieren, um Angstzuständen, Stress oder depressiven Verstimmungen vorzubeugen.

Hausmittel gegen Nervosität

Für nervöse Unruhe gibt es viele Gründe. Viele Menschen glauben, dass nervöse Personen sich nicht ändern können, doch das stimmt nicht ganz. Mentales Gleichgewicht kannst du mit bestimmten Gewohnheiten und Mitteln fördern und damit Nervosität entgegenwirken.

Zusätzlich zeigen wir dir hier die 11 besten Hausmittel gegen Nervosität.

1. Gemüse

Gemüse ist Hausmittel gegen Nervosität

Alle Gemüsesorten, besonders aber dunkelgrüne Gemüsearten, wirken sich förderlich auf das Nervensystem aus. Grünes Gemüse und Obst sind reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du am besten von den Vorteilen von frischem Gemüse profitierst. Die erste ist die wohl beliebteste: frisch gemischte Salate. Eine weitere Möglichkeit sind Frühstücks-Smoothies.

  • Blattsalat und Wasserkresse ist eine gute Mischung für Salate.
  • Rucola eignet sich für Salate oder Smoothies.
  • Spinat enthält viele Vitamine und hilft dem Nervensystem. Er ist besonders für Smoothies zu empfehlen.

Auch interessant:

6 Tipps gegen Stress und Nervosität ohne Arzneimittel

2. Hafer

Hafer ist Hausmittel gegen Nervosität

Hafer zählt zu den nährstoffreichsten Getreidesorten. Er versorgt den Körper außerdem mit Ballaststoffen und Eiweiß.

Hafer wirkt auf zweifache Weise auf das Nervensystem: Er liefert Energie und bekämpft gleichzeitig Angst und Reizbarkeit.

3. Nährhefe

Hefe ist Hausmittel gegen Nervosität

Nährhefe oder Edelhefe zählt zu den besten Lebensmitteln für nervöse Personen. Sie enthält besonders viele B-Vitamine und ist außerdem reich an Calcium, Phosphaten und anderen Mineralien.

Du kannst Nährhefeflocken in verschiedene Rezepte einarbeiten oder in einem Getränk zu dir nehmen. Das wirkt gegen Stress und Ängstlichkeit.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

Hausgemachter Nerventee aus 3 einfachen Zutaten

4. Basilikum

Basilikum ist Hausmittel gegen Nervosität

Basilikum ist für seine entspannende und stressreduzierende Wirkung bekannt. Außerdem hilft er gegen Magenprobleme, eine häufige Nebenwirkung von nervöser Unruhe.

Darüber hinaus wirkt Basilikum entzündungshemmend und antibakteriell. Er lässt sich vielfältig verwenden, zum Beispiel frisch im Salat oder in Saucen. Zudem kannst du Basilikum-Öl für ein Entspannungsbad verwenden.

5. Schokolade

Schokolade ist Hausmittel gegen Nervosität

Mit Schokolade meinen wir in diesem Fall dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70%.

Sie ist mehr als nur eine Süßigkeit, denn dunkle Schokolade ist reich an Antioxidantien. Diese schützen den Körper vor den Auswirkungen von Stress.

Zusätzlich hat Zartbitterschokolade Vorteile für das Nervensystem. Sie enthält Theobromin, das das Gehirn stimuliert. Außerdem enthält Schokolade auch Flavonoide, die die Blutgefäße schützen und die Denkfähigkeit steigern.

Lies hier weiter:

6 Naturheilmittel, die deine Nerven beruhigen

6. Walnüsse

Diese leckere Nussart hat eine besondere antidepressive Wirkung. Diese ist dem hohen Anteil an guten Fettsäuren zu verdanken. Sie regen die Produktion von Serotonin an.

Walnüsse helfen nachgewiesenermaßen bei Angstzuständen und Depressionen. Schon zwei Esslöffel täglich reichen aus, um den Unterschied wahrzunehmen.

7. Rotkohl

Kohl ist Hausmittel gegen Nervosität

Ähnlich wie alle lilafarbenen Obst- und Gemüsesorten enthält auch Rotkohl Anthocyanine. Sie schützen den Körper vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Außerdem befreit Kohl den Geist, was uns dabei hilft, uns zu entspannen und Stress abzubauen.

8. Zitronenverbene

Diese Pflanze ist ein natürliches Beruhigungsmittel. Sie bekämpft Stress und lindert Schlaflosigkeit und Ängstlichkeit. Traditionell wird sie auch als verdauungsförderndes Mittel eingesetzt, um Blähungen vorzubeugen.

Zitronenverbene wirkt außerdem gegen Krämpfe. Du kannst sie wunderbar als Tee zubereiten oder mit Säften kombinieren. In Kombination mit Baldrian ist sie besonders wirksam.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

Stressbedingte Kopfschmerzen

9. Baldrian

Baldrian ist Hausmittel gegen Nervosität

Dank seiner beruhigenden Wirkung ist Baldrian eine der beliebtesten Heilpflanzen. Er wirkt natürlich gegen Schlaflosigkeit, aber auch bei Menstruationsbeschwerden.

10. Passionsblume

Diese Blume ist ein natürliches Mittel zur Entspannung von Nerven und Muskeln. Wegen dieser Eigenschaften eignet sie sich besonders für Menschen mit nervösen Beschwerden.

Extrakte aus der Passionsblume findest du zum Beispiel in Naturkostläden. Du kannst diese Pflanze in Tees oder Säften einnehmen.

11. Ginseng

Ginseng ist Hausmittel gegen Nervosität
Die Ginseng-Wurzel ist für ihre anregenden Eigenschaften bekannt. Sie bekämpft Depression und chronische Erschöpfung. Ginseng stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin. In Stresssituationen oder bei Angstzuständen wirkt Ginseng beruhigend.

Er wird in verschiedenen Formen angeboten, von Tees über Kapseln bis hin zu Säften.

Wenn du zu nervöser Unruhe neigst, solltest du diese 11 Hausmittel gegen Nervosität ausprobieren. Sie lassen sich ganz leicht in deine tägliche Ernährung integrieren. Probiere sie aus!

Auch interessant