6 Naturheilmittel, die deine Nerven beruhigen

· 20 Mai, 2017
Bevor du auf Arzneimittel zurückgreifst, die unerwünschte Nebenwirkungen verursachen können, empfehlen wir dir verschiedene Naturheilmittel auszuprobieren, um deine Nerven zu beruhigen und Entspannung zu finden. Sprich auch mit deinem Arzt über sie.

Der moderne Lebensstil führt zu komplexen Situationen, die nicht jeder zu kontrollieren weiß. Dadurch kommt es kontinuierlich zu Stress und Reizung. Doch wie können wir unsere Nerven beruhigen? 

Probleme mit der Familie, zu viel Arbeit oder finanzielle Probleme sind nur einige Beispiele für Situationen, die starke emotionale Spannungen provozieren und die Nerven sehr belasten.

Nervosität und Stress führen zu physischer und mentaler Unrast, Schwitzen, Herzrasen und anderen unangenemen Symptomen. Diese nehmen außerdem zu, wenn man die Situation nicht unter Kontrolle bringt.

Bei jeder Person verläuft dieser Zustand unterschiedlich, natürlich hängt dies auch von den Ursachen und dem Gemütszustand ab.
Unabhängig von den Auslösern solltest du Maßnahmen treffen, um die Situation zu erleichtern und Komplikationen oder Krankheiten zu verhindern.
Es gibt glücklicherweise viele nützliche Naturheilmittel, mit denen man die Nerven beruhigen kann. Du kannst damit zur Ruhe kommen und Entspannung finden.
Wir stellen dir heute 6 der besten Naturheilmittel vor und empfehlen dir, diese selbst auszuprobieren.

Nerven beruhigen mit Naturheilmittel

1. Lindenblütentee

Lindenblütentee beruhigt die Nerven

Lindenblütentee zähle zu den besten Naturheilmitteln, die Nerven beruhigen und Stress lindern können.

Diese Pflanze besitze angebich entspannende Eigenschaften und fördere das Gleichgewicht des Nervensystems und physischer Spannungen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Lindenblüten (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zuerst zum Kochen bringen und damit die Lindenblüten überbrühen.
  • 10 Minuten anschließend ziehen lassen, absieben und trinken.
  • Du kannst davon bis zu zwei Tassen täglich trinken.

2. Baldriantee

Baldrian wird schon seit alters her verwendet, um das Nervensystem zu entspannen.

Die darin enthaltenen Wirkstoffe lindern Stress, helfen, Nervosität zu kontrollieren und fördern gleichzeitig den Schlaf. 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Baldrian (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Baldrian zuerst mit kochendem Wasser überbrühen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen.
  • Danach sieben und langsam trinken.
  • Du kannst davon zwei bis drei Tassen täglich zu dir nehmen.

3. Salataufguss

Salat für ruhige Nerven

Sowohl der Salat selbst als auch ein Salataufguss seien sehr nützlich, denn sie könnten die Nerven beruhigen und die Schlafqualität verbessern. 

Dieses Gemüse enthalte beruhigende und schlaffördernde Wirkstoffe und sei deshalb für alle, die ständig gereizt und gestresst sind, perfekt.

Zutaten

  • 6 frische Salatblätter
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Die Salatblätter zuerst in das Wasser geben und bei niedriger Teperatur 5 Minuten lang köcheln lassen.
  • Danach den Salat entfernen und das Wasser etwas abkühlen lassen. Trinke davon täglich 3 Tassen.

4. Majoran

Auch Majorantee sei perfekt, um Nervosität und Kopfschmerzen zu lindern, die durch emotionales Ungleichgewicht entstehen.

Damit kann Angst kontrolliert werden. Darüber hinaus wird der Schlaf gefördert und auch der Appetit angeregt. Majoran wird deshalb auch bei Appetitlosigkeit empfohlen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel frischer Majoran (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Maojran zuerst mit dem kochenden Wasser überbrühen und 15 Minuten lang ziehen lassen.
  • Danach absieben und bei den ersten Anzeichen von Nervosität trinken.

5. Grüner Tee

grüner tee gegen unruhige nerven

Grüner Tee zähle zu den gesündesten Getränken und sei auch bei Nervosität und Stress sehr hilfreich.

Er enthalte eine essentielle Aminosäure, die L-Theanin genannt wird, und die Herzfrequenz sowie den Blutdruck stabilisiere. Gleichzeitig reduziere sie Spannungen und verbessere die Konzentration.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Grüntee (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Grüntee zuerst mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten lang ziehen lassen.
  • Danach absieben und davon maximal zwei Tassen täglich trinken.

Noch ein paar Tipps für einen besseren Schlaf: 8 nützliche Nahrungsmittel gegen Schlaflosigkeit

6. Lavendel

Das wunderbare Aroma des Lavendels wirke angeblich stark entspannend und helfe bei Stress, Angst und Nervosität. 

Lavendel sei auch ein natürliches Anxiolytikum, das Spannungen löse und das Nervensystem beruhige.

Zutaten

  • 2 Esslöffel getrockneter Lavendel (20 g)
  • 1 Liter Wasser
  • Saft einer Zitrone (optional)

Zubereitung

  • Zuerst das Wasser zum Kochen bringen und damit den Lavendel überbrühen.
  • Danach 10 bis 15 Minuten ziehen lassen und nach Wunsch einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.
  • Trinke davon 2 bis 3 Tassen täglich.

Lesetipp: Lavendellimonade zur Entspannung des Gemütes und Linderung der Kopfschmerzen

Deine Nerven sind angespannt? Dann probiere eines dieser Hausmittel aus, du wirst sehen, dass du damit Körper und Geist einfacher entspannen kannst.