Die 8 besten Kräutertees gegen Blähungen

· 13 Juli, 2016
Mit diesen Tees kannst du Blähungen lindern. Am besten helfen sie, wenn du sie direkt nach dem Essen trinkst

Blähungen oder Flatulenzen sind ein unangenehmes und peinliches Symptom, welches während der Verdauung von Lebensmitteln entsteht. Es gibt aber Kräutertees gegen Blähungen.

Die Bewegungen von Magen und Darm sowie die an der Verdauung beteiligten Bakterien sind verantwortlich für die Entstehung der lästigen Gase, die den Bauch unangenehm anspannen.

Es handelt sich um ein weit verbreitetes Leiden, dem man so schnell wie möglich Abhilfe schaffen sollte, denn Blähungen können auch unangenehme Schmerzen im Unterbauch und Entzündungen hervorrufen.

Zum Glück gibt es verschiedene natürliche Kräutertees gegen Blähungen, deren Inhaltsstoffe schnell Erleichterung verschaffen und die Verdauung im Allgemeinen verbessern.

Möchtest du die Kräutertees gegen Blähungen kennen lernen?

Kräutertees gegen Blähungen:

1. Anistee

Anis

Anistee ist eines der beliebtesten Getränke um Gase im Darm unter Kontrolle zu bringen, denn er verringert Entzündungen und unterstützt überdies den Organismus bei der Verdauung.

Zutaten

  • 4 Anissterne
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen, füge dann die Anissterne hinzu. Lasse das Getränk danach für 10 Minuten ziehen.
  • Trinke den Tee dann nach dem Essen, dreimal am Tag.
  • Schwangere Frauen sollten diesen Tee nicht trinken.

Lesetipp: Mit Minze, Anis und Zimt gegen Magenschmerzen

2. Fencheltee

Fencheltee

Die verdauungsfördernden Eigenschaften von Fenchel werden bei unterschiedlichen Magen-Darm-Problemen angewendet, so zum Beispiel bei Blähungen, Entzündungen und überdies auch bei Krämpfen.

Seine Wirkung kann zusätzlich durch Kardamom gesteigert werden. Dieses Gewürz fördert die Ausleitung unangenehmer Gase. Dieser Tee ist daher einer der besten Kräutertees gegen Blähungen.

Zutaten

  • 1 ½ Esslöffel Fenchel (15 g)
  • ½ Esslöffel Kardamom (3 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Fenchel und Kardamom mit dem kochenden Wasser überbrühen.
  • Lasse den Tee danach abgedeckt für 10 Minuten ziehen.
  • Trinke den Tee dann nach einer reichhaltigen Mahlzeit.

3. Tee mit frischem Ingwer

Ingwertee

Ingwer ist eine medizinische Pflanze, die seit Jahrhunderten zur Minderung von Verdauungsproblemen verwendet wird.

Der wirkungsvolle aktive Inhaltsstoff Gingerol hat entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften, die überdies Blähungen lindern.

Zutaten

  • 1 Stück Ingwerwurzel
  • Saft von ½ Zitrone
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Koche das Wasser auf und füge den Ingwer hinzu.
  • Lasse den Tee danach auf kleiner Flamme für einige Minuten weiter köcheln.
  • Nimm den Tee anschließend vom Herd und füge Zitronensaft und Honig hinzu.
  • Lasse das Getränk dann ein wenig abkühlen und trinke es anschließend.
  • Du kannst bis zu drei Tassen am Tag trinken.

4. Kamillentee

Kamillentee

Die Kamille ist eine Pflanze mit entzündungshemmenden und überdies blähungslindernden Eigenschaften.

Kamillentee fördert die Verdauung schwerer Lebensmittel und hilft bei Beschwerden wie Schmerzen und Blähungen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel frische Kamille (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • Honig (optional)

Zubereitung

  • Übergieße die Kamillenblüten mit kochendem Wasser und lasse den Tee dann abgedeckt ziehen.
  • Gieße den Tee danach durch ein Sieb, füge Honig hinzu und trinke ihn anschließend.
  • Trinke dann zwei bis drei Tassen am Tag.

5. Pfefferminztee

Pfefferminztee

Die Minze ist eine entzündungshemmende Pflanze, die bei schwerem Magen, Übelkeit, Koliken und überdies bei Blähungen helfen kann.

Zutaten

  • 2 Esslöffel frische Minze (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Minze mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Lasse alles für einige Minuten köcheln und nimm den Tee dann vom Herd.
  • Gieße den Tee danach durch ein Sieb und trinke ihn anschließend.
  • Genieße dieses Getränk am besten nach einer schweren Mahlzeit.

6. Tee mit Kümmel

Kümmel

Dieses natürliche Getränk befreit deinen Körper von überschüssigen Gasen und betäubt überdies die Nerven im Magen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kümmel (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Kümmel mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Lasse den Tee dann für einige Minuten abgedeckt ziehen und trinke ihn anschließend.
  • Für noch bessere Resultate kannst du ihn dann auch mit Fenchel mischen.

7. Boldotee

Boldo

Boldo hilft bei Blähungen und verbessert im Allgemeinen die Verdauung. 

Außerdem darf nicht unerwähnt bleiben, das Boldo für die Gesundheit der Leber ebenfalls sehr förderlich ist. Dieses Kraut unterstützt den Körper überdies bei der Entgiftung.

Zutaten

  • 2 Esslöffel getrocknete Boldoblätter (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und dann Boldoblätter dazu geben.
  • Lasse den Tee danach für drei Minuten auf niedriger Flamme weiter köcheln.
  • Gieße das Getränk dann durch ein Sieb und trinke es anschließend.
  • Trinke diesen Tee dann einmal am Tag.

Leseempfehlung: Der Boldo-Strauch für Niere und Blase

8. Tee mit Zimt

Blähungen-mit-Zimt-behandeln

Dieser natürliche Tee ist sehr empfehlenswert für Menschen mit Verdauungsproblemen wie Magenschmerzen oder Blähungen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel gemahlener Zimt (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser mit dem Zimt aufkochen und danach 10 Minuten ziehen lassen.
  • Trinke den Tee dann vor dem Essen.

Vergiss nicht, dass du für optimale Ergebnisse auch deine Ernährungsgewohnheiten verbessern solltest. Verzichte auf Lebensmittel, die zu Blähungen führen.

Suche dir einen Kräutertee gegen Blähungen aus, der dich besonders anspricht und erlebe dann selbst die positiven Wirkungen auf deine Verdauung.

Du wirst überrascht sein!