Leber- und Nierenreinigung mit Grapefruit, Zitone und Ingwer

· 6 Mai, 2016
Leber und Nieren sind grundlegende Reinigungsorgane, doch manchmal werden diese überlastet. Eine Reinigungskur mit natürlichen Mitteln könne angeblich helfen, diese lebenswichtigen Organe in perfektem Zustand zu erhalten.

Anhänger der Naturheilkunde empfehlen, regelmäßig eine Leber- und Nierenreinigung durchzuführen,um den Organismus von Schadstoffen zu befreien, die sich in diesen Organen ansammeln und die Lebensqualität beeinflussen könnten.

Dadurch könne es nämlich zu Müdigkeit, Hautproblemen, Darmbeschwerden, lokalen Schmerzen, Migräne oder anderen Beschwerden kommen.

In unserem heutigen Beitrag berichten wir dir über eine ganz einfache Reinigungskur mit drei wunderbaren Nahrungsmitteln: Zitrone, Grapefruit und Ingwer.

Vorzüge der Leber- und Nierenreinigung

Frau macht Nierenreinigung und Sport

Sowohl die Leber als auch die Nieren sind unersetzlich Organe, die für den Reinigungsprozess zuständig sind.

Sie entsorgen Schadstoffe, die über die Ernährung, Umweltverschmutzung, schlechte Gewohnheiten, Stress oder synthetische Produkte in den Körper gelangen.

Wenn der Organismus korrekt funktioniert, werden Schadstoffe kontinuierlich ausgeleitet, um gesund zu bleiben. Meist sind jedoch diese lebenswichtigen Organe überlastet, deshalb empfehlen manche, mindestens einmal im Jahr eine Leber- und Nierenreinigung durchzuführen.

Die Reinigungskur sei die beste Möglichkeit zur Vorsorge gegen chronische und degenerative Krankheiten, die zusätzlich zu der genetischen Veranlagung häufig durch eine Anhäufung von Schadstoffen verursacht werden.

Die Reinigung dieser Organe fördere ebenfalls das allgemeine Wohlbefinden, verhelfe zu mehr Energie, sorge für ein schönes Erscheinungsbild und helfe, kleine Beschwerden (wie Schmerzen, Allergien, Akne, schlechte Verdauung usw.) zu lindern.

Sprich auch mit deinem Arzt über die möglichen Vorteile einer solchen Reinigungskur und folge seinem Rat.

Lesetipp: Wie können wir die Leber schützen und pflegen?

Zitrone, Grapefruit und Ingwer

Für die vorgeschlagene Reinigungskur verwendet man folgende heilenden Zutaten:

Zitrone

Zitrone für Nierenreinigung

Die erste Frucht, an die man bei einer Leber- und Nierenreinigung denkt, ist natürlich die Zitrone. Sie zeichne sich durch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus, die insbesondere der Leber und den Nieren zugute kommen würden.

Die Zitrone verbessere außerdem die Verdauung der Nährstoffe, insbesondere von Fetten, was die Arbeit der Leber erleichtere. Außerdem könne damit der Bildung von Nierensteinen und Harnwegsinfektionen vorgebeugt werden.

Grapefruit

Auch diese Zitrusfrucht sei für die Leber ausgezeichnet. Sie enthalte wertvolle Antioxidantien und Vitamin C, die ihre Gesundheit fördern würden.

Für die Nieren sei die Grapefruit außerdem auch eine wichtige Unterstützung, da sie stark diuretisch wirke. Darüber hinaus wird diese Frucht zur Gewichtskontrolle empfohlen.

Ingwer

Ingwer für Nierenreinigung

Ingwer wirke gegen die Ansammlung von Fett in der Leber, beuge außerdem Gallensteinen vor und verbessere im Allgemeinen den Verdauungsprozess.

Darüber hinaus sei diese scharfe Wurzel dafür bekannt, die Schweißproduktion zu fördern, was die Arbeit der Nieren erleichtere.

Ingwer wirke außerdem entzündungshemmend, schmerzstillend und sei insbesondere für Frauen sehr empfehlenswert.

Personen mit übermäßiger Magensäure sollten darauf jedoch verzichten. Sie könnten als Alternative drei Mal täglich Grüntee mit Zitrone trinken.

Wie wird die Reinigungskur durchgeführt?

Zitronensaft für Nierenreinigung

Das Hausmittel besteht aus einem erfrischenden Getränk mit den zuvor genannten Zutaten. Davon benötigst du täglich folgende Mengen:

  • 1 Zitrone aus biologischem Anbau
  • 1/2 Grapefruit aus biologischem Anbau
  • 3 dicke frische Ingwerscheiben
  • nach Wunsch Stevia zum Süßen
  • 1,5 L Wasser

Alle Zutaten werden im Standmixer oder Blender mit Schale fein verarbeitet (auch die Zitrusfrüchte mit Schale, jedoch nur, wenn diese wirklich unbehandelt ist!). Danach absieben und nach Wunsch mit Stevia süßen.

Einnahme

Du trinkst dieses Getränk 21 Tage lang jeden Tag wie nachfolgend beschrieben:

  • 2 Gläser auf nüchternen Magen, wenn möglich warm.
  • Zwei Gläser im Laufe des Vormittags, mit kleinen Schlucken, nicht zum Mittagessen.
  • 2 Gläser im Laufe des Nachmittags.
  • 1/2 Glas vor dem Schlafengehen.

Sehr wichtig sei dabei, dass es die Stuhlentleerung fördere, insbesondere bei Tendenz zu Verstopfung, denn nur so könnten die Schadstoffe wirklich ausgeleitet werden. Deshalb empfehlen manch, Leinsamen, getrocknete Zwetschgen oder Flohsamen (Psyllium) einzunehmen oder natürliche Spülungen durchzuführen.

Lesetipp: 5 Ratschläge gegen Verstopfung

Während der Reinigungskur

Während der 3-wöchigen Leber- und Nierenreinigung solltest du so gut wie möglich auf folgende Nahrungsmittel verzichten oder deren Konsum einschränken:

  • Rotes und prozessiertes Fleisch, Wurstwaren,
  • raffiniertes Öl, Frittiertes und hydrogenierte Fette,
  • Fertiggerichte,
  • Sahne, fette Milchprodukte, fetten Käse und Margarine,
  • Süßwaren, Kekse, Weißbrot und andere Produkte mit Weißmehl,
  • Zucker und gezuckerte Nahrungsmittel,
  • kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke, gezuckerte oder gesüßte Getränke und Alkohol,
  • Tabak.

Personen, die Arzneimittel einnehmen oder an einer wichtigen Krankheit leiden, sollten vor Durchführung dieser Kur mit ihrem Arzt absprechen, ob sie für sie geeignet ist.

Denn auch wenn das Getränk nur natürliche und gesunde Zutaten enthält, könnte es eine Behandlung beeinflussen.