6 Angewohnheiten gegen chronische Müdigkeit

· 15 Oktober, 2018
Wir sind uns sicher, dass die folgenden Vorschläge dich besser auf die Ausführung deiner täglichen Aktivitäten vorbereiten und gegen chronische Müdigkeit helfen. Denke daran: Je besser du isst, desto besser wirst du dich fühlen.

Fühlst du dich ständig müde? Vielleicht bist du dazu noch lustlos und niedergedrückt? Doch was kann man gegen chronische Müdigkeit tun?

Ein Übeltäter, der dieses Problem verursachen kann, ist schlechte Ernährung. Es ist kein Geheimnis, dass das was du isst, deinen Körper antreibt und somit beeinflusst, wie du dich fühlst. Der erste Schritt gegen chronische Müdigkeit ist daher eine gute und gesunde Ernährung.

Wenn du dich ständig müde fühlst, brauchst du wahrscheinlich gleich nach dem Aufstehen den ersten Kaffee. Das ist jedoch nicht das einzige Symptom, denn die Müdigkeit sorgt auch dafür, dass du dich ständig antriebslos fühlst.

Es ist ein komplexes Problem, das nicht mit einer bestimmten Krankheit in Verbindung gebracht werden kann. Das Schlimme daran ist, dass sich die Müdigkeit verschlechtert, wenn du deinen täglichen Aktivitäten nachgehst.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass du nicht ewig gegen chronische Müdigkeit ankämpfen musst. Wenn du ein paar Ernährungsumstellungen vornimmst, kannst du damit die benötigte Energie aufnehmen.

Lies weiter, denn wir erklären dir, was du brauchst! 

1. Achte auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr

Wasser gegen chronische Müdigkeit

Indem du Wasser trinkst, bekämpfst du nicht nur Müdigkeit, sondern hilfst auch deinem Körper dabei, essentielle Moleküle und andere Elemente zu verteilen.

Dies beinhaltet den Giftstoff- und Ausscheidungsprozess, der sich auf deine inneren Organe auswirken kann und auch die Stoffwechselprozesse in deinem Körper antreiben kann. Es ist kein Geheimnis, dass Wasserentzug dazu führen kann, dass man sich müde fühlt.

2. Führe ein Ernährungs- und Gefühlsprotokoll

Protokollführen hilft gegen chronische Müdigkeit

Ein weiterer Trick im Kampf gegen chronische Müdigkeit ist eine Aufzeichnung aller Nahrungsmittel und Getränke, die du konsumierst. Du solltest auch deine Stimmung zu verschiedenen Tageszeiten dokumentieren.

Das Führen eines Protokolls hat mehrere Ziele:

  • Die Überprüfung der Nahrungsmittel, die du isst, kann dir helfen, zu verstehen, warum du wenig Energie hast. Zum Beispiel kann Zucker kurzzeitig ein Energiehoch bringen, aber dann sackt deine Energie auch schnell wieder ab. Agavensirup hingegen verleiht dir Energie, ohne chronische Müdigkeit zu verursachen.
  • Verstehen welche Lebensmittel dich emotional gut oder schlecht fühlen lassen. Du hast sicher schon gehört, dass Schokolade deinem Körper hilft, Endorphine freizusetzen und dich dadurch glücklich macht? Es gibt tatsächlich Nahrungsmittel, die deine Stimmung beeinflussen können. Um die Nahrungsmittel besser verstehen zu können, ist es wichtig, ein Emotionsprotokoll zu führen.

Wenn du ein Protokoll führst, stellst du vielleicht fest, dass deine Müdigkeit durch das Reizdarmsyndrom oder andere Beschwerden verursacht wird.

3. Lasse dir von einem Ernährungsberater helfen

Wir wissen, dass der Kampf gegen chronische Müdigkeit nicht einfach ist. Gerade deshalb solltest du dir von einem Arzt oder Ernährungsberater helfen lassen. Stelle deine Diät nicht eigenmächtig zusammen! Ein Experte kann dich viel besser unterstützen.

Ernährungsberater hilft gegen chronische Müdigkeit

Du kannst so einen Nährstoffmangel ausschließen und herausfinden, ob die Müdigkeit durch eine falsche Ernährung verursacht wird.

4. Gib dir die Möglichkeit, mit deiner Ernährung zu experimentieren

Reizendes und scharfes Essen kann sich negativ auf Müdigkeit auswirken

Probiere Lebensmittel aus, die du normalerweise nicht essen würdest, aber vergewissere dich, dass dir diese Energie liefern. Du kannst Kohlenhydrate, Proteine und Fette so kombinieren, dass sie gegen chronische Müdigkeit wirken. Auch hier kann dir ein Ernährungsberater helfen. 

Jeder Körper reagiert unterschiedlich, es gibt keine Standarddiät. Du  solltest auch Speisen probieren, die du noch nie zuvor gegessen hast. Es mag anfangs schwierig sein, sich an neue Geschmacksrichtungen zu gewöhnen, aber gib dir Zeit, dich mit diesen vertraut zu machen.

Noch ein interessanter Artikel: Die richtige Ernährung, wenn du Körperfett verlieren willst

5. Iss häufiger kleinere Portionen

Gegen chronische Müdigkeit helfen mehrere kleine Portionen, wie Salat

Du kannst so mehr Energie erhalten, wenn du dich müde oder hungrig fühlst. Du solltest nicht auf Essen verzichten, denn dadurch wirst du nur noch müder.

Um dies zu verhindern, iss etwa alle drei bis vier Stunden. Du kannst eine Portion Obst mit Protein und Fett mischen und somit sicherstellen, dass du genug Nährstoffe erhältst.

Einige Ideen:

  • 30 Gramm Käse + 5 Walnüsse + 1 Apfel
  • 2 Scheiben Putenfleisch + 10 Mandeln + 3 Guaven
  • Brathähnchen + 3 Esslöffel Sonnenblumenkerne + ½ Tasse Cranberries
  • 1 Tasse Joghurt + 5 Walnüsse + 6 Erdbeeren

Diese Snacks liefern dir viel Energie. Du kannst sie einfach mitnehmen und überall verzehren. Was will man mehr von einem Snack?

Lesetipp: 8 Nahrungsmittel, die deinen Körper mit Energie versorgen

6. Vermeide Reizmittel im Kampf gegen chronische Müdigkeit

Fast Food raubt Energie

Du denkst bei Müdigkeit vielleicht als Erstes an Kaffee, doch die Wirkung ist nur kurz. Du solltest besser darauf verzichten.

Kaffee belastet dein Nervensystem und erzeugt Energiespitzen. Nach zwei bis drei Stunden ist die chronische Müdigkeit dann noch schlimmer. Trinke lieber Aloe-vera-Saft, grünen Tee oder Pfefferminztee.

Auch auf Fast Food solltest du verzichten. Damit wird der Blutzuckerspiegel erhöht und einige Minuten später wirst du dich müde fühlen. Da Fast Food keine Nährstoffe liefert, wirst du innerhalb weniger Stunden wieder Hunger haben.

Entscheide dich für frische Lebensmittel wie Obst, Salate oder Smoothies!

Mit all diesen Tipps kommst du wieder in Schwung und wirst deinen alltäglichen Aufgaben einfacher nachkommen können. Vergiss nicht: Je ausgeglichener und gesünder die Ernhährung, desto besser wirst du dich fühlen!